Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

NL2 Hero Overpair facing 1/2 Potsize Donkbet

Alt
Standard
NL2 Hero Overpair facing 1/2 Potsize Donkbet - 18-06-2013, 22:52
(#1)
Benutzerbild von heilenmax
Since: Jan 2012
Posts: 575
BronzeStar
Hi,

keine stats.

Was mache ich hier?Call,Shove?
Sollte man den Turn vllt. behind checken?



Poker Stars No-Limit Hold'em, $0.02 BB (7 handed) - Poker Stars Converter Tool from http://www.flopturnriver.com

MP2 ($5)
CO ($2.12)
Button ($1.78)
SB ($1.13)
BB ($2.09)
UTG ($2)
Hero (MP1) ($2.44)

Preflop: Hero is MP1 with AA
UTG calls $0.02, Hero bets $0.08, 1 fold, CO calls $0.08, 3 folds, UTG calls $0.06

Flop: ($0.27) , , (3 players)
UTG checks, Hero bets $0.26, 1 fold, UTG calls $0.26

Turn: ($0.79) (2 players)
UTG checks, Hero bets $0.44, UTG calls $0.44

River: ($1.67) (2 players)
UTG bets $0.80, Hero ?

Geändert von heilenmax (18-06-2013 um 22:59 Uhr).
 
Alt
Standard
19-06-2013, 10:53
(#2)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Der River ist in jedem Fall ein Call. Die 4 ist die absolut beste Karte für dich im Deck. Er hat sicherlich nicht viele 4x in seiner limp/call Range, 44 ist jetzt auch sehr unwahrscheinlich und du schlägst jetzt KQ/KT/QT. KK/QQ/TT war wegen preflop bereits eher unwahrscheinlich, AJ auch (du blockst ja 2 Asse), deshalb kann man hier fast davon ausgehen er hat entweder J9 oder du bist vorne.

Turn ist gegen viele Gegner ein checkbehind, aber gegen einem unknown limp/caller würde ich hier nochmal for value betten gegen seine Kx, Qx und Jx Hände.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!
 
Alt
Standard
19-06-2013, 11:52
(#3)
Benutzerbild von BigSchnidde
Since: Mar 2012
Posts: 288
Bei welchen Gegnern würdest du am
Turn behind checken?

Bei Regs im allgemeinen, bei Gegnern die einen geringen Cbet call Wert haben?
 
Alt
Standard
19-06-2013, 12:27
(#4)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Gegen Spieler die viel fit-or-fold spielen und von denen ich nicht glaube, 2 weitere Straßen Value von Qx zu bekommen. Wenn man denkt das untere Ende der gegnerischen Callingrange am Turn ist QJs und er foldet sowas wie AT und called mit AQ auch maximal noch eine Bet, liegt nicht so arg viel Value in einer Bet und man hat eine größere Chance auf eine Auszahlung am River wenn die eigene Handstärke etwas underrepped ist. Hängt aber natürlich in erster Linie auch von der Range ab die man dem Gegner preflop gibt. Sind da AK/KK/QQ drin? Was macht er mit AQ? Hat er KJ überhaupt in seiner Range? Was ist mit QJo?

Aber ich hätte geschickter geschrieben "gegen manche Gegner" statt "gegen viele Gegner", damit nicht der Eindruck ensteht check/behind wäre gegen Regs standard.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!
 
Alt
Standard
19-06-2013, 13:23
(#5)
Benutzerbild von heilenmax
Since: Jan 2012
Posts: 575
BronzeStar
Was sollte man hier machen, wenn der River das Board nicht gepairt hätte und er 1/2 PS donkt? Nehmen wir einmal an auf dem River kommt eine 2
 
Alt
Standard
19-06-2013, 13:47
(#6)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Dann wirds bissl schwieriger, weil man nicht mehr annehmen kann, dass er viele schlechtere Hände for value betted. Gegen unknown limp/caller würde ich es trotzdem bezahlen, auch wenn ich nicht glaube in mehr als der Hälfte der Fälle gut zu sein. Man braucht aber halt auch nur 25%.

Nach kurzem Kombozählen würde ich am River btw. zum Shove tendieren, die Option hatte ich vorher überhaupt nicht auf dem Schirm. Gibt 27 realistische TwoPair Kombos (KQ/KT/QT) und ich glaube auch nicht, dass er für die guten Odds sonstige Kx und vielleicht sogar Qx Hände folden wird. Demgegenüber stehen 16 Kombos J9, 8 Kombos AJ, 1 Kombo 44 und jeweils 3 Kombos KK/QQ/TT. Da ich die Sets auch noch teilweise discounten würde, bleiben insgesamt vielleicht knapp über 30 Kombos die dich schlagen.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!