Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

Gewinnerwartung für Turniere?

Alt
Standard
Gewinnerwartung für Turniere? - 23-06-2013, 17:33
(#1)
Benutzerbild von n.jackelson
Since: Apr 2013
Posts: 68
Gibt es eine Faustformel mit der ich die Erwartung an eine Turnierserie realistisch bestimmen kann?
Ich spiele bei einer Reihe Turnieren mit, und frage mich ob meine Erwartungshaltung regelmäßig unter die letzten 10% zu kommen realistisch ist.
Hab da gestern ein Strategie Konzept von Pierre Neuville gefunden, wo er die Rentabilität von Satelliten untersucht.
Will mich ja nicht mit ihm vergleichen, aber seine Zahlen lassen mich blass werden.

Danke an der Stelle an Pierre Neuville. Eine wirklich erhellende Arbeit.

Frage an die Moderation: Ist es erlaubt hier einen Link zu setzen oder Zitate mit Quellenangabe zu versehen?

Aloha
 
Alt
Standard
23-06-2013, 17:48
(#2)
Benutzerbild von lissi stinkt
Since: Sep 2008
Posts: 3.438
Supernova
poste mal bitte wenn der die highstakessats online über sample schlägt mache ich was falsch
 
Alt
Standard
23-06-2013, 19:46
(#3)
Benutzerbild von n.jackelson
Since: Apr 2013
Posts: 68
Bin selber nicht dabei gewesen, und darf von meinem Kenntnisstand überhaupt schon mal gar nicht mitreden.
Mir hat sein Ansatz der Risikovermeidung speziell in Coin Flip Situationen gefallen. Was meine Hasardeur Natur im Zaum Halten könnte.
Bin trotzdem gerade mit A,A All Inn und kaputt gegangen

Zitat aus Verbessern Sie Ihre Qualifikationschancen um 50% von Pierre Neuville

"Die drei Wege zum Live-Event
Auf PokerStars, wo ich persönlich meine Qualifier spiele, gibt es drei Haupttypen von Qualifiern: MTTs, MTT Rebuys und Steps.
MTTs
Die direkten Satellites zu den Main Events kosten üblicherweise €530, die ein Level darunter €82.
Ich rate dazu, zunächst zehn Qualifier der „zweiten Liga“ zu spielen, damit sammeln Sie die Erfahrung, die Sie benötigen.
Von diesen zehn Turnieren sollten wir drei gewinnen. Damit haben wir die Chance, drei der Direct Satellites zu spielen. Statt 3 x €530 kostet uns das aber nur €820.
Steps Turniere
Mit dem oben angegebenen Budget können wir auf der Ebene „D“ beginnen. Bleiben Sie eine Weile auf demselben Level, damit Sie sich an das Spielniveau gewöhnen und anpassen können.
Auf Dauer ist das Ziel natürlich, sich langsam weiter nach oben zu arbeiten. Natürlich steigt das Niveau der Gegner von Stufe zu Stufe.
Nach zehn Turnieren auf dem Level „D“ sollten wir vier Tickets für Step „E“, zwei für Step „F“ und eines für Step „G“ gewonnen haben … und dann geht es ums Ganze.
€22 Rebuys
Diese Turniere unterscheiden sich etwas von den anderen, weil sie eine ungewöhnliche Struktur besitzen und man Add-ons von bis zu 50.000 Chips nachkaufen kann.

23 EPT Main Events in Folge - Pierre Neuville.

Letztes Jahr konnte ich mich sechsmal über diesen Satellite-Typ qualifizieren. Sie sind bei Weitem der preisgünstigste Weg zum Main Event.
Beiser Turnierart müssen wir vor allem die Regeln der Profitabilität beachten:
Wenn wir bei einem €22+R mitspielen, müssen wir unter allen Umständen die Post-Rebuy-Phase erreichen.
Dort beginnt das Turnier erst richtig, und wer vorher schon ausgeschieden ist, hat natürlich null Prozent Chance auf die Qualifikation, sondern sein Geld einfach aus dem Fenster geworfen. Dieses Szenario gilt es auf jeden Fall vermeiden.
Wenn wir das „echte“ Turnier erreichen, teilen wir uns das Preisgeld unter ca. 40 Spielern, wenn anfangs rund 100 Spieler dabei waren.
Unser Budget beläuft sich dafür auf etwa €260, damit können wir drei Turniere spielen (nach der Formel Buy-in + 1 Rebuy + 1 Add-on)."


Aloha


"... und Danke für den vielen Fisch." Per Anhalter...
 
Alt
Standard
Faustformel - 25-06-2013, 12:45
(#4)
Benutzerbild von n.jackelson
Since: Apr 2013
Posts: 68
Das Thema Gewinnerwartung in Turnieren beschäftigt mich immer noch, da ich bislang keine befriedigende Antwort gefunden habe, und mir die Erfahrungswerte fehlen.
Ich stelle mal die laienhafte These auf, dass wenn 5-10% der Spieler dauerhaft im Plus sind sollte das auch für Turniere gelten. Also könnte es gelingen eine Turnierserie von etwa 100 Stück durchschnittlich unter den letzten 10% abzuschließen, wäre das eine realistische Annahme? Oder nur ne Idee für's Klo?

tight lines
 
Alt
Standard
25-06-2013, 13:00
(#5)
Benutzerbild von corleone 169
Since: Sep 2011
Posts: 842
BronzeStar
es könnte,es könnte aber auch nicht.


Erlich gesagt verstehe ich denn sinn der frage nicht.



edit:vielleicht gehst du mehr ins detail.

Geändert von corleone 169 (25-06-2013 um 13:03 Uhr).
 
Alt
Standard
25-06-2013, 15:28
(#6)
Benutzerbild von JP1-FCE
Since: Jan 2008
Posts: 3.254
(Moderator)
SilverStar
spielst du 100 Turniere, dann ist es sicher realistisch zu erwarten 10% davon itm abzuschließen, eigentlich darf/sollte die Quote da sogar gerne höher sein.
Jedoch für wichtiger halte ich persönlich in diesem Zusammenhang das dabei auch mal ein größerer "Ausrutscher" nach oben dabei ist. Wenn du es jedoch schaffst dauerhaft die itm Ouote sagen wir mal bei 10-20% zu halten, sollte dann auch irgendwann mal ein Lauf dabei sein, der dann richtig Asche bringt.

Immer natürlich vorausgesetzt du bleibst deinem angestammtem Limit treu und hälts dich an dein BRM.
(Edith sagt: das ist ein Rat von jemandem der das nicht macht und immer wieder merkt das es definitiv falsch ist sich nicht an das fett gedruckte zu halten, auch wenn ich mir diese Marotte finanziell problemlos leisten kann)


Team IntelliPoker - Jens - Moderator



ISOP 2012 Event #15 Gewinner *Limit Hold'em* & ISOP 2013 Event #50 Gewinner *PL Omaha Hi/Lo*
MPAC Champion April 2011,TL Meister High Februar,April 2013; Mic Mai 2014

Geändert von JP1-FCE (25-06-2013 um 15:33 Uhr).
 
Alt
Standard
25-06-2013, 21:19
(#7)
Benutzerbild von n.jackelson
Since: Apr 2013
Posts: 68
@ corleone 169
Aloha, das ist nur zu meiner Orientierung wo ich als Anfänger stehe.
Bin halt kein Statistiker, Mathematiker und soweit ich weiß auch nicht das hellste Licht im Baum.

Hab ja das Zitat von Neuville als Bsp. genommen. Wie würdest Du etwa die Ergebnisse der letzten zwei Tage bewerten, und gibst Du dem ganzen eine Erfolgschance? Ich suche keine Lobhudelei und will auch nicht gebauchpinselt werden, (zumindest nicht im übertragenen Sinn).

$100K Freeroll

Spieler / Platz
11869/335
18028/9520
20754/13
11708/818
17843/2146

Die Spiele sind weder chronologisch noch vollständig, und zum Teil auch nicht wirklich aussagekräftig, da ich bei manchen Spielen unter Medikamenten stand. War dann nicht wirklich prickelnd, weil ich die Spiele nur noch runtergerissen habe!



see you



@ JP1-FCE

Hi,

danke für die ernst zu nehmende Antwort per PM auf eine ernst gemeinte Frage.

Bin im Moment stark in meiner Beweglichkeit eingeschränkt und immer nur lesen oder TV glotzen zieht mich runter.

Damit ich nicht so vor mich hin debiliere hab ich eine Herausforderung gesucht und glaube beim Pokern richtig zu sein. Bietet es doch deutlich mehr Facetten als ich anfangs erkennen konnte.
Soviel Adrenalin kenne ich sonst nur wenn ich verliebt bin, Drachen fliege oder Motorrad fahre.

Vielleicht sieht man sich ja mal an den Tischen, oder wenn es Dir keine Mühe macht könntest Du ein Auge auf meine Entwicklung werfen. Werde gelegentlich einige Ergebnisse und evtl. Hände posten.
Bin für wohlgemeinte Kritik offen und dankbar.

so long

Nic.Jackelson

Geändert von n.jackelson (25-06-2013 um 22:49 Uhr).
 
Alt
Standard
26-06-2013, 09:15
(#8)
Benutzerbild von dirko68
Since: Aug 2007
Posts: 6.026
BronzeStar
Zitat:
Zitat von JP1-FCE Beitrag anzeigen
spielst du 100 Turniere, dann ist es sicher realistisch zu erwarten 10% davon itm abzuschließen, eigentlich darf/sollte die Quote da sogar gerne höher sein.
Jedoch für wichtiger halte ich persönlich in diesem Zusammenhang das dabei auch mal ein größerer "Ausrutscher" nach oben dabei ist. Wenn du es jedoch schaffst dauerhaft die itm Ouote sagen wir mal bei 10-20% zu halten, sollte dann auch irgendwann mal ein Lauf dabei sein, der dann richtig Asche bringt.

Immer natürlich vorausgesetzt du bleibst deinem angestammtem Limit treu und hälts dich an dein BRM.
(Edith sagt: das ist ein Rat von jemandem der das nicht macht und immer wieder merkt das es definitiv falsch ist sich nicht an das fett gedruckte zu halten, auch wenn ich mir diese Marotte finanziell problemlos leisten kann)
Oje Jens...
Ich nu wieder
10% ITM sind eigentlich nur realistisch auf Limits,auf denen man sich normalerweise tummelt.
Da irgendwas zu pauschalisieren halte ich für absolut unrealistisch.

@ n.jackelson
Gerade im Turnierpoker geht heutzutage nichts mehr über probieren.
Und Masse muss es sein.
Du wirst niemals herausfinden,ob DU da was reissen kannst,wenn du es nicht probierst.
Du kannst dir Bücher,Videos,etc noch und nöcherreinziehen und das größte theoretische Wissen haben,aber im Endeffekt liegt es alles an dir selber....
Dinge wie Reads und Feeling kann man nicht erlernen

Gruß
Dirko


Edit: Ups.Jens...hab vor deinem fettgedrucktem aufgehört zu lesen...
 
Alt
Standard
26-06-2013, 12:05
(#9)
Benutzerbild von civver
Since: Dec 2007
Posts: 203
nehmen wir mal als beispiel deine platzierung im 300´er bereich bei einem startfeld von 11k spielern.
weiter nehmen wir mal an es wäre das bigger 11. du hättest dann rd 7 std gespielt um 60-70 $ zu gewinnen, bei einem startgeld von 11 $. als 1. hättest du rd 14k $ gewonnen.


wenn alle mitspieler auf dem selben pokerlevel spielen ist die wahrscheinlichkeit in den preisrängen (itm) zu landen bei rd. 16 %.
die wahrscheinlickeit 1. zu werden unter diesen bedingungen liegt bei 1/11.000 also gleich 0

das waren jetzt mal sehr vereinfachte annahmen.


bei grossen teilnehmerfeldern sind ft´s recht selten, daher musst du schon ein recht dickes fell haben um nicht gefrustet zu sein.

deshalb lauten auch die empfehlungen für turnieren ein bankrollmanagement von 300 average buyins zu fahren.


wenn du an turnieren gefallen findest, würde ich dir am anfang zu 9-max sng´s raten. du durchläufst dort alle phasen eines grossen mtt´s und hast öfters mal erfolgserlebnisse und bist nicht so gefrustet.

mit steigendem erfahrungslevel kannst du dann die 45,90 oder 180 mann stt´s probieren.

als nächstes vielleicht die cap-turniere.

danach kannst dich dann bei den mtt´s deiner wahl austoben
 
Alt
Standard
26-06-2013, 12:22
(#10)
Benutzerbild von n.jackelson
Since: Apr 2013
Posts: 68
Danke,

das war ziemlich genau das was ich wissen wollte.


n.jackelson