Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

profitabler Bluffshove vs MinRaise River

Alt
Standard
profitabler Bluffshove vs MinRaise River - 11-07-2013, 14:30
(#1)
Benutzerbild von Trüün
Since: Aug 2010
Posts: 431
Villian ist Reg und spielt 21 / 16 / 5
First In: 18%
AFQ: 42 / 33 / 20
CB IP: 55%

Ich sehe ihn hier so gut wie nie die Nuts halten und habe somit einen profitablen Riverbluff-Spot. Oder was meint ihr?





Und was haltet ihr von nem Check/Raise Flop?
 
Alt
Standard
11-07-2013, 14:55
(#2)
Benutzerbild von weizinho50
Since: Jan 2009
Posts: 891
BronzeStar
Zitat:
Zitat von Trüün Beitrag anzeigen

Ich sehe ihn hier so gut wie nie die Nuts halten und habe somit einen profitablen Riverbluff-Spot. Oder was meint ihr?
Bin bissl skeptisch den River zu shippen, da ich denke, dass er hier schon KQ halten kann. Den Flop kann er damit locker behind checken, weil du ausm SB vermutlich oft AQ,AJ und mittlere Paare callst. Sprich du triffst den Flop meist echt gut. Ich glaube auch, dass nen Shove ne schlechtere Hand auch nicht mehr bezahlen wird in den meisten Fällen.
Ich würds aus diesen Gründen einfach callen mit der Straight. Versteh den Begriff Riverbluff auch nicht ganz wenn ich ehrlich bin, weil so ein direkter Bluff ist es ja nun auch wieder nicht. Ich glaube vom ganzen Szenario her hat er hier viel öfter KQ in seiner Range als du in deiner Calling-Range vom SB aus.
 
Alt
Standard
11-07-2013, 15:05
(#3)
Gelöschter Benutzer
sehe da auch nichts schlechteres callen (kq wird er allerdings oft am flop betten)
 
Alt
Standard
11-07-2013, 15:37
(#4)
Benutzerbild von Lockerl71
Since: Jul 2013
Posts: 77
SilverStar
Klassisches Tight - Reg play auf einem Limit wo viele zu aggro spielen - der hat 100% eine Straße und sehr oft Nutz und holt deinen Shove in 9/10 Fällen runter - call (sehe keine Value im "Bluff").

lg

Lock

Geändert von Lockerl71 (11-07-2013 um 15:44 Uhr).
 
Alt
Standard
12-07-2013, 12:11
(#5)
Benutzerbild von Trüün
Since: Aug 2010
Posts: 431
Ich pushe nicht für Value, weil natürlich nie eine schlechtere Hand bezahlt. Villian hat mit dem Minraise hier immer mindestens ne Q-high-straight.

Ich pushe als Bluff um KQ, also die K-high-straight zu represäntieren und ihn vom Split Pot runter zu bringen. = Bluffpush / Riverbluff

Die Frage ist nur ob das oft genug klappt und wie oft Villian hier KQ hält.
 
Alt
Standard
12-07-2013, 13:42
(#6)
Benutzerbild von weizinho50
Since: Jan 2009
Posts: 891
BronzeStar
Naja wenn er ne Q sicher hat wie du meinst, dann kommen laut der PFR-Range etwa die Hände in Frage:

Hände die man evtl zum Folden bringt: AQ,QQ,QJ,QT,Q8s (32 Kombos) - Q9 checkt den Flop sicher nicht!!
und Hände die dich schlagen und nie folden: KQ (12 Kombos)

EV > 0
<=> 61$ *x * 32/44 - 103$ * 12/44 > 0
<=> x > 63%

Fraglich ist halt ob QQ,QJ,QT überhaupt den Flop checkt, bin nach wie vor der Meinung, dass du nur Callen solltest. Deshalb sind die 63% der Fälle in dem du seine Non-Nut-Straights zum Folden bringen musst schon fast ein bisschen optimistisch, vermutlich muss es fast zu 70-75% klappen.

Geändert von weizinho50 (12-07-2013 um 13:56 Uhr).
 
Alt
Standard
12-07-2013, 18:38
(#7)
Benutzerbild von xflixx
Since: Aug 2007
Posts: 10.745
(Moderator)
GoldStar
Trüün und ich haben heute morgen im Coaching mal ein bisschen hin- und hergerechnet und kamen zu folgendem Ergebnis:

Trüün jammt ~100 um 60 zu gewinnen, sein Shove muss also in > 62,5% der Fälle klappen um +EV zu sein.

Realistischerweise muss man vermutlich einige QTo Combos aus Villains UTG Range nehmen, aber auch einige QQ und KQ Combos weil er den Flop nicht gebetted hat.

Nehmen wir also 6 Combos QJs&QTs plus 9 Combos QJo und 9 Combos AQo/s = 24 Combos

Alle KQ Combos wären 12, realistischerweise discounten wir aber einige davon (genauso hab ich auch QQ und QTo discounted), dann denke ich schon dass der Shove einen höheren EV haben kann (falls ich mich jetzt nirgends verrechnet habe). Plus: wir können viel eher KQ in unserer Range haben als Villain!

Ich mag das Play immer mehr, check/raise am Flop finde ich auch gut.



Team IntelliPoker & PokerStars Team Online Member - Felix - Live Trainer, Handbewerter

 
Alt
Standard
12-07-2013, 18:54
(#8)
Benutzerbild von weizinho50
Since: Jan 2009
Posts: 891
BronzeStar
ABer muss man dann auch nicht mit der selben Logik paar QJ Kombos streichen, weil die C-bettet er vermutlich auch in 80-90% der Fälle?

Ich bin selbst kein 6Max-SPieler, aber called man Hände wie KQo oder KQs gegen nen UTG'ler ausm SB öfter mal ? Weil er eröffnet ja auch relativ hoch mit 3,5BB.

Aber definitv coole Hand, und auch interessanter Gedanke die zu shippen
 
Alt
Standard
12-07-2013, 19:38
(#9)
Benutzerbild von xflixx
Since: Aug 2007
Posts: 10.745
(Moderator)
GoldStar
Ja, wir müssen hier leider mit sehr vielen Annahmen rechnen und am Ende weiss man immer noch nicht, wie der EV realistisch aussieht weil man Villain nicht in den Kopf gucken kann (er kann auch einfach immer tiltcallen mit Qx, wodurch er uns dann hier zwar freerollt aber auch immer unser KQ auszahlt). Gegen eine 18% OR finde ich KQo/KQs auch einen zml Standard Defend.

Aber der Gedanke ist definitv gut und die Hand gibt dadurch einiges her find ich.



Team IntelliPoker & PokerStars Team Online Member - Felix - Live Trainer, Handbewerter

 
Alt
Standard
13-07-2013, 01:12
(#10)
Benutzerbild von dborys
Since: Oct 2007
Posts: 3.198
Finde die Idee an sich gut, die Hand dafür allerdings weniger, zumindestens aus spieltheoretischer Sicht. Würde eher top deiner b/f range hier turnen, also sowas wie JJ/TT, wenn du hier AQ in nen bluff turnst was wenn man das board betrachtet die beste Hand ist nach KQ in deiner range, bist du so hart am overbluffen dass es auffalend wäre.