Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Talk & Community /

Spielsucht bei Profis

Alt
Question
Spielsucht bei Profis - 22-01-2008, 14:27
(#1)
Benutzerbild von misterxy
Since: Jan 2008
Posts: 124
WhiteStar
In den zahlreichen TV Sendungen hört man immer wieder, dass Profis, wie z.B. Phil Ivey, Howard Lederer usw. fast immer Wetten nebenher laufen haben (auf verschiedene Starthände usw). Ist das bei denen schon Spielsucht oder einfach um etwas Spannung in die Sache zu bekommen?
 
Alt
Standard
22-01-2008, 14:29
(#2)
Benutzerbild von derHammerhai
Since: Jan 2008
Posts: 130
WhiteStar
Ich denke die haben soviel Geld denen kann das sch*** egal sein. Da ist das einfach nur Spass haben.
 
Alt
Standard
22-01-2008, 14:29
(#3)
Benutzerbild von Der Heiner
Since: Oct 2007
Posts: 5.931
Pure Langeweile...
Und da Pokern nichts anderes als wetten ist....warum nicht noch ein paar dabei
 
Alt
Standard
22-01-2008, 14:32
(#4)
Benutzerbild von MasterR40
Since: Nov 2007
Posts: 198
Wenn du normalerweise nix anderes machst als Poker zu spielen, dann wird das doch auch irgendwann ermüdend.
So ein paar kleine Extrawetten am Rande bringt da doch wieder ein wenig mehr Spannung rein.
 
Alt
Standard
22-01-2008, 14:34
(#5)
Benutzerbild von Hirtal
Since: Dec 2007
Posts: 158
BronzeStar
Ich denke schon das solche Profis spielsüchtig sind!
Die haben soviel Geld das es ihnen glaub ich nur um den FUN geht!
 
Alt
Standard
22-01-2008, 14:36
(#6)
Benutzerbild von Sini05
Since: Sep 2007
Posts: 837
Da spielt das Geld mit Sicherheit eine Rolle. Und da Profipokerspieler im Allgemeinen auch gerne mal gambeln, wetten sie halt oft und gerne und das nicht unbedingt immer todernst (siehe Eiswürfelwette ;D).
 
Alt
Standard
22-01-2008, 14:40
(#7)
Benutzerbild von NerdSuperfly
Since: Jun 2007
Posts: 3.309
(Administrator)
es gibt imho eien menge weniger bekannte pros, die ihre ganzen gewinne regelmäßig im casino verhauen !

sind halt sehr viele zocker naturen und der übergang zur sucht ist oft schwer zu definieren


 
Alt
Standard
22-01-2008, 14:50
(#8)
Benutzerbild von TheRiepster
Since: Oct 2007
Posts: 117
WhiteStar
Im Poker gibts nun einmal die verrücktesten Typen und da sind solche Seitenwetten nun mal normal, um der Sache noch etwas Feuer zu verleihen.
 
Alt
Standard
22-01-2008, 14:52
(#9)
Benutzerbild von Flitzpiepe75
Since: Oct 2007
Posts: 167
BronzeStar
Pokerprofis sind Zocker, erfolgreiche Zocker. Und denen liegt das nunmal im Blut, mit Sidebets, beim Golfen etc auf alle möglichen und unmöglichen Dinge zu wetten.

Zum einen haben die natürlich genug Geld, aber einige haben auch schon viiiiieel verloren.
TJ Cloutier hat zB Millionen beim Würfeln (Checkers?) verloren. Und Mike Matusow ist permanent zwischen Pleite und ganz oben.

Da aber keiner vom Spielen läßt sind sie mit Sicherheit auch süchtig.
 
Alt
Standard
22-01-2008, 15:01
(#10)
Benutzerbild von horle
Since: Jan 2008
Posts: 5
BronzeStar
Ohne zuminest sporadische Erfolge wird man nicht süchtig. Würde man Drogen nehmen die keinen Rausch verursachen? Profis haben enorme Erfolge demnach sollten sie auch entsprechend süchtig sein. Adrenalin, Endorphine ect, lauter Stoffe die beim Pokern ausgeschüttet werden und die süchtig machen. Wenn die nicht süchtig sind, wer dann?