Alt
Standard
NL10: AA vs Flopraise - 18-07-2013, 00:08
(#1)
Benutzerbild von Marvin0927
Since: Sep 2012
Posts: 24
SB: 40/0 auf 40 Hände
UTG+1: 25/13 auf 107 Hände
BTN: 15/12/3,6 auf 370 Hände


PokerStars No-Limit Hold'em, $0.10 BB (9 handed) - PokerStars Converter Tool from http://www.flopturnriver.com

MP2 ($10)
Hero (MP3) ($18.42)
CO ($6.17)
Button ($15.14)
SB ($6.77)
BB ($10.10)
UTG ($6.58)
UTG+1 ($3.59)
MP1 ($10.55)

Preflop: Hero is MP3 with A, A
UTG calls $0.10, UTG+1 calls $0.10, 2 folds, Hero bets $0.50, 1 fold, Button calls $0.50, SB calls $0.45, 2 folds, UTG+1 calls $0.40

Flop: ($2.20) 2, 6, Q (4 players)
SB checks, UTG+1 bets $1.10, Hero calls $1.10, Button raises to $4.90, 2 folds, Hero ?

Total pot: $5.50

In seiner Coldcalling Range sehe ich QQ,JJ,TT,AK, vielleicht KK & 99-66.
Sollte er ein Set getroffen haben, gibt es keinen Grund zum raisen, da er auf dem Board nicht protecten muss und mit einem Call sicherlich mehr Value bekommt.
Einen Bluff schließe ich aus, da wir 4Way sind und zwei shorte Loose-passive Spieler in der Hand involviert sind.
Ansonsten könnte er hier KK for Value Raisen, da ich eine weite Isorange habe und hier nicht stark sein muss.
Andererseits wird er KK jedoch oft pre 3beten und es hier daher selten haben.
 
Alt
Standard
18-07-2013, 02:43
(#2)
Gelöschter Benutzer
Ich folde
Villian wird hier niemals bluffen und äußerst selten mit worse Valuebetten.
Du hast die Situation schon gut erfasst. Man kann einen Bluff ausschließen.
Er kann alle sets haben und nur weil du sets nicht raisen würdest bedeutet das nicht, dass er genauso denkt/agieren würde.