Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

NL10 ZOOM bottom set im limped pot

Alt
Standard
... - 19-07-2013, 12:56
(#1)
Benutzerbild von OlgaRanz
Since: Jul 2009
Posts: 1.749
...

Geändert von OlgaRanz (03-06-2014 um 18:14 Uhr).
 
Alt
Standard
19-07-2013, 14:34
(#2)
Benutzerbild von kevson180
Since: Dec 2012
Posts: 263
Villains Line sieht hier schon sehr stark aus wenn er auf Wiederstand am Flop trifft und dann Turn trotzdem Potsize barrelt. Hätte den Flop nochmal geraist, weil viele Draws draußen sind. Kannst natürlich schon hinten liegen aber es gibt viele Hände in der Range des UTG die drawen (T9s,98s,87s,76s,54s,Ax in Karo etc...) Am Turn ist es schon schwieriger finde ich, vorallem auch wegen dem BB hinter dir...Aber ich würde keine Angst haben wegen 66 oder 77, wenn er das Set hat - That's Poker . As played kann man den Turn finde ich durchaus folden...aber ich bin kein Handbewerter

LG
 
Alt
Standard
20-07-2013, 13:00
(#3)
Benutzerbild von xflixx
Since: Aug 2007
Posts: 10.749
(Moderator)
GoldStar
Pre find ich fine, besonders gegen schwache Openlimper würde ich hier auch eine recht weite Range hinterherlimpen.

Flop würde ich schon raisen, die Bets der beiden sind zu klein und das Board zu drawheavy. Man kann massig Action von schwächeren Händen und Draws bekommen besonders weil wir bottom Set haben.

Turn ist für mich ein Call, UTG muss hier nicht immer Straights/Flushes haben sondern kann auch mal Pairs + Draws, 2 Pair oder seltsam gespielte Overpairs haben etc, plus gegen ihn sollten wir die nötigen Implieds haben. Auch wenn BB nochmal drübergehen könnte, bei soviel Kohle im Pot haben wir imo hier so gut wie immer die Odds um uns auch einen River anzuschauen (es sei denn BB shovt was imo seltener passieren sollte).



Team IntelliPoker & PokerStars Team Online Member - Felix - Live Trainer, Handbewerter