Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

NL10: AQo aus CO gegen BB 3-Bet

Alt
Standard
NL10: AQo aus CO gegen BB 3-Bet - 19-07-2013, 22:44
(#1)
Benutzerbild von mr malkovich
Since: Jun 2011
Posts: 419
Villain spielt 29/23/2.9, 3bet aus dem BB: 9%, c-bet 61%, (mehr als 1k Hände)
Nehme an das Villain in dem Spot etwas weiter als 7% 3betten wird, da er mir hier vielleicht eine nicht so starke Range gibt.
Wollte eine 4-Bet vermeiden und mich so nicht gegen seine stärkeren Hände isolieren. Zudem habe ich Position.


PokerStars No-Limit Hold'em, $0.10 BB (8 handed) - PokerStars Converter Tool from http://www.flopturnriver.com

Hero (CO) ($10.22)
Button ($12.28)
SB ($11.27)
BB ($7)
UTG ($9.85)
UTG+1 ($10)
MP1 ($4)
MP2 ($10.36)

Preflop: Hero is CO with ,
4 folds, Hero bets $0.30, 2 folds, BB raises to $0.70, Hero calls $0.40

Flop: ($1.45) , , (2 players)
BB bets $0.80, Hero calls $0.80

Turn: ($3.05) (2 players)
BB bets $1.30, Hero calls $1.30

River: ($5.65) (2 players)
BB bets $2.35, Hero??


9% seiner Hände wären demnach etwa 88+,ATs+,KTs+,QJs,AJo+,KQo

Frage mich aber, was er davon auf dem River nochmal so klein bettet?
Easy Call, Fold oder Raise?
 
Alt
Standard
20-07-2013, 21:18
(#2)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Deine Annahme der Range trifft aber nur zu, wenn er nur for value betted. Das machen die meisten Spieler allerdings nicht und haben dann bspw. TT/99/88 und diverse suited Broadways eher in ihrer Callingrange und 3betten statt dessen Hände wie A5o oder 97s.

Sein Sizing am River ist tatsächlich verwirrend, da er ja nur 4,20$ behind hat.

Bis zum River finde ich die Hand gut gespielt, dort muss man sich dann überlegen wie oft er AA/KK/QQ/AK/QJ hat, wie oft man splitted und wie oft er einfach irgendwas bluffed oder tatsächlich KQ for value betted.

Du musst in weniger als 30% der Fälle gut sein, aber der River ist keine so schöne Karte. Wenn du glaubst er double barreled AK sehr häufig, verdoppelt sich die Zahl seiner Valuekombos fast und er hat plötzlich so um die 30 davon in seiner Range. Dann bräuchte er mindestens 13 Bluffs (oder schlechteres das valuebetted) um profitabel callen zu können. Das wird wohl sehr schwer.
Wenn du denkst AK checked den Turn in >50% der Fälle, bräuchte er plötzlich nur noch 9 Bluffkombos.

Insgesamt ist das aber auch ein Spot in dem du dir überlegen musst, ob du einen anderen Regular, der einen sehr aktiven Eindruck macht, zur Ehrlichkeit zwingen willst in dem du ihm zeigst, du bist in der Lage ihn light runterzucallen.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!