Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

NL10 Trips Top Kicker, Turn fold?

Alt
Standard
... - 29-07-2013, 22:50
(#1)
Benutzerbild von OlgaRanz
Since: Jul 2009
Posts: 1.749
...

Geändert von OlgaRanz (03-06-2014 um 18:09 Uhr).
 
Alt
Standard
30-07-2013, 08:47
(#2)
Benutzerbild von dborys
Since: Oct 2007
Posts: 3.198
Du had am turn gegen AJs+, AQo+ und QQ 31% equity, solltest also fur 3:1 nicht folden bzw hast nen knappen call. Am river bist du bei 25%, da du ihm keine kombodraws gibst die weder angekommen oder gebusted sein können hast du entsprechend einen fold.
 
Alt
Standard
30-07-2013, 09:53
(#3)
Benutzerbild von Fuchz
Since: Feb 2008
Posts: 3.424
Zitat:
Zitat von OlgaRanz Beitrag anzeigen
Hallo zusammen,

der Gegner ist offenbar reg auf dem Limit, 10-tablet mit 7/6 und 7 % 3-bet auf ~350 Hände.

Denke mit AK hier nur zu flatten macht deutlich mehr Sinn als zu 3-betten, da seine UTG opening range schon ziemlich stark sein wird (denke so TT+, AQs, AK) und ich nicht raise/fold spielen möchte.
Da ist schon was dran, aber für 36BB können wir imo trotzdem profitabel 3b-callen, da die Stackoffrange deutlich weiter wird, um so geringer die effektive Stacksize ist.

Call ist sicherlich auch OK.
 
Alt
Standard
30-07-2013, 11:50
(#4)
Benutzerbild von heilenmax
Since: Jan 2012
Posts: 575
BronzeStar
Ich würde pre gegen so einen Shorty auch immer 3Bettten und für einen stackoff gehen.

As played würde ich dann direkt OTF einfach All-In stellen. Wie gesagt er callt dich noch mit schlechteren Ax (AQ) und ihm wirds auch schwer fallen sowas wie TT-KK zu folden, da du mit dem Push polarisierst und acuh mal gut nen Flushdraw halten könntest bzw. auch ein PP.

btw. ein hoher WTSD Wert ist bei so einem Nit ja kein großes Wunder, jedoch sagt ein hoher WTSD Wert tendenziell schon eher aus, dass jemand relativ loose zum Showdown kommt. Wenn du jedoch wissen willst, ob er meißtens wirklich gut beim Showdown ankommt , dann musst du dir den W$SD stat anschauen, der sagt dir nämlich wie oft derjenige am Showdown auch gewinnt.
 
Alt
Standard
30-07-2013, 12:09
(#5)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Gegen jemanden dessen UTG Openrange vermutlich ausschließlich AK und TT+ (oder vielleicht 88+) enthält, kann man nur dann profitabel 3b/c spielen, wenn er zumindest alles bis auf AK/QQ+ gegen die 3Bet foldet. Und auch dann ist der Spot maximal marginal. Wenn man den Rake mit reinrechnet, halte ich 3bet/call sogar für -EV.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!
 
Alt
Standard
30-07-2013, 12:28
(#6)
Benutzerbild von OlgaRanz
Since: Jul 2009
Posts: 1.749
...

Geändert von OlgaRanz (03-06-2014 um 18:09 Uhr).
 
Alt
Standard
30-07-2013, 13:22
(#7)
Benutzerbild von heilenmax
Since: Jan 2012
Posts: 575
BronzeStar
Tatsache, wenn du pre mit AKs direkt pushen würdest gegen eine Range von 99+;AK und eine Continuing range von AK;QQ+ , dann machst du im Schnitt 1BB Verlust.

Man lernt dazu