Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

NL10 Zoom: Cbet vs tight villain

Alt
Standard
NL10 Zoom: Cbet vs tight villain - 01-08-2013, 20:49
(#1)
Benutzerbild von heilenmax
Since: Jan 2012
Posts: 575
BronzeStar
Hi,

stats 15/10/3,5 515 Hände.

Ich habe hier eine Cbet platziert, weil es 13 Karten gibt, die auf dem Turn erscheinen könnten und ich 2nd barreln könnte und da ich 77 und 88 zum folden bekomme. Ich glaube jedcoh, dass das zu dünn ist. Da villain tight zu sein scheint und er von 11 Situationen bisher 3 mal ge3bettet hat und das das erste mal war,wo er callt(in den Blinds). Daher gebe ich ihm eine Range von AQ;AJ;ATs;QTs;KQ;JTs;77-JJ und diese Range hat den Flop ziemlich gut getroffen und ich habe nicht sonderlich viel Foldequity im Ganzen betrachtet. Daher hätte ich lieber auf die cbet verzichtet.
Auf den Raise wäre ich im Nachhinein dann auch gefoldet, ich hatte halt gecallt, weil ich noch GS+BDFD halte und Position habe. Ich glaube aber, dass villain OTT oft 2nd barrelt und ich keine guten Implied Odds habe.

As played habe ich den Turn dann gebettet, weil villain gecheckt hat und ich glaube, dass er mit einer made hand oft weiterbetten wird. Aber ich glaube im Nachhinein auch dass die Bet unnötig war, da ich eigentlich nichts besseres zum folden bekomme. Ich bezweifel, dass Ax foldet, wenn er sich entschlossen hat auf Pot Control zu spielen.

Wenn er eine schwache Hand hat OTT, dann gehe ich davon aus, dass er QT hält und vor der Hand brauche ich eig. keine Angst zu haben. Ich glaube, dass villain schwache Ax Combos, welche ich zu folden bkeommen könnte OTT,3betten würde pre und nicht flatten.

Ich habe die Hand zwar gewonnen, aber ich glaube viel schlechter hätte man die nicht spielen können^^

Poker Stars No-Limit Hold'em, $0.10 BB (9 handed) - Poker Stars Converter Tool from http://www.flopturnriver.com

Hero (Button) ($11.68)
SB ($10.61)
BB ($26.15)
UTG ($21.77)
UTG+1 ($16.68)
MP1 ($14.58)
MP2 ($9.01)
MP3 ($12.42)
CO ($11.31)

Preflop: Hero is Button with ,
6 folds, Hero raises $0.25, SB calls $0.20, 1 fold

Flop: ($0.60) , , (2 players)
SB checks, Hero bets $0.40, SB raises $1.10, Hero calls $0.70

Turn: ($2.80) (2 players)
SB checks, Hero bets $1.60, 1 fold

Total pot: $2.80
 
Alt
Standard
02-08-2013, 10:54
(#2)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
CBet auf dem A-high Board mit Gutshot plus BDFD ist super standard, vorallem gegen jemanden der viel 3betted und damit eine eher schwache Range hat wenn er passiv verteidigt. Außer natürlich er trapped, aber davon kann man erstmal nicht ausgehen.

Gegen den Raise würde ich allerdings folden, der Gutshot ist ja leider nichtmal clean. Wenn er den Turn dann checked, ist sehr fraglich womit er das macht. Evtl. hat er den gefährlichen Flop nur gebluffraised, weil er Hände wie 66 nicht c/c spielen wollte. Sowas sieht man häufiger. Vielleicht hat er auch nen Draw und traut sich nicht mehr nochmal zu betten, weil er denkt deine Hand muss stark sein wenn du den Flop bet/call spielst. Abgesehen davon hat er mit c/r Flop nur extrem selten Jx, du kannst das aber schon sehr gut haben.

Gibt Spots in denen man dann versucht es runterzuchecken, weil K-high oft gut genug gegen seine busted Draws ist, hier denke ich aber schon, dass ein Bluff profitabel ist. Ob man den lieber am Turn oder am River macht, hängt auch etwas vom eigenen Image ab. Wenn der Gegner dich als so tight einschätzt wie du ihn, gehe ich davon aus er foldet den Turn in mehr als den nötigen ca. 36% der Fälle, weil z.b. jetzt auch die Outs für seine Draws nicht mehr clean sind bzw. er bereits drawing dead sein kann.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!
 
Alt
Standard
02-08-2013, 12:28
(#3)
Benutzerbild von heilenmax
Since: Jan 2012
Posts: 575
BronzeStar
Also würdest du sagen, dass ich Hände wie AQ und AJ und JJ aus seiner Range rausnehmen sollte, da das Hände sind mit denen er micht trappt?

Ich glaube schon , dass ich AQ und AJ sowie JJ in seine Range packen muss. Ich könnte jedoch noch ein paar mehr suited Broadways reinpacken. JJ-77,AQo-ATo,KQo,AQs-ATs,KQs-KTs,QJs-QTs,JTs das ist die neue Range die ich ihm gebe.

Auf dem Board hat villain zu 23% ein weak Pair, was ich mit einer cbet zum folden bekommen würde. In 19% der Fälle hat villain keine made Hand, jedoch hat er in 8 % der Fälle einen Flusdraw oder OESD, den villain auch nciht folden wird. D.h. auf dem Flop haben wir eine Fold Equity von 23%+ (19%-8%)=34 % .
Ich brauche jedcoh eine Foldequity von 40 %.

Ich kann zwar ca. jeden 4. Turn 2nd barreln, jedoch bekomme ich so auch nur die Middle Pairs zum folden, die nur ca. 13 % seiner Range ausmachen. Selbst wenn ein Kreuz auf dem Turn kommt und ich 2ndbarrel, dann werde ich meißtens nochmal gecallt, wenn nicht sogar geraist werden und selbst wenn ich OTR meinen Flush mache, dann habe ich zusätzlich noch Reversed Implied Odds und die nächste Frage wäre,ob villain hier überhaupt bei dem gefährlichen Board mit Top Pair broke geht.

Das sind alles so Argumente, die mir einfallen und stark gegen eine cbet sprechen. Vielleicht könntest du ja nochmal deine Argumente für eine cbet preisgeben, warum ich mir keine freecard gönnen sollte.

Geändert von heilenmax (02-08-2013 um 12:33 Uhr).
 
Alt
Standard
02-08-2013, 14:22
(#4)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Wenn er von 11 Situationen bisher 3mal ge3betted hat, kann man schon davon ausgehen, dass AQ/JJ in seiner 3betting Range sind. Auch wenn die Stats natürlich nicht aussagekräftig sind bisher. Glaubst du er called keine kleinen Paare? Das ist auf dem Microstakes eigentlich super standard.

Wenn er den Flop in 34% der Fälle foldet und du gegen seine Callingrange ganz ordentliche Equity hast (über 20% gegen Ax, 35% gegen Jx und gegen Draws bist du sogar vorne), gibts eigentlich keine Gründe die CBet nicht zu machen. Klar kann man auch behind checken, aber damit lässt man sich leider ziemlich oft am Turn von der besten Hand bluffen. Abgesehen davon, auch wenns auf NL10 nicht relevant ist, muss man auch ein bisschen aufpassen seine Handstärke nicht zu offensichtlich zu machen, um auch eine Auszahlung zu bekommen, wenn man mal Ax hat.

Du schätzt seine Range halt viel stärker ein als ich es machen würde bei jemandem der bisher aktiv ge3betted hat und jetzt passiv aus dem SB defendet.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!