Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

$3,30 6-max regular MTT schwierige entscheidung

Alt
Standard
$3,30 6-max regular MTT schwierige entscheidung - 02-08-2013, 18:31
(#1)
Benutzerbild von Spielerbraut
Since: Mar 2011
Posts: 648
BronzeStar
PokerStars No-Limit Hold'em, 3.3 Tournament, 125/250 Blinds 30 Ante (6 handed) - PokerStars Converter Tool from http://www.flopturnriver.com

Button (t4,848)
SB (t13,331)
Hero (BB) (t6,688)
UTG (t1,183)
MP (t6,095)
CO (t4,927)

Hero's M: 12.05

Preflop: Hero is BB with Q, K
1 fold, MP calls t250, 2 folds, SB calls t125, Hero raises to t625, MP calls t375, SB calls t375

Flop: (t2,055) 8, K, 9 (3 players)
SB checks, Hero bets t1,000, MP raises to t2,000, SB raises to t12,676 (All-In), Hero??

Total pot: t19,561



es geht mir hier eigentlich nur um die post-flop entscheidung es war schon sehr viel im pot und es war ein sehr drawlastiges board hatte keine stats auf die gegner ich möchte wissen ob es hier besser ist zu callen oder zu folden??

Geändert von Spielerbraut (02-08-2013 um 18:34 Uhr).
 
Alt
Standard
02-08-2013, 20:41
(#2)
Benutzerbild von Pimola
Since: Jan 2009
Posts: 1.327
Tendenziell sollte man preflop eher checken, wenn man postflop noch unerfahren ist. An sich finde ich den pre raise aber for initiative gut um auch 3way häufiger den pot mitnehmen zu können, da unsere Hand gegen limping ranges gut performen sollte.

As played cbet/broke ich den flop auf 1375 gegen einen Gegner und folde wohl noch gegen diese action. An sich bist du hier fast nie way ahead und teils schon crushed. Von daher sollte ein fold hier die beste line sein, da wir auch noch längst nich committed sind, da wir nichmal 7bb investiert haben.