Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

NL10 Zoom: Turn Pot Control w Overpair vs fish?

Alt
Standard
NL10 Zoom: Turn Pot Control w Overpair vs fish? - 05-08-2013, 14:56
(#1)
Benutzerbild von heilenmax
Since: Jan 2012
Posts: 575
BronzeStar
Hi,

stats 24/14/1,1 207 Hände.

Auf Pot Control spielen aufm Turn und die Freecard nehmen? Sind ja nicht allzu viele Queens in seiner Range außer QTs und QJs


Poker Stars No-Limit Hold'em, $0.10 BB (9 handed) - Poker Stars Converter Tool from http://www.flopturnriver.com

Button ($13.82)
SB ($59.61)
BB ($10.10)
UTG ($7.34)
UTG+1 ($10.78)
MP1 ($10.22)
MP2 ($5.15)
MP3 ($16.38)
Hero (CO) ($10)

Preflop: Hero is CO with ,
UTG calls $0.10, 4 folds, Hero raises $0.40, 3 folds, UTG calls $0.30

Flop: ($0.95) , , (2 players)
UTG checks, Hero bets $0.70, UTG calls $0.70

Turn: ($2.35) (2 players)
UTG checks, Hero ?
 
Alt
Standard
05-08-2013, 15:48
(#2)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Checkbehind am Turn verliert Value gegen Qx wenn am River das vierte Herz kommt und gegen alle möglichen mittleren PPs mit Herz, die am Turn nochmal callen wegen dem Draw aber am River check&fold spielen.

Ich würde am Turn 1,50$ betten. Wenn du beat bist, investierst du ja eh noch mindestens eine Bet, außer du willst den Turn behind checken und am River folden. Und diese eine Bet kann man eigentlich auch gut selbst reinbringen. Vorallem da er am Turn sicherlich weiter callen wird als er am River selbst betted.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!
 
Alt
Standard
05-08-2013, 16:08
(#3)
Benutzerbild von heilenmax
Since: Jan 2012
Posts: 575
BronzeStar
Ich habe OTT sogar exakt 1,50$ gebettet aber darauf hat villain gepusht.
Und daher habe ich mir gedacht, dass ein check behind doch vielleicht besser gewesen wäre, da ich ja wie du schon gesagt hast, eh nur 2 streets value von schlechterem bekomme und villain halt wenige Qx Kombos in seiner Range hat und relativ viele Kombos von Sets und Flushs. Wenn villain einen Flush hat und ich auch einen mache OTR, dann bekomme ich wahrscheinlich noch Value von ihm und vllt. sogar von Sets. Wenn villain hier QT oder QJ hält, dann bekomm ich meißtens auch noch Value OTR wenn villain auch einen Flush trifft und verliere ein bisschen wenn er ihn nicht trifft. Jedoch kommt das vierte Herz auch nur ca. jedes 5. bis 4. Mal an und wenn kein Herz ankommt, dann kriege ich ja sowieso noch meine Street Value OTR, wenn villain checkt.

Es gefiel mir halt gar nicht OTT b/f mit (wahrscheinlich) noch ganz gut Equity die beste Hand zu machen OTR.

Mittlere PPs hat villain tendenziell auhc eher nicht in seiner Range denke ich, da er auf 207 Hände ein PFR von 14 hat, also ich denke, dass villain TT-JJ pre raist anstatt L/C zu spielen.

Geändert von heilenmax (05-08-2013 um 16:10 Uhr).
 
Alt
Standard
05-08-2013, 16:24
(#4)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Mit mittleren Paaren meine ich eigentlich TT-66, alles drüber sind große Paare, alles drunter kleine

Ist natürlich schwer zu sagen womit Villain preflop limp/call spielt, aber ganz allgemein kann man davon ausgehen, dass auf Boards die K und Q blocken, die meisten Gegner (die nicht any two spielen) mindestens genauso viele Nutflushs in ihrer Range haben als Non-Nutflushs. Du kannst also auf der anderen Seite argumentieren, dass du evtl. nicht vom Nutflush gestacked worden bist der am River gekommen wäre.

Gegen die Hände von denen man glaubt einen check/shove zu bekommen, hat man in solchen Spots oftmals deutlich weniger Equity als man annehmen würde. Gegen 99,66-55,Ah9h,Ah8h,Ah7h,Ah4h,Ah3h,Ah2h,JhTh,Jh9h,Th9h,Th 8h,9d8d,9h8h,8c7c,8h7h (6 NFs, 6 andere) hast du beispielsweise keine 15%.

Gegen tricky Gegner gibts sehr valide Gründe den Turn behind zu checken, weil man von einer deutlich weiteren Range gecheckraised werden kann und dann nicht weiß, ob man den Shove callen kann oder nicht. Sobald man denkt der Gegner check/called den Turn nicht oder nur sehr selten sondern check/foldet oder check/shoved im Regelfall, hat man eine ziemlich einfache Rechenaufgabe um zu sehen, ob man betten möchte oder nicht. Aber gegen jemanden der limp/call spielt und ne fischige Stacksize hat, würde ich davon ausgehen, dass er in der überwiegenden Anzahl der Fälle entweder check/call oder check/fold spielt und nur mit einer Range shoved gegen die man bedenkenlos folden kann.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!