Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

NL10 Zoom: Trips vs Unkown

Alt
Standard
NL10 Zoom: Trips vs Unkown - 06-08-2013, 21:29
(#1)
Benutzerbild von heilenmax
Since: Jan 2012
Posts: 575
BronzeStar
Hi,

vs unkown.

Der openraise schien mir ziemlich loose pre, daher habe ich gecallt.

Callt ihr OTR oder pusht ihr? Ich habe mir überlegt, dass ein Push gar nicht schlecht wäre, da villain ziemlich fishy scheint (stacksize) und Setzverhalten, sodass er hin und wieder auch AA oder KK halten könnte denke ich.

Poker Stars No-Limit Hold'em, $0.10 BB (9 handed) - Poker Stars Converter Tool from http://flopturnriver.com

Hero (Button) ($16.26)
SB ($8.13)
BB ($4.60)
UTG ($14.21)
UTG+1 ($0.54)
MP1 ($7.13)
MP2 ($7.34)
MP3 ($10.45)
CO ($12.97)

Preflop: Hero is Button with ,
2 folds, MP1 raises $0.25, 3 folds, Hero calls $0.25, SB calls $0.20, BB calls $0.15

Flop: ($1) , , (4 players)
SB bets $0.50, 2 folds, Hero calls $0.50

Turn: ($2) (2 players)
SB bets $1, Hero calls $1

River: ($4) (2 players)
SB bets $3.30, Hero ?
 
Alt
Standard
07-08-2013, 10:35
(#2)
Benutzerbild von St4rrrrrr
Since: Sep 2010
Posts: 78
Hey heilenmax,

dem Setzverhalten nach kann Villain m.E. fast nie Overpairs halten. In dem Fall erwarte ich, dass er Flop und Turn größer for protection sized als 1/2 Pot. Also kannst du bei einem Shove effektiv nur value von schlechteren Trips bekommen, was nur sehr selten der Fall sein wird, da erstens nur noch ein J im Spiel ist und ich zweitens auf dem Turn auch ein größeres sizing for protection erwarten würde. Wenn ich mich festlegen müsste, was Villain hier hat, denke ich entweder einen gebusteten Draw oder ein Full House (am wahrscheinlichsten mit 44).
Somit bist du entweder weit vorne oder weit hinten und solltest es m.E. nur callen.
 
Alt
Standard
07-08-2013, 11:16
(#3)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Halber Pot (in 3 Gegner) -> halber Pot -> 3/4 Pot ist ein Sizing dem ich ne Menge Kredit geben würde. Ich sehe das wie St4rrrrrr und denke seine Range ist ziemlich polarisiert zwischen Jx+ und Bluffs. Am Flop lagen ja ne Menge mögliche Draws.

Wenn man mal zählt welche starken Hände man schlägt und dem Gegner eine loose, aber trotzdem noch einigermaßen vernünftige Range gibt, kommt man auf QJ (4 Kombos), J9s/J8s/J7s (zusammen 3 Kombos) also insgesamt nur 7 Kombos. Demgegenüber stehen 4 Kombos AQ, 3 Kombos JT und jeweils 3 Kombos TT/55/44 für insgesamt 16 Kombos. Selbst wenn man jetzt davon ausgeht, dass er wegen dem kleinen Reststack auch mit schwächeren made hands (sofern er diese wirklich so gespielt hat) gegen einen Shove nicht mehr folden würde, muss man davon mindestens 10 Stück finden damit der Shove profitabel wird.

Deshalb würde ich nur callen.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!
 
Alt
Standard
07-08-2013, 12:04
(#4)
Benutzerbild von heilenmax
Since: Jan 2012
Posts: 575
BronzeStar
Zitat:
Zitat von St4rrrrrr Beitrag anzeigen
Hey heilenmax,

dem Setzverhalten nach kann Villain m.E. fast nie Overpairs halten. In dem Fall erwarte ich, dass er Flop und Turn größer for protection sized als 1/2 Pot.
Die Interpretation von Betsizing von unkowns bzw. Freizeitspielern musste ich mir auch erst einmal abgewöhnen und hat mich relativ viel Geld gekostet. Meiner Erfahrung nach kann man bei dem durschnittlichen NL10 Spieler noch nicht davon ausgehen, dass er Ahnung von Betsizing hat, also was ich schon alles gesehen habe ^^, erst gestern hat einer mit AA multiway auf einem mega drawlastigem Flop mit AA (Overpair) nur 1/3 Potsize gecbettet. Also aufgrund der Erfahrung, die ich auf NL10 gemacht habe, interpretiere ich das Betsizing von Unkowns und Freizeitspielern nicht mehr, da es mich zu oft in eine Situation gebracht hat, wo ich dann für geraist habe oder runtergecallt habe mit Händen mit welchen ich das normalerweise nicht gemacht hätte, wenn er so gesizet hätte, wie ich es erwartet hätte, daher discounte ich aufgrund von Betsizing bei Unkowns und Freizeitspielern auch keine Hände mehr ganz. Ein bisschen discounten kann vllt. hin und wieder, aber es hält sich bei mir in Grenzen.