Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

NL10 Flop Fold vs. loose Passive?

Alt
Standard
NL10 Flop Fold vs. loose Passive? - 09-08-2013, 20:15
(#1)
Benutzerbild von BigSchnidde
Since: Mar 2012
Posts: 288
Villain:

30/9 AF:2.0

Ist der Flop bereits ein Fold?

Turn checke ich behind da ich ihn von nichts schlechterem herunter bekomme!

PokerStars No-Limit Hold'em, $0.10 BB (8 handed) - PokerStars Converter Tool from http://www.flopturnriver.com

saw flop | saw showdown

Hero (MP1) ($10)
MP2 ($5.61)
CO ($7.46)
Button ($10.73)
SB ($10.73)
BB ($12.63)
UTG ($11.96)
UTG+1 ($16.56)

Preflop: Hero is MP1 with A, Q
2 folds, Hero raises to $0.30, 2 folds, Button calls $0.30, SB calls $0.25, 1 fold

Flop: ($1) 10, 3, Q (3 players)
SB checks, Hero bets $0.60, 1 fold, SB raises to $2.10, Hero calls $1.50

Turn: ($5.20) K (2 players)
SB checks, Hero checks

River: ($5.20) 8 (2 players)
SB bets $3
 
Alt
Standard
09-08-2013, 20:16
(#2)
Benutzerbild von BigSchnidde
Since: Mar 2012
Posts: 288
Achja, ich gehe bei diesem Spieler nicht davon aus das er einen missed FlushDraw in einen Bluff umwandelt!
 
Alt
Standard
09-08-2013, 20:37
(#3)
Benutzerbild von heilenmax
Since: Jan 2012
Posts: 575
BronzeStar
Ich hatte eine ähnliche Hand : http://www.intellipoker.de/forum/sho...F-on-dry-Board

Der Unterschied zur Flopsituation ist , dass du weißt, dass du gegen einen loose/passiven Spieler spielst (ich spielte gegen unkown) und villain bei mir kleiner geraist hat auf einem furztrockenem Board und ich oop war.

Es sind zwar ein paar draws möglich auf deinem Board , jedoch bezweifel ich, dass ein loose/passiver Spieler die OTF so groß raist. Wenn villain also keine draws raist, was raist er dann? Da man auch nicht davon ausgehen kann, dass villain oft schlechtere Qx raist, ist man oft gegen Sets oder 2 Pairs isoliert,wenn man den Raise callt. Also gegen den villain würde ich den Flop schon folden.
 
Alt
Standard
09-08-2013, 21:21
(#4)
Benutzerbild von BigSchnidde
Since: Mar 2012
Posts: 288
Danke, seh ich mittlerweile auch so
 
Alt
Standard
09-08-2013, 21:41
(#5)
Benutzerbild von powerhockey
Since: Dec 2007
Posts: 4.723
AF: 2,0 spricht jetzt aber nicht gerade für die einschätzung, dass er ein passiver spieler wäre!

ok, 30/9 preflop ja, aber postflop ist dieser spieler alles andere als passiv
(vorausgesetzt natürlich: man hat eine gewisse sample size!)



ISOP 2013 Event #40 Gewinner *HORSE*
besser online pokern als online pudern - [Challenge] ...sucken oder gesuckt werden! PLO vs. 8-Game
"wenn du nach 5 beiträge ned erkennst wer der novo im forum ist, dann bist du der Jack"
 
Alt
Standard
10-08-2013, 05:23
(#6)
Benutzerbild von kingartur222
Since: Jul 2012
Posts: 64
da wäre ja fast ein checkraise flop wert nützlich

Da er SB callt gebe ich normale villains ein Pärchen. Somit wäre der Flop raise ein Fold.
Da er aber 30 9 spielt, spreche ich ihm nicht besonders gute Pokerkenntnisse zu. Hängt halt davon ab, wie viel Hände du von ihm hast. Da würde er tatsächlich mit zB t8s callen und reraist seinen Flush. Am river trifft er sein 2. Pärchen und ist auch damit glücklich Genau die hand gebe ich ihm als 30/9. 2 Pair würde er am Turn betten for protection.
 
Alt
Standard
10-08-2013, 12:10
(#7)
Benutzerbild von BigSchnidde
Since: Mar 2012
Posts: 288
Danke Artur.

@Powerhockey: Ich muss dir da leider widersprechen.

In meiner letzten Handanalys mit AF2:0 ähnlicher VPIP/PFR hab ich eins auf den Deckel bekommen von Slicker und heilemax! 2.0 ist ein passiver Spieler. Alles ab 3.0 wäre definitiv aggressiv!

LG
 
Alt
Standard
10-08-2013, 12:20
(#8)
Benutzerbild von heilenmax
Since: Jan 2012
Posts: 575
BronzeStar
Zitat:
Zitat von kingartur222 Beitrag anzeigen
2 Pair würde er am Turn betten for protection.
Nicht unbedingt. Wenn villain behind gecheckt hätte in Position, dann würde ich dir zustimmen, jedoch ist villain oop und hat gecheckt. Ich habe Freizeitspieler schon häufig den Flop raisen sehen, den Turn snapchecken, worauf ich dann mein Top Pair gebettet habe, weil ich wie du dachte "er hat wahrscheinlich einen draw, mit einer starken Hand würde er hier doch auf dem Board nicht checken" und BOOM laufe ich gegen einen x/r und muss folden.

Das ist ein Move den Freizeitspieler ganz gerne mit starken Händen machen, weil sie das für besonders tricky halten oder so, da muss man ganz vorsichtig sein.

Bei einer Hand wie T8s würde ich erwarten, dass wenn er den flop schon x/raist, den Turn nochmal klein donkt.

Von diesem Spieler würde ich nach der Action den Check OTT nicht als Schwäche interpretieren.

Geändert von heilenmax (10-08-2013 um 12:23 Uhr).
 
Alt
Standard
10-08-2013, 12:34
(#9)
Benutzerbild von Kaelon28
Since: Jan 2010
Posts: 397
Zitat:
In meiner letzten Handanalys mit AF2:0 ähnlicher VPIP/PFR hab ich eins auf den Deckel bekommen von Slicker und heilemax! 2.0 ist ein passiver Spieler. Alles ab 3.0 wäre definitiv aggressiv!
Da muss ich dir leider widersprechen =) Der AF ist ein Sache für sich, da dieser Wert nur beschränkt aussagt wie aggressiv dieser Gegner agiert, da die Fälle in denen er foldet/checkt nicht berücksichtigt werden (AF = bet+raise/call). Der agg% ist hier mein bevorzugter Wert, da auch check und fold berücksichtigt werden.

Zur Hand: Ist schwer zu sagen, je nach sample. Wirkt aber im allgemeinen doch etwas loose/passiv. Ich persönlich bin immer sehr vorsichtig mit voreiligen Aussagen (achte mal auf geringe Sample (20-50 Hands) was mit deinem VPIP/PFR passiert. Auch da entstehen gerne mal Werte zwischen 8/4 und 28/10 je nach Situation)
Auf diesem Limit sehe ich von schlechteren Spieler auch das sie schlechtere TP mal raisen, aus dem einfachen Grund weil sie getroffen haben.
Ich würde IP am Flop einmal callen und auf weitere grosse bets folden.
 
Alt
Standard
10-08-2013, 12:55
(#10)
Benutzerbild von heilenmax
Since: Jan 2012
Posts: 575
BronzeStar
Zitat:
Zitat von BigSchnidde Beitrag anzeigen

In meiner letzten Handanalys mit AF2:0 ähnlicher VPIP/PFR hab ich eins auf den Deckel bekommen von Slicker und heilemax! 2.0 ist ein passiver Spieler. Alles ab 3.0 wäre definitiv aggressiv!

LG
Ich habe nochmal im Buch nachgeschaut "Texas Holdem mit System 2" und da wurden folgende Werte des AF so definiert:

0-1,5 ->weak-passive
1,5-3 ->aggressiv
3-5 ->sehr aggressiv
5- X -> Maniac

Tatsächlich hatte ich das anders in Erinnerung, aber egal. Wenn er jetzt einen AF von 2 hat und der Definition nach "aggressiv" ist, würde ich ohne read trotzdem nicht davon ausgehen, dass villain Draws oft x/raise spielt. Das ist einfach meine Erfahrung mit dem Aggressionfaktor.