Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung /

Gelassen bleiben, wenn man verliert - wie geht das?

Alt
Standard
Gelassen bleiben, wenn man verliert - wie geht das? - 12-08-2013, 00:56
(#1)
Benutzerbild von Sargitto
Since: Aug 2013
Posts: 3
BronzeStar
Ich kann mich vor dem Rechner nicht beherrschen. Wenn ich einen vermeintlich sicheren Bet auf dem River (oder ähnliche Situationen) verliere, dann flippe ich aus. Ich haue mit der Faust auf den Tisch, schreie, ärgere mich.

Das ist saublöd. Ich weiß das im Moment der Wut. Aber ich kann nich nicht beherrschen, obgleich ich dieses Verhalten "zum kotzen" finde. Wer hat einen Tipp, damit ich das endlich ändere? Danke für eure Antworten.

LG
S
 
Alt
Standard
12-08-2013, 01:23
(#2)
Benutzerbild von DaMasterR
Since: May 2009
Posts: 6
Die Grundlage um locker bleiben zu können ist ein vernünftige BR Management. Hat man das muss man sich vor jeder Aktion die man macht vor Augen führen wie die Warscheinlichkeiten sind. Wenn man an eine Totsichere Hand denkt und dann verliert ärgert es einen viel viel mehr als wenn man vorher schon genau weiß ok ich bin in 90 % Gewinner und in 10% Verlierer. Wenn man das erstmal eingesehen hat ist das eintreffen der 10% alle 10 Hände dieser Art nur noch normal und keine Aufregung mehr wert. Zumindest für mich klappt das super. Und meine Maus die früher Regelmäßig auf den tisch geknallt ist, dankt es mir auch
Ach und noch ein Tip: Wenn man schon in Gedanken bei seinen Verlusten ist, Finger weg vom Pokertisch. Wenn die Psyche nicht mitspielt einfach was anderes machen und wenn dann die Lust wieder kommt und nicht die Gier der Antrieb ist weiter machen. So vermeidet man wunderbar von seinem Guten Spiel zu einem reinen es muss doch klappen Spiel zu wechseln. Den dieses muss doch klappen klappt eigentlich nie egal in welchem Lebensbereich. .
 
Alt
Standard
Ration und Emotio - 12-08-2013, 01:43
(#3)
Benutzerbild von Sargitto
Since: Aug 2013
Posts: 3
BronzeStar
Die Wahrscheinlichkeit des Eintreffens vor Augen haben, das ist das Eine. Das ist reine Ratio. "10 Prozent wahrscheinlich - das bedeutet: in 1 von 10 Fällen tritt der blöde Fall ein." Wenn er dann aber tatsächlich eintritt, kommt mir trotz aller Statistik die Galle hoch. Das sind die Gefühle, die Wut, die Emotionen. Das bekomme ich nicht zusammen.

Meine Vermutung ist: Ich sehe die statistiscen Wahrscheinlichkeiten einfach nicht gut genug. Ich schäte sie nur grob. Und dann hauts mich um, wenn sie doch eintreffen. Wahrscheinlich ist der Wutausbruch auch ein Ausfluss von kurzfristigem Denken ("warum DAS JETZT? DAS GIBTS DOCH NICHT!"). Ich muss mir irgendwelche asiatischen Übungen in Gelassenheit reinziehen, vielleicht :-)
 
Alt
Standard
12-08-2013, 12:39
(#4)
Benutzerbild von RedInsanity
Since: Apr 2009
Posts: 2.346
Immer vor der Session :




hilft !
 
Alt
Standard
12-08-2013, 14:51
(#5)
Benutzerbild von Tom_FRG
Since: Jan 2008
Posts: 605
Zitat:
Zitat von Sargitto Beitrag anzeigen
...Meine Vermutung ist: Ich sehe die statistiscen Wahrscheinlichkeiten einfach nicht gut genug. Ich schäte sie nur grob. Und dann hauts mich um, wenn sie doch eintreffen. ...
Für mich hört sich das so an, als ob du dich verschätzt: Hast du schon mal Handkombinationen in irgendeinem Chancenrechner (gibt es hier auf Intelli, viele benutzen auch Pokerstove oder Equilab) analysiert? Mit diesen Tools sieht man dann sehr schön, wie sich die eigene Equity auf Flop/Turn/River so entwickelt.

Gerade als Anfänger ist es interessant zu sehen, daß die gefühlten 90% Equity doch nur ein coin flip waren!
 
Alt
Standard
12-08-2013, 16:52
(#6)
Benutzerbild von Sargitto
Since: Aug 2013
Posts: 3
BronzeStar
Von diesen Tools habe ich nur gehört. Genutzt habe ich sie noch nicht. Das sollte ich wohl wirklich in Bälde tun, nach dem Motto "more ratio, less emotion". Danke für den konkreten technischen Tipp.
 
Alt
Standard
12-08-2013, 18:51
(#7)
Benutzerbild von Poifel
Since: Jul 2011
Posts: 3.865
http://www.youtube.com/watch?v=E0VV_jYZjBQ

als kleiner Tipp, ansonsten befolge den Rat von RedInsanity und zieh dir mal einen durch.



ISOP 2012 Event # 31 Gewinner *No-Limit Hold'em*
Club FA Kings & Queen Team "MEMORIES"
" Wenn du ein stressiges Problem hast, behandle es wie es ein Hund tun würde. Kannst du es nicht essen oder damit spielen, pinkle drauf und geh weiter"
 
Alt
Standard
17-08-2013, 05:56
(#8)
Benutzerbild von J Sparrow 22
Since: Jun 2008
Posts: 47
ChromeStar
oder lese das Buch

DAS POKERMINDSETumbup
 
Alt
Standard
17-08-2013, 07:39
(#9)
Benutzerbild von Todde1972
Since: Nov 2007
Posts: 3.119
mouse an die wand pfeffern, danach ist ruhe
mit der zeit wird man gelassener.


Get on your bike
 
Alt
Standard
28-08-2013, 09:30
(#10)
Benutzerbild von Klääätsch
Since: Feb 2013
Posts: 1.977
Du musst dich einfach mal hinsetzen und Content pauken, dann wirst du verstehen das Asse zwar schön sind aber nichts mit automatisierten gewinnen zu tun haben...

Um es zu verdeutlichen spielst du 221 Hände kriegst du 1x AA, erhöhst du das Volumen so bekommst du öfters AA, direkte Folge ---> AA nicht mehr besonders! Versteh das jetzt nicht als Aufforderung dein Volumen zu erhöhen!

Umgekehrt und somit auf dein Mindsetproblem zu kommen:

Ich gehe davon aus du bist ein reiner Freizeitspieler, sprich Paysafecard an der Tanke holen und los daddeln
Somit wirst du denke ich wenig Hände spielen und sobald du ausgesuckt wirst geht deine Subjektive Alarmglocke an, die dir vermittelt das es ja nicht sein kann!

Hierraus ergeben sich 2 Möglichkeiten dein Problem zu lösen:

1. Red´s Vorschlag (find ich gar nicht so schlecht xD )
2. Du schnappst dir Bücher, Livetrainings hier auf Intelli und was du sonst noch so in die Pfoten kriegst und akzeptierst die dunkle Seite!



GeKlääätsched