Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

NL10 TPTK + NFD im single raised Pot

Alt
Standard
... - 13-08-2013, 13:09
(#1)
Benutzerbild von OlgaRanz
Since: Jul 2009
Posts: 1.749
...

Geändert von OlgaRanz (03-06-2014 um 18:39 Uhr).
 
Alt
Standard
13-08-2013, 13:17
(#2)
Benutzerbild von Fuchz
Since: Feb 2008
Posts: 3.424
Ich würde den Flop einfach c/callen, wenn er wirklich so aggro ist. Is imo der perfekte Spot dafür, da Villian unsere Outs bluffen könnte und wenn wir den Flush nicht hitten trtozdem meist mit TopTop die beste Hand halten. Das Raise foldet halt oft alles schlechtere raus.

Wenn wir den Flop schon raisen wollen, dass würde ich obv. größer raisen und dann auch stacken!
 
Alt
Standard
13-08-2013, 13:34
(#3)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Wenn du den Flop raised, dann eigentlich ja nur um es hier auch reinzubringen weil du denkst der Gegner ist sehr aggressiv. Deshalb würde ich es auch etwas größer machen. Wenn er called, spielen sich viele Turns OOP nicht so schön.

Alternativ kann man den Flop einfach c/c spielen aus den von Fuchz genannten Gründen. Du glaubst ja er ist sehr aggressiv, also willst du ihn lieber barreln lassen als seine schwächeren Hände rauszufolden. Eine Freecard am Turn schadet deiner Hand auch nicht, weil du so oder so am River noch eine Bet unterbringen kannst.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!
 
Alt
Standard
13-08-2013, 16:23
(#4)
Benutzerbild von OlgaRanz
Since: Jul 2009
Posts: 1.749
...

Geändert von OlgaRanz (03-06-2014 um 18:39 Uhr).