Alt
Standard
Cashout bei SNG - 20-08-2013, 14:58
(#1)
Benutzerbild von Jay_Wise78
Since: Jan 2012
Posts: 6
Hallo liebe Intellis,

ich wende mich an euch. Ich hoffe dass das Thema jetzt hier nicht schon aufgegriffen wurde. Bin zwar schon etwas aktiv auf der Seite allerdings noch nicht in Sachen Blog und Forum.
Deshalb schon mal Sorry falls mein Thema schon irgendwo besprochen wurde.

Also meine Frage ist.
Ich habe mich nun dazu entschlossen mit mit SNG-Turnieren (9er)
hochzugrinden. Habe dafür ein normales BRM (75+10) gewählt.
Nun meine Frage. Hatte beim Cash-Game eine schöne Vorlage im Internet gefunden was das Aufsteigen und Absteigen betrifft.
Dies hieß The Stairway to High Stakes.

Nun Auf- und Abstieg ist ja geregelt durch mein BRM aber gibt es analog zum Cash-Game Erfahrungswerte für ein Cash-Out auch bei SNG und auf den niedrigen Stufen?

Denke ist am Anfang nicht immer sinnvoll aber ich denke auch kleine Beträge sind mal motivierend wenn man diese ausbezahlen kann.

Habe selbst schonmal im I-Net gesucht aber irgendwie kam nich bei raus. Hatte nur was für MTT´s usw.

Für eure Hilfe schon mal Vielen Dank
Grüße
Jörg
 
Alt
Standard
20-08-2013, 15:26
(#2)
Benutzerbild von Battleextrem
Since: Oct 2007
Posts: 4.818
(Moderator)
Nein der Downswing fängt dann nicht an wie beim Cash Game (Achtung Ironie inside)
Verstehe die Fragestellung nicht ganz.
Den Aufstiegsmodus bei SnGs hast du dir ja selber schon beantwortet, einfach ans BRM halten und dann Upmoven wenn es passt. Wenn man natürlich das Auszahlt, was man sich erspielt hat, wird es mit Upmoven natürlich deutlich schwerer.


Team IntelliPoker - Torsten - Moderator

Battleextrem on Facebook / / IntelliPodcast
Ärgere Dich nicht, wenn dir ein Vogel auf den Kopf kackt, sondern freue dich, dass Elefanten nicht fliegen können.
 
Alt
Standard
20-08-2013, 15:49
(#3)
Benutzerbild von Jay_Wise78
Since: Jan 2012
Posts: 6
Hallo Battleextrem,

ja ja der Downswing :-) Da aber fast alle meiner Kumpels und Kumpelinen :-) SNG spielen passt es einfach besser. Habe einfach ein besseres Gefühl.

Ok versuchs zu erklären:
In dem Chart vom Cash Game wurden kleine Zwischenziele gesetzt.
Es gibg mit 60$ auf NL2 los. Mit 150$ ist man dann aufgestiegen.
Allerdings um sich wirklich sicher für den Aufstieg zu fühlen gab es bis dahin Cash Out Stufen.
Wenn man sich von 60 auf 110 gespielt hatte Cashout 31$. Dann von 79$ auf 120$ und wieder 31$ usw.
Jetzt war meine Frage ob es auch Erfahrungswerte bei SNG gibt oder einfach nach Bauchgefühl sich ab und zu was auszahlen sollte. Natürlich jetzt nicht zwischen 1,50 und 3,50 Limit. Dachte das man diese Stufen zwischen 3,50 und 7 einstreut und dann immer so weiter.
Hoffe Fragestellung ist nun ein wenig klarer...
Danke für deine Hilfe :-)
 
Alt
Standard
20-08-2013, 17:54
(#4)
Benutzerbild von Battleextrem
Since: Oct 2007
Posts: 4.818
(Moderator)
Alles klar. Also so eine Tabelle ist mir für SnGs nicht bekannt. Ich kann da nur von meinen eigenen Erfahrungen Berichten. Bei mir tendiert es immer zwischen 25-40% von den Winnings die ich gemacht habe. Es ist immmer schön, wenn man das Geld in der Hand hat, wofür man die ganze Zeit Grinded.
Eckesach hat mal gesagt, das er sich auch belohnt wenn es Mies läuft. Habe ich selber ausprobiert. Klappt
Ein freier Tag mit einem kühlen Bier, einem Eis oder einem neuen Auto(ja nur für die Highroller) tut echt gut nach 3-4 Tagen hoch und runter.


Team IntelliPoker - Torsten - Moderator

Battleextrem on Facebook / / IntelliPodcast
Ärgere Dich nicht, wenn dir ein Vogel auf den Kopf kackt, sondern freue dich, dass Elefanten nicht fliegen können.
 
Alt
Standard
26-01-2014, 18:51
(#5)
Benutzerbild von DR.foldo
Since: Sep 2008
Posts: 28
Also wegen den Auszahlungen solltest du es so halten dass du deine Komfort-Zone für BRM und Aktuelles Limit nicht verlässt.
 
Alt
Standard
31-01-2014, 13:21
(#6)
Benutzerbild von Arnoldinho9
Since: May 2011
Posts: 116
Keine Ahnung, ob das Thema noch aktuell ist, da opener ja schon vor paar Monaten gepostet hat. Allerdings wird es sicher auch einige andere hier im Forum interessieren.
Hatte mich auch ein wenig mit Cash-Out-Strategien auseinander gesetzt und einen ganz interessanten Artikel gefunden: http://www.pocketfives.com/blogs/jen...rategy-585500/

Hier wird für SNG's vorgeschlagen, 3% seiner Buy-ins auszucashen.
Sagen wir mal, du willst monatlich auscashen und spielst 500 games auf 15$, dann wären das: 500*15*0,03=225$.

Ich finde es als Richtlinie ziemlich gut. Wenn man dann einige Faktoren einbezieht, kann man davon natürlich abweichen.
Wenn die Edge nicht so groß, bzw man relativ schnell aufsteigen will, sollte man von den 3% nach unten abweichen, muss halt jeder für sich selber wissen.

Auf Winnings würde ich es nicht beziehen, da der Glücksfaktor kurzfristig zu hoch ist.
Außerdem würde ich, wie schon erwähnt, nur so viel auscashen, dass du dich in deiner BRM-Komfortzone bewegst.
 
Alt
Standard
23-03-2014, 22:16
(#7)
Benutzerbild von Jay_Wise78
Since: Jan 2012
Posts: 6
Hallo,

lieber spät als nie...
Vielen Dank für eure Antworten.
Habe mir deen Beitrag durchgelesen.
Hört sich sehr interessant an und wird ausprobiert.
Bis jetzt habe ich mich selbst wenig belohnt. Aber das werde ich nun ändern.
Bin jetzt mittlerweile bei den 7$ Dollar SNG angekommen. Wollte zwar erst anfangen bei den 15$ Turnieren aber ich merke, dass ich bei den 7nern ein wenig länger verbleibe.
Ausser ich rocke das Main Event bin mit 13.000 Chips noch gut dabei :-)


Grüße