Alt
Standard
2.20 500cap rebuy - 26-08-2013, 20:01
(#1)
Benutzerbild von GitarLuck
Since: Apr 2013
Posts: 701
BronzeStar
http://www.boomplayer.com/de/poker-h...754_D6A95247A9


Ich hab einige tuniere Gegrindet und hab keine Infos auf die Gegner gehabt nur das standart mässig die spieler sehr Fisching sind und Out of line

Ich Finde KJo in MP Openraise hier da die Stacksizes eig sehr nice ist können nicht reshoven wenn dann nur der sm und der bb den sm snap ich halt

Krieg 3 caller

Meine intenzion war wenn alle checken 3 k maximal 3700 zu betten da es den gleichen effekt haben sollte da der shorty dann allin ist qausi ich meine info habe und ich mich nicht committe aber dann donk der BB

Sehe ihn hier immer auf k x oder FD öfter Fd nie ein kompletten bluff
es wäre schon sick weil der flatter hinter mir mit ne hand aufwachen könnte und das wäre dann nicht so nice aber denke trozdem das der call strandart ist


was sagt ihr den zu der hand
 
Alt
Standard
26-08-2013, 21:05
(#2)
Benutzerbild von cold_smile
Since: Apr 2008
Posts: 1.286
Supernova
Openraise ist gut, aber nicht unbedingt aus den von dir genannten Gründen.
Alle Stacks hinter dir können easy rejammen. Es gibt keinen, der das nicht könnte

Wir openen in deinem 2$Rebuy aber trotzdem unendlich weit, weil deine Gegner größtenteils viel zu tight rejammen werden und somit unser Open oft genug durchgeht, dass wir instaprofit machen.

As played folde ich gegen den slightly Overbetdonkjam auch nicht, da er, wie du richtig sagst, öfter den FD hat und weakere Kx ebenso jammed. Stove das ganze mal durch und du wirst bemerken, dass du einen +EV call hast.

Tricky wird es, wenn du mal bemerken solltest, dass ein solider oder zumindest etwas besserer Regular mit diesen Stacksizes in LP flatcalled. Wenn sich die Situation ergibt, kann es sehr profitabel sein, dass dort mit lauter Traps (AA/KK/QQ usw) geflattet wird um es am Flop gegen eine weitere Range reinzubekommen.

Diese Situationen zu bemerken und zu erkennen, lernt man mit steigender Erfahrung, sowie das Verhalten in solchen Spots eben auch.

In dieser Buyin-Range kann man jedoch nicht allzu oft davon ausgehen, jedoch wollte ich es schonmal angesprochen haben.


Gruß

EDIT:
3k cbetten um sich net zu committen (und vermutlich noch zu folden!) wäre sehr schlecht.
3k cbetten um maximal zu inducen und Action von worse zu generieren wäre sehr gut.

Generell habe ich das Gefühl, lieber Gitar, dass du oft weißt was du machen kannst/solltest, weil du es irgendwo mal so gesehen hast, aber dich zu wenig damit auseinandersetzt, warum du diese Sachen machst und was der logische/spieltheoretische Hintergrund deiner Moves ist. Versuch daran zu arbeiten und geh von "vermuten" zu "wissen".


Zitat:
Zitat von Sambafor Beitrag anzeigen
Ich habe schon viele Spielstile ausprobiert. Tight, Semi-aggressiv und Aggressiv. Laut meiner Einschätzung ist wahrscheinlich die Semi-aggressive Spilweise die erfolgreichere.

Geändert von cold_smile (26-08-2013 um 21:10 Uhr).
 
Alt
Standard
27-08-2013, 21:14
(#3)
Benutzerbild von GitarLuck
Since: Apr 2013
Posts: 701
BronzeStar
hey Coldsmile danke für deine Analyse!

Also ich meine die Stacksizes sind nicht so gut zu reshoven!
Weil keiner wird hier 10 9s rejammen gg 25 bb ist aufjeden - ev denk ich 14-15 könnte mann besser rejammen


Ich weiss sehr gut was ich mache ! Bin ja soldiger Winnig auf dem Mircos aber in so einem Spot sehe ich die gegner kaum Bluffraisen von einer schon allin ist wenn ich kleinbette es hat die gleiche wirkung
sehe mich nur Multiway hände raisen die mich beathaben eig...
deswegen so kleinbetten.


Poste nur hände wo ich ich nicht genau weiss wie ich die spielen sollen aber sonst Standart spot spiele ich denk ich schon optimal auf meinem Limet....


danke nochmal lg
 
Alt
Standard
27-08-2013, 23:14
(#4)
Benutzerbild von HotzenplOdds
Since: Sep 2008
Posts: 126
Ja, alles was was Herr Smile gesagt hat Viel besser kann man´s wohl nicht analysieren. Allerdings hat Gitar schon nen guten Punkt, wenn er sagt, dass die Stacks hinter ihm keine optimalen reshove-stacks sind.

@ Gitar: nh. wp!