Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

NL5 Dünne Valuebet am River?

Alt
Standard
NL5 Dünne Valuebet am River? - 31-08-2013, 13:10
(#1)
Benutzerbild von MisterHobbes
Since: Apr 2012
Posts: 552
Stats von Villain: 32/29, AF: 8, auf 28 Hände

PokerStars No-Limit Hold'em, $0.05 BB (4 handed) - PokerStars Converter Tool from http://www.flopturnriver.com

Button ($5.54)
Hero (SB) ($10.27)
BB ($5.40)
UTG ($17.01)

Preflop: Hero is SB with ,
UTG raises to $0.15, 1 fold, Hero raises to $0.40, 1 fold, UTG calls $0.25

Flop: ($0.85) , , (2 players)
Hero bets $0.55, UTG calls $0.55

Turn: ($1.95) (2 players)
Hero checks, UTG bets $0.94, Hero calls $0.94

River: ($3.83) (2 players)
Hero checks, UTG checks

Total pot: $3.83 | Rake: $0.16

Pre: Die 3Bet sollte Standard sein, wobei ich ab und an auch mal mit AK nur calle, allerdings nicht oop.

Flop: Die cBet sollte ebenfalls Standard sein.

Turn: Bringt den Flush- und einen, wenn auch eher unwahrscheinlichen Straightdraw. Ich will den Pot mit TPTK nicht unnötig aufblähen und plane c/C zu spielen. Wie erwartet bettet der aggressive Villain.

River: Beschert mir Top Two Pair. Hätte ich hier noch eine dünne Valuebet auspacken können? Andererseits: Welche schlechtere Hand hätte mich hier callen sollen?

Frage: Betsizing okay? Turn c/C okay? River: Ist eine Valuebet sinnvoll?
 
Alt
Standard
31-08-2013, 13:16
(#2)
Benutzerbild von Poifel
Since: Jul 2011
Posts: 3.897
c/C auf dem Turn ok. Auf`m River würd ich nochmal reinbuttern. Two Pair AK is vorne denk ich. Natürlich Risiko wegen der Gefahr in einen Flush zu rennen, but no Risk no Fun. Da er den River auch checkt, denk ich hatte er den Flush nicht.



ISOP 2012 Event # 31 Gewinner *No-Limit Hold'em*
Club FA Kings & Queen Team "MEMORIES"
" Wenn du ein stressiges Problem hast, behandle es wie es ein Hund tun würde. Kannst du es nicht essen oder damit spielen, pinkle drauf und geh weiter"
 
Alt
Standard
01-09-2013, 00:30
(#3)
Benutzerbild von Speedy39
Since: Sep 2007
Posts: 313
bin etwas verwirrt. turn c/c geht schon irgendwie klar(odds+maybeimplieds+bluffinduce) aber bei nem 32/29 spieler mit AF8?
also der typ callt nur in ca 13% der fälle den Flop sonst raised er bei einer range von 30%-nicht bekannte 3betrate...
ehrlich ohne trollen zu wollen aber warum bete ich den flop nur aus protection und warum glaub ich daran das der typ keine semibluffs auf nem Ahi board hat?
Ich kann dir leider bei der Hand ohne weitere Angabben keinen tip geben, nur das mit angegebenen infos nen c/cT die schlechteste wahl ist. ich kann einen c/f verstehen, da er eifach kaum was callt und betet am turn gegen was wir noch implieds haben und nen bluff am Flop und nicht am turn kommt. Ich kann auch ein b/f verstehen, da er selten nen TP hier raised und wir weiter auf value gehen, gegen AX hände und loose free sd bets.
c/cT macht wie oben erwähnt auch sinn, weil wir ihn bluffen lassen wollen und er selten semiblufft sondern mehr wert auf pure bluffs liegt. Aber wie kann jemand nen bluff callen? meinst du mit dünnner valuebet ne inducebet? Das kann hier durchaus möglich sein, aber unter dünne valuebet versteh ich nen b/f...
wie gesagt mit mehr infos über den gegner kann man da was machen, aber die fragestelung bei den angaben der 3 stats ist für mich wie die Frage : "ich bewege mich mit dings nach Rom. komme ich rechtzeitig an?"....
 
Alt
Standard
02-09-2013, 12:22
(#4)
Benutzerbild von xflixx
Since: Aug 2007
Posts: 10.749
(Moderator)
GoldStar
Preflop würde ich etwas höher 3-betten da OOP und deeper.

Ab dem Flop solltest du dir dann einen Gameplan für den Villain überlegen. Wenn du denkst du kannst mehr Geld durch seine loosen Floats/Bluffs machen finde ich deine Line gut. Ist dir Villain weitestgehend unbekannt, dann bette ich einfach alle drei Straßen durch. Alles andere könnte uns sonst Value kosten oder vor schwere Ratespiel Entsxheidungen stellen.



Team IntelliPoker & PokerStars Team Online Member - Felix - Live Trainer, Handbewerter