Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

AA in 3-bet Pot (NL 25 Fullring Zoom)

Alt
Standard
AA in 3-bet Pot (NL 25 Fullring Zoom) - 05-09-2013, 17:09
(#1)
Benutzerbild von SilliTrim
Since: Sep 2012
Posts: 19
Hey

Hand: http://www.boomplayer.com/de/poker-h...931_6B60DF17CE

Gegner: 40 Hände Sample, 28/15/0

Im folgenden werde ich meine Gedanken zur Hand ohne Rücksicht auf die wenig aussagekräftigen Stats schildern.

Villains Call der 3-bet OOP ist generell stark, die Range hängt aber vom Spieler ab, es gibt auch Leute, die mit AJ oder teilweise auch 22+callen, generell gebe ich ihm aber JJ+ und AQ+.

Der Raise am Flop sieht sehr stark aus, es könnte nur ein Bluff sein, wenn er denkt, dass ich light ge3-bettet habe, und meine Bet eine standard C-bet war. Diese Annahme wäre aber unbegründet.
(***Anmerkung 1***)

Ich calle aufgrund der guten Pot Odds, und der Möglichkeit, dass er AK, (KQ, AJ) sofort beenden wollte. In jeden dieser Fälle sollte er den Turn checken.

Am Turn bettet Villain nun mehr als 2/3 des Pots; wenn ich calle sind wir beide committed.
Ich frage mich: will ich meinen gesamten Stack riskieren, angesichts der Tatsache, dass er selten blufft?
Außerdem wäre AK deutlich overplayed.
Andererseits würde nur JJ, evtl. noch KJ oder KK bei ihm Sinn ergeben.

Für mich ist das trotzdem ein Fold.

***Anmerkung 1)
Eine Möglichkeit an Informationen zu kommen, wäre, auf dem Flop zu Reraisen.
Ich denke aber, dass er alle Bluffs folden wird, und alle Paare bis zu AK auch. Ob er AK callt oder nicht hängt denke ich vom Spieler ab.
Mit allen stärkeren Händen würde er vermutlich callen oder shoven, wonach ich meine AA wohl auch folden müsste.
Folglich entschied ich mich für den call.

Wie würdet ihr diese Hand auf dem Flop bzw. dem Turn spielen?

Liebe Grüße, SilliTrim
 
Alt
Standard
06-09-2013, 10:43
(#2)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Zitat:
Zitat von SilliTrim Beitrag anzeigen
Am Turn bettet Villain nun mehr als 2/3 des Pots; wenn ich calle sind wir beide committed.
Das ist ein Gedanke von dem du dich im Cashgame dringend lösen musst. Wenn du den Turn callst, hast doch noch 60 (!) Big Blinds in deinem Stack. Du bekommst gegen einen Rivershove dann zwar 3,5:1 aber wenn man glaubt nicht in mehr als den nötigen 22% der Fälle gut zu sein, kann man natürlich trotzdem einfach folden.

Da du das blockst, hat der Gegner vermutlich nicht viele FDs in seiner Range, spontan fallen mir eigentlich nur und ein mit denen der Flopraise ziemlich standard wäre. Ob er preflop mit called ist schon sehr fraglich. Wenn er sowas wie KQ soder AJs hat, kann man tatsächlich davon ausgehen er feuert den Turn nicht nochmal for Value. Mit AK kann er hier hingegen schon gut nochmal setzen und auch bereit sein für Stacks zu spielen. KJs und JJ kann er gut haben, das sind zusammen aber nur 4 Kombos. AK alleine sind bereits 6 Kombos und die 2 Pair + Draw Hände würde ich auch nicht discounten als Semibluff. Die beiden verbliebenen Asse sind natürlich ebenfalls möglich, aber nur eine Kombo.

Die direkte Einschätzung des Gegners musst du am Tisch selbst vornehmen und wenn du ein gutes Gefühl bei dem Fold hast, will ich dir den sicherlich auch nicht ausreden. Aber er muss das Play nicht sehr oft mit AK oder als Semibluff machen damit du am Turn einen profitablen Call hast. Selbst wenn er mit KQ/AJ und seinen totalen Bluffs am Turn immer aufgibt.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!