Home / Community / Forum / Poker Forum / Blogs, Berichte, Brags & Beats /

[Blog] Breaking Bad - Die etwas andere Pokersaga

Alt
Standard
Breaking Bad - Die etwas andere Pokersaga - 09-09-2013, 18:37
(#1)
Benutzerbild von Hanniyo
Since: Aug 2013
Posts: 350
BronzeStar
Hallihallo Intellis

Nun sind es schon fast 2 Monate die ich mit Onlinepokern verbracht habe. Und ich muss sagen bis jetzt habe ich schon viel gelernt. Anfangs vergnügte ich mich nur Playmoney und Freerolls um erstmal in das Spiel zu finden. Es ist ja immer noch was anderes als wenn man mit Freunden pokert.
Doch nach und nach merkte ich das mich das Playmoney nicht wirklich reizt und schnell auch erkannt das man dort wohl nicht die Pokeraction bekommt die es an Cashtischen gibt.

Dann endeckte ich zufälliger Weise Intellipoker über Pokersstars. Und was mich dort erwartete, hat mich glatt umgehauen. Nie hätte ich gedacht das es so viel über Poker gibt. Doch von dort an habe ich mich mehr und mehr mit Poker beschäftigt und die einzelnen Kurse nur so verschlungen und nach mehr Pokermaterial gesucht.

Jetzt ist es ca 3 wochen her seit dem ich meine erste Einzahlung gemacht habe und nunja es sieht nicht gerade prikelnd aus mit meinem BRM. von den Ursprünglich 40$ bin ich mittlerweile auf 15$ runter. Habe mir auch vor kurzem HM 2 runtergeladen zum Testen. Der Graph geht bei mir 6 feet under.


So genug der Vorgeschichte. Kommen wir nun zu den wirklich wichtigen Fakten.
Gespielt habe ich Hauptsächlich NL2 Zoom. Vielleicht nicht der beste Einstieg. Ich sollte mich eventuell mehr auf die Normalen Tische konzentrieren.
Hier sind meine Stats seit dem ich HM2 habe:
Total Hands: 1582
net won USD: -10,53$ macht -22,47bb/100
VPIP:13,0
PFR:8.71
3Bet: 1,37
WTSD:26.6
Agg: 60,3 %

Schwächen

Meine Schwächen liegen eindeutig im Bereich Tilt. Mir ist aufgefallen das ich viel zu schnell tilt gehe nachdem ich 2-3 Hände verloren hab und dann nur noch Müll zusammen spiele.
Zudem fällt es mir sehr schwer Gegner Ranges zu geben. Ich gebe ihm irgendwie alles und auch nix. Was mir zudem aufgefallen ist, das ich zu tight bzw abc poker spiele. Treffe ich den Flop nicht spiel ich meistens check/fold und versuche erst garnicht zu Bluffen unabhängig vom Gegnertyp.
Also ist mein Spiel insgesamt sehr sehr ausbaufähig.

In der Theorie klappt soweit auch alles gut in bezug auf Starthände in welcher Postion spielen oder auch Pod Outs/Odds
, Betsize. Doch geht es in die Praxis läuft alles drunter und drüber.

Ziele

- Agressiver Spielen
-langfristig: BR von 100$
- Theorie in die Praxis umsetzen
- Tilt Vermeidung!!!

Ich werde immer ende der Woche einen Wochenrückblick geben und auch einen Grapehen dazu. Ich wünsche mir und euch viel Spaß bei diesem Blog

Geändert von Hanniyo (09-09-2013 um 18:43 Uhr).
 
Alt
Standard
09-09-2013, 19:24
(#2)
Benutzerbild von Pokerik878
Since: Oct 2012
Posts: 3.801
SilverStar
Viel Erfolg!


Zitat:
Zitat von Forfail
schau dir erik an, er wär schon längst broke wenn er ned immer MTTs reggen würde bis er nen FT hat
 
Alt
Standard
09-09-2013, 19:36
(#3)
Benutzerbild von chrissie1993
Since: Sep 2008
Posts: 2.007
BronzeStar
Viel Erfold!

Fullring oder 6-max?
 
Alt
Standard
09-09-2013, 20:39
(#4)
Benutzerbild von Mr. GambIing
Since: Apr 2013
Posts: 807
Von mir auch viel erfolg!
Wenns auf Zoom nicht so richtig klappt würd dir auch erst mal die regulären tische empfehlen und natürlich gute seatselektion betreiben!

Bekommst noch ne PM mit nem Link von einem Video was mir selbst recht geholfen hat...
 
Alt
Standard
09-09-2013, 21:05
(#5)
Benutzerbild von Professor_D5
Since: Sep 2012
Posts: 118
Viel Erfolg auch von mir

2 wichtige tipps von mir an der Stelle

- versuch die mathematik hinter dem Spiel zu verstehen und was Varianz bezogen auf Poker ist
- schau dir soviele Intellipoker Trainingsvideos wie möglich an und versuche, alles was die Trainer machen und sagen nachzuvollziehen

GL
 
Alt
Standard
09-09-2013, 22:46
(#6)
Benutzerbild von Hanniyo
Since: Aug 2013
Posts: 350
BronzeStar
@ Chrissie: Ich werd mich hauptsächlich auf FL konzentrieren und vllt später mal bei 6 max vorbei schauen

@gambling: das mit der Tisch- und Sitzauswahl is auch eine Sache für sich. Beschäftigt habe ich mich damit schon aber so ganz hinter steigen tuhe ich noch nicht.Und vielen dank für das Vid, werd es mir noch 2-3 mal anschauen.

@Professor: dankeschön für die Tipps. Die Trainings besuche ich täglich wenn ich dazu Zeit finde und hab aus diesen auch schon viel mitgenommen.
Ja du hast recht. Ausseinander gesetzt habe ich mich damit schon, bloß fällt es am Anfang schwer alles zu verstehen. Ich denke, dass das bei mir das wenigste Problem ist. Wie bei allen Anfänger muss ich mich dazu überwinden und das Geld mal ausser Acht zu lassen. Das ist das größte Problem denke ich. Tilt wird bei mir durch Geldverlust hauptsächlich verursacht, auch wenn ich weis das es eine bestimmte Varianz gibt. Dieses Geld hindert mich auch daran mal Agressiver zu spielen. Aber ich denke das kommt mit der Zeit
 
Alt
Standard
09-09-2013, 23:08
(#7)
Benutzerbild von Professor_D5
Since: Sep 2012
Posts: 118
Zitat:
Zitat von Hanniyo Beitrag anzeigen
Ja du hast recht. Ausseinander gesetzt habe ich mich damit schon, bloß fällt es am Anfang schwer alles zu verstehen. Ich denke, dass das bei mir das wenigste Problem ist.
Unterschätz das nicht, wenn du die Mathematik dahinter nicht verstehst kannst du oft keine vernünftigten Entscheidungen treffen. Man muss es am Anfang sicher nicht perfekt beherrschen aber man sollte zumindest die Basics verstehen bevor man beginnt regelmäßig zu spielen, sonst verliert man langfristig
 
Alt
Standard
12-09-2013, 22:23
(#8)
Benutzerbild von Hanniyo
Since: Aug 2013
Posts: 350
BronzeStar
On Tilt

Nun is es aus... Meine BR steht bei exakt 0$. Ich habe in den letzten Tagen alles verspielt. Und mir jetzt die letzten beiden Tage nochmal genau Gedanken über mein Spiel gemacht. Nunja und ich habe festegestellt das ich doch noch recht große leaks in meinem Spiel habe. Das 1. Problem: Die Psychologie des Pokerns.. ich muss mich nochmal intensiv damit auseinandersetzen, da mich eine Hand missplayed/ bad beat schon total aus dem Konzept bringt aber ich dann auch nicht aufhöre zu spielen sondern immer wieder nachlade.ausserdem denke ich mir öfters: "Ach einfach mal callen" mit dem Hintergedanken, das ich eh hinten liege aber vllt kommt ja noch was. Aber ich denke da bin ich nicht der einzige der am Anfang so gedacht hat Naja besserung ist in Sicht. Bis jetzt habe ich aber noch nicht passenden Content gefunden dazu.

2. Problem: Pokertheorie: Einmal durchlesen reicht halt nicht aus um es zu verstehen. Ich habe mich jetzt nochmal hingesetzt und festgestellt, dass ich Grundlegende Sachen wie Odds / Pot Odds nicht richtig verstanden habe. So langsam steige ich denoch dahinter. Habe mir jetzt auch eine Odds Tabelle ausgedruckt damit ich den Flushdraws, Sets, Gutshots auch die entsprechenden Odds zuordnen kann. Das is natürlich nur eine Sache. Also großes Leak Pokertheorie.

Eine positive Sache gibt es zudem doch noch Ich verbessere mich stetig in Sachen MTT. Klingt irgendwie Paradox. Ich komme auf Cashgame nicht klar aber MTT klappt immer besser. Ich kann mitlerweile mir in der frühen Phase ein guten Stack aufbauen und komme dadurch auch weiter im Tunier. Hauptsächlich spiele ich die Freerolls.(WCOOP, TV Total Pokerstars, 100k Weekly Freeroll)
Wobei beim letzteren ich so ca jedes 3. Tunier ITM komme. Darauf bin ich schon ein wenig stolz auch wenns nur knapp ist.

Also ich werde mich jetzt erstmal weiter Intensiv mit der Theorie beschäftigen und vllt Anfang näster woche nochmal 20 $ einzahlen und es langsam angehen lassen.
Zudem hab ich mir überlegt Harrington on Cashgame zu bestellenDenke das Buch würde mich noch ein wenig mehr voran bringen.
 
Alt
Standard
13-09-2013, 09:52
(#9)
Benutzerbild von Professor_D5
Since: Sep 2012
Posts: 118
Zitat:
Nun is es aus... Meine BR steht bei exakt 0$
Kopf hoch, nicht unterkriegen lassen!

Zitat:
Ausserdem denke ich mir öfters: "Ach einfach mal callen" mit dem Hintergedanken, das ich eh hinten liege aber vllt kommt ja noch was.
Das ist einer der schlimmsten Sachen die man im Poker machen kann, da kannst das Geld gleich verbrennen auch. Denk dran, dass ALLES was du tust beim Pokern einen bestimmten Grund haben sollte.

Zitat:
Habe mir jetzt auch eine Odds Tabelle ausgedruckt damit ich den Flushdraws, Sets, Gutshots auch die entsprechenden Odds zuordnen kann


Zitat:
vllt Anfang näster woche nochmal 20 $ einzahlen
Les dir mal Sachen zum "Bankroll Management" durch und warum man das machen sollte (einfach googeln).

Was hast du bis jetzt eigentlich gespielt? 6-max oder FR? Und Zoom oder reguläre Tische?

Lg und weiterhin viel Erfolg
 
Alt
Standard
15-09-2013, 18:10
(#10)
Benutzerbild von Hanniyo
Since: Aug 2013
Posts: 350
BronzeStar
Das Wochenende neigt sich langsam dem Ende zu. Bei mir hat sich nicht viel getan. Da meine BR momentan bei 0$ steht konnte ich kein Cashgame grinden. Zudem war ich das ganze We bei meiner Freundin und bin deswegen nciht so wirklich zum spielen gekommen.

Trotzdem merke ich langsam Fortschritte. Die MTTs gefallen mir immer mehr und ich werde langsam aber sicher immer besser. In den Tunieren der Openskillleague lande ich meistens jetzt in den Rängen 1500 und niedriger. Die letzten beiden Tuniere habe ich mit Rang 46 und 411 abgeschnitten. Und ich denke auch das ich diese ergebnisse weiterhin locker erreichen kann. Auch bei sonstigen Freerolls verschlägt es mich immer mehr in Richtung FT bzw in die Preise

@ Professor: Ich habe ausschließlich FR gespielt.
Die Sache mit dem Bankroll Management werde ich nochmal überdenken und mich nochmal intensiv damit beschäftigen.
Zuversichtlich bin ich aufjedenfall. Da ich merke das die MTTs immer besser laufen. Da lässt sich bestimmt auch bald schon NL2 schlagen
Eine Frage stellt sich mir aber noch. Wenn ich NL2 Zoom grinde sollte ich dann mit autoreload spielen?
Der Vorteil wäre doch der das ich immer Fullstacked bin und da daurch weniger in den Tilt Modus komme oder? Je kleiner mein Stack wird desto anfälliger werde ich nämlich für Fehler.

Mfg Hanni