Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

20FPP turbo 1k guaranteed A9off aus MP2

Alt
Standard
20FPP turbo 1k guaranteed A9off aus MP2 - 14-09-2013, 20:56
(#1)
Benutzerbild von Rich.Daw.
Since: Apr 2011
Posts: 1.480
Hallo zusammen,

http://www.boomplayer.com/de/poker-h...646_11A758518A

Gegner alle unbekannt, bin gerade erst an den Tisch gemoved worden.

Pre ist denke ich okay

Flop: auf diesem Board ist eine cbet für mich selbstverständlich, häufig werde ich den Pot direkt mitnehmen

Turn: hier weiss ich schon nicht mehr so recht wo ich stehe, haue aber noch ne kleine bet raus. Verrate ich hier mein anfälliges As schon durch mein Sizing von ca 1/3 pot?

River: finde hier sein check schon merkwürdig und denke kurz an ein noch schwächeres As.
Ab und zu guckst du aber auch in ein komisch gespieltes Set, weswegen ich mich dazu entscheide backzuchecken.
War der Meinung das mich nichts schlechteres callt wenn ich nochmal bette

River missplayed? Pusht ihr da?

Wäre für Gedanken zu der Hand sehr dankbar.

Gruß, Richard.

Geändert von Rich.Daw. (14-09-2013 um 21:00 Uhr). Grund: Jo, grade gesehen das ich SNG als prefix eingegeben hab. Ist natürlich ein MTT....
 
Alt
Standard
14-09-2013, 22:49
(#2)
Benutzerbild von Elite Tim
Since: Sep 2009
Posts: 3.429
turn tacken mehr
shove river
 
Alt
Standard
15-09-2013, 06:43
(#3)
Benutzerbild von Forfail
Since: Aug 2011
Posts: 887
Ich finde deine Betsizes zu groß um ehrlich zu sein.
Würde am Flop 10% deiner effektiven Stacksize als Richtwert nehmen und dann je nach Potgröße bishen mehr oder weniger.
Dementsprechend raise ich am FLop auf 450.
Turn hau ich dann auch 900 rein.
Da der Villain am River nochmal zu uns checkt, shove ich hier auch.
Ich denke einfach, das er mit allem was uns beatet, spätestens am River ein freundliches Hallo an uns gerichtet hätte.
 
Alt
Standard
15-09-2013, 07:25
(#4)
Benutzerbild von Serratus1337
Since: Apr 2012
Posts: 400
Zitat:
Zitat von Forfail Beitrag anzeigen
Würde am Flop 10% deiner effektiven Stacksize als Richtwert nehmen und dann je nach Potgröße bishen mehr oder weniger.
10% als eff. richtwert für ne conti? wo hast du denn das her? was macht er denn, wenn er noch richtig deep ist? overbetten?
Zitat:
Zitat von Forfail Beitrag anzeigen
Da der Villain am River nochmal zu uns checkt, shove ich hier auch.
Ich denke einfach, das er mit allem was uns beatet, spätestens am River ein freundliches Hallo an uns gerichtet hätte.
nun, er hat obv keine für ihn starke hand, richtig. bei der line imo meistens ein A. wozu soll der jam dann dienlich sein? zu hoffen, dass er foldet und wir nicht splitten?

ich finde die hand von hero gut gespielt.
wieso den dry flop größer betten? 45% ist imo genau richtig. 40% reichen wahrscheinlich auch. was soll dich denn hier großtartig schlechteres callen? ab und an wird villain vllt. mal mit nem mittleren pocket eine street callen. den turn aber mit sicherheit nicht mehr, wenn er keine besonderen reads auf hero hat oder völlig behindert ist. (gut, auf nem 20FPP weiß man nie. hab die in den anfängen meines pokerdaseins auch gespielt und mir damit ne roll aufgebaut. eins habe ich mit 10.000 teilnehmern shippen können für wahnsinnige, ich glaub 157$ waren es).
auch die turnbet ist nice mit 33%. vllt callt durch die sizes doch ab und an mal was schlechteres. auf action würde ich die hand aufgeben! hier sollte imo das maß der dinge sein: value von worse holen und zugleich potcontrolen!
checkbehind am river ist imo auch genau richtig. imo bekommst du hier zu selten 3 streets value von worse! hier zu jammen finde ich overplayed. ist halt rel. obv, dass villain hier auch ein A hat. da splittest du halt häufig.
Zitat:
Zitat von Rich.Daw. Beitrag anzeigen
Turn: hier weiss ich schon nicht mehr so recht wo ich stehe, haue aber noch ne kleine bet raus. Verrate ich hier mein anfälliges As schon durch mein Sizing von ca 1/3 pot?
Gruß, Richard.
hmm, ich bin kein mtt'ler, aber imo würde ich auf dem board Ax auch so spielen. mit AK würde ich den turn vllt. nen tacken größer sizen, weil du hier noch value von jedem schlechteren A bekommst. merken die gegner sowieso nicht, ob du deine sizes der stärke deiner hand anpasst. den river würde ich dann jammen.


nh & wp sir!


the fish is the modern robin hood. - he gives money away!
 
Alt
Standard
15-09-2013, 08:01
(#5)
Benutzerbild von Forfail
Since: Aug 2011
Posts: 887
Zitat:
Zitat von Serratus1337 Beitrag anzeigen
10% als eff. richtwert für ne conti? wo hast du denn das her? was macht er denn, wenn er noch richtig deep ist? overbetten?
Not sure if serious ^^
Jedenfalls: Warum 10% effektive Stacksize als Richtwerte verwenden
Der Vorteil an dieser Methode ist, das wir günstig drawen, wenn wir uns nicht sicher sind und dennoch die perfekte Raisesize haben, um unseren Stack bis zum River hin reinzubekommen. Es gibt unglaublich viele Artikel dazu, auch zur Psychologischen Komponente, ob und wiefern sich diese Raisesize von größeren Raises unterscheidet. Also auf die Spielweise der Hand des Gegners.
Wenn wir deep sind ist das natürlich zu vernachlässigen. Können ja ned 500 in nen 100er Pot reinraisen...


Zitat:
Zitat von Serratus1337 Beitrag anzeigen
nun, er hat obv keine für ihn starke hand, richtig. bei der line imo meistens ein A. wozu soll der jam dann dienlich sein? zu hoffen, dass er foldet und wir nicht splitten?
Prinzipiell genau das.
Und zwar dank dem King der da am Board liegt.
Da wir Raise Bet Bet gespielt haben, kann er uns auf vieles readen.
Trips, AK, Ax, Ein Full, etc.
Wir gehen ja auf jeden Fall davon aus, das wir nicht beat sind.
Dennoch ist es eine nicht all zu leichte Entscheidung für Ihn das hier zu callen.
 
Alt
Standard
15-09-2013, 09:27
(#6)
Benutzerbild von powerhockey
Since: Dec 2007
Posts: 4.723
auch wenns unerheblich ist, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass jemand in nem 20FPP tourney auf nem AK44x board sein A foldet



ISOP 2013 Event #40 Gewinner *HORSE*
besser online pokern als online pudern - [Challenge] ...sucken oder gesuckt werden! PLO vs. 8-Game
"wenn du nach 5 beiträge ned erkennst wer der novo im forum ist, dann bist du der Jack"
 
Alt
Standard
15-09-2013, 11:22
(#7)
Benutzerbild von Serratus1337
Since: Apr 2012
Posts: 400
Zitat:
Zitat von Forfail Beitrag anzeigen
Not sure if serious ^^
Jedenfalls: Warum 10% effektive Stacksize als Richtwerte verwenden
Der Vorteil an dieser Methode ist, das wir günstig drawen, wenn wir uns nicht sicher sind und dennoch die perfekte Raisesize haben, um unseren Stack bis zum River hin reinzubekommen. Es gibt unglaublich viele Artikel dazu, auch zur Psychologischen Komponente, ob und wiefern sich diese Raisesize von größeren Raises unterscheidet. Also auf die Spielweise der Hand des Gegners.
Wenn wir deep sind ist das natürlich zu vernachlässigen. Können ja ned 500 in nen 100er Pot reinraisen...
nun, dann ist die stacksize wohl selten passend für ne einigermaßen passende bet. insofern ist diese theorie imo unsinn. kannst ja hier indes mal ein paar quellen zu diesen vielen artikeln posten. meine sizes passe ich dem board, dem gegner, history, etc. an. wobei man sich hier in so nem tuni wohl kaum gedanken über sowas machen muss. vllt. war ich in meinen ausführungen für so ein tuni dann doch ein wenig zu dezidiert.



Prinzipiell genau das.
Und zwar dank dem King der da am Board liegt.
Da wir Raise Bet Bet gespielt haben, kann er uns auf vieles readen.
Trips, AK, Ax, Ein Full, etc.
Wir gehen ja auf jeden Fall davon aus, das wir nicht beat sind.
Dennoch ist es eine nicht all zu leichte Entscheidung für Ihn das hier zu callen.
imo readen die meisten gegner auf dem 20FPP tuni nicht viel. die gucken auf ihre karten und wenn man was getroffen hat geht's rund.

Zitat:
Zitat von powerhockey Beitrag anzeigen
auch wenns unerheblich ist, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass jemand in nem 20FPP tourney auf nem AK44x board sein A foldet
+1


the fish is the modern robin hood. - he gives money away!
 
Alt
Standard
15-09-2013, 20:08
(#8)
Benutzerbild von Rich.Daw.
Since: Apr 2011
Posts: 1.480
Hallo,

zunächst mal danke für euer Feedback.
Gehen die Ansätze ja doch schon ziemlich auseinander...

Riverpush fände ich nun gar nicht gut, denke das ist ein bisschen ergebnisorientiert gedacht.
Er kann auch mit einem anderen Paar 2 streets callen, in der Hoffnung am river sein boat zu machen.
Selbst hier gegen A4 zu spielen ist gar nicht mal sooo abwegig...

@Forfail: Diese 10% Geschichte werde ich mir mal näher anschauen. Ich habe ingame die sizes so gewählt um am river nicht schon zuviel in so eine anfällige Hand investiert zu haben. Denn dann müsste ich shoven...

Gruß, Richard.
 
Alt
Standard
15-09-2013, 20:11
(#9)
Benutzerbild von Rich.Daw.
Since: Apr 2011
Posts: 1.480
@powerhockey:
ehrlich gestanden weiss ich mit deiner Aussage nichts anzufangen.

Soll`s heißen: der hat ein As Obacht?
oder: du hast ein As also druff???

Gruß, Richard
 
Alt
Standard
15-09-2013, 22:43
(#10)
Benutzerbild von powerhockey
Since: Dec 2007
Posts: 4.723
es war eher an forfail gerichtet, im sinne, dass es mMn unmöglich ist in einem 20FPP turnier jemand mit nem A zum fold zu verleiten

in dieser speziellen situation würd ich den river eben nicht pushen (weil man ja einen möglichen teiler nicht vermeiden kann), sondern klein anspielen und vielleicht auf n K call hoffen



ISOP 2013 Event #40 Gewinner *HORSE*
besser online pokern als online pudern - [Challenge] ...sucken oder gesuckt werden! PLO vs. 8-Game
"wenn du nach 5 beiträge ned erkennst wer der novo im forum ist, dann bist du der Jack"