Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

1,50$ turbo: KQ off push im SB nach openraise aus Highjack

Alt
Standard
1,50$ turbo: KQ off push im SB nach openraise aus Highjack - 14-09-2013, 21:08
(#1)
Benutzerbild von Rich.Daw.
Since: Apr 2011
Posts: 1.480
Hallo,

http://www.boomplayer.com/de/poker-h...920_ABB334C2C6

Villain ist unbekannt.

Ich pushe hier um ihn eigentlich zum folden zu bringen, da ich denke hier oft gegen so etwas wie ein mittleres Pocket Pair zu spielen.Gebe Villain hier eine sehr weite Range, aber in den meistens werde ich im Falle eines calls bestenfalls flippen...

Ein call ist für mich die ungünstigste Option, da die Hand oop nicht so pralle performt und ich postflop auch zu schlecht bin.

Push okay, oder lieber folden und auf einen spot warten in dem ich der preflop Agressor bin?

Gruß, Richard.
 
Alt
Standard
14-09-2013, 22:51
(#2)
Benutzerbild von Elite Tim
Since: Sep 2009
Posts: 3.429
easy shove
 
Alt
Standard
15-09-2013, 00:13
(#3)
Benutzerbild von Serratus1337
Since: Apr 2012
Posts: 400
Zitat:
Zitat von Elite Tim Beitrag anzeigen
easy shove
??? wie kommst du denn darauf?
easy fold!!

damit der push profitabel wäre müsste villain schon extrem loose openen und relativ tight callen.
z.b. 24% openen aber nur 10% callen.

wenn der gegner nur einigermaßen tight ist, ist der push extrem -EV.
und wenn er sehr tight ist und hier ne vernünftige range spielt, kannste davon ausgehen, dass er so gut wie immer r/c spielt.
wenn man davon ausgeht müsstest du es einem push gleichsetzen. da dürftest du nach nash 88+ AQs+ AQo+ callen. allerdings würde ich auf den microstakes nicht nach reinen nashranges callen, weil zumindest die leute, die tight spielen, nicht so loose pushen wie ihnen das nashgleichgewicht vorgibt.

hier mal das nashgleichgewicht zu nem push:
http://www.holdemresources.net/h/web...7=2300&s8=&s9=

ich würde dir gegen einen tighten spieler empfehlen in so nem spot 99+, AK und AQs reinzuschrubben.
gegen einen halbwegs loosen spieler der ein gewisses gap zwischen raise und call hat wird sowas hier in etwa profitabel sein: 66+, AJ+, KJs+, QJs, JTs.

ist zwar alles nur theorie, weil wir nicht wissen was der gegener für stats produziert hat, aber man kann ja alle blickwinkel einmal betrachten.


the fish is the modern robin hood. - he gives money away!
 
Alt
Standard
15-09-2013, 06:19
(#4)
Benutzerbild von Forfail
Since: Aug 2011
Posts: 887
Die Frage hier ist halt immer, was für einen Eindruck du über den jeweiligen Villain hast.

Ich denke persönlich nicht, das er mit 15BB sehr light eröffnet und dann noch foldet auf nen Push.
Gegenargument ist natürlich, das noch keine Antes im Spiel sind und dadurch ein Laydown von AJo oder Pockets bis 88 noch durchaus möglich sind.
Hätte an der Stelle, obwohl wir nur 12BB halten, gefoldet und auf nen First In Spot gewartet.
Prinzipiell: Wenn du jemanden mit unter 15BB nur 2 x siehst, ist das Meistens die Induce Line, da die Meisten Thinkingplayer ab dieser BB Anzahl schon open pushen würden.
 
Alt
Standard
15-09-2013, 20:35
(#5)
Benutzerbild von Rich.Daw.
Since: Apr 2011
Posts: 1.480
Hallo,

Zitat:
Zitat von Forfail Beitrag anzeigen
Ich denke persönlich nicht, das er mit 15BB sehr light eröffnet und dann noch foldet auf nen Push.
Gegenargument ist natürlich, das noch keine Antes im Spiel sind und dadurch ein Laydown von AJo oder Pockets bis 88 noch durchaus möglich sind.
Hätte an der Stelle, obwohl wir nur 12BB halten, gefoldet und auf nen First In Spot gewartet.
Prinzipiell: Wenn du jemanden mit unter 15BB nur 2 x siehst, ist das Meistens die Induce Line, da die Meisten Thinkingplayer ab dieser BB Anzahl schon open pushen würden.
...solche Sachen muss ich unbedingt stärker beachten. Danke dir für deine Meinung.

@Serratus: Eigentlich ne ähnliche Situation wie bei einer anderen Hand von mir, vielleicht erinerst du dich.
Auf den 1,50ern lieber den Gegner ohne Infos erstmal tighter einstufen, war da glaube ich die Kernaussage

Gruß, Richard.
 
Alt
Standard
16-09-2013, 08:30
(#6)
Benutzerbild von Serratus1337
Since: Apr 2012
Posts: 400
Zitat:
Zitat von Rich.Daw. Beitrag anzeigen
Hallo,



...solche Sachen muss ich unbedingt stärker beachten. Danke dir für deine Meinung.

@Serratus: Eigentlich ne ähnliche Situation wie bei einer anderen Hand von mir, vielleicht erinerst du dich.
Auf den 1,50ern lieber den Gegner ohne Infos erstmal tighter einstufen, war da glaube ich die Kernaussage

Gruß, Richard.
ja, relativ ähnlich. nun, es gibt natürlich auch einzelne spieler, die das sng hardcore abgambeln. die sind i.d.R. nach nicht allzu vielen händen tablecaptain oder busto. meiner erfahrung nach hocken die zum größeren teil auf 6max.
gegen solche leute kann man in gewissen spots looser callen. gegen den halbwegs tighten spieler, der close spots vermeidet und meistens starke karten hat, solltest du halt ne deutlich tightere range wählen.
imo ist es deutlich profitabler selbst loose zu openpushen, als close calls einzugehen. (kann man auf höheren limits allerdings mal gegen nen reg machen. call den 1-2 mal sauloose, danach tightet seine pushingrange deutlich ab. auf micros nicht empfehlenswert, weil hier wohl kaum einer sein spiel gegnerabhängig adjustet).
i.d.R. kannst du davon ausgehen, dass auf dem limit kaum ein spieler weiß was nash/icm ist oder dieses nicht sinnvoll anwenden kann.
bei den schwachen spielern, zockern, etc. ist das limitunabhängig. die tummeln glücklicherweise zu genüge auch auf höheren limits.


the fish is the modern robin hood. - he gives money away!
 
Alt
Standard
16-09-2013, 15:57
(#7)
Benutzerbild von AAsuited91
Since: Apr 2010
Posts: 1.192
geg unknown openraise aus MP fold ich das hier noch.. gegen openraise von BU mit gleichen stacksizes stell ich rein, weils dann halt viel öfter n fold gibt..
 
Alt
Standard
16-09-2013, 21:20
(#8)
Benutzerbild von Pimola
Since: Jan 2009
Posts: 1.327
Zitat:
Zitat von Forfail Beitrag anzeigen
Die Frage hier ist halt immer, was für einen Eindruck du über den jeweiligen Villain hast.

Ich denke persönlich nicht, das er mit 15BB sehr light eröffnet und dann noch foldet auf nen Push.
Gegenargument ist natürlich, das noch keine Antes im Spiel sind und dadurch ein Laydown von AJo oder Pockets bis 88 noch durchaus möglich sind.
Hätte an der Stelle, obwohl wir nur 12BB halten, gefoldet und auf nen First In Spot gewartet.
Prinzipiell: Wenn du jemanden mit unter 15BB nur 2 x siehst, ist das Meistens die Induce Line, da die Meisten Thinkingplayer ab dieser BB Anzahl schon open pushen würden.
Sehe ich genauso! Solange der Gegner kein looser Fisch ist der hier alles minraised, was halbwegs gut aussieht, wirst du hier immer von einer starken valuerange gesnapped, die nur for induce geminraised hat, weils noch genug Leute gibt, die dagegen schlechte 3betjams machen.

Zitat:
Zitat von AAsuited91 Beitrag anzeigen
geg unknown openraise aus MP fold ich das hier noch.. gegen openraise von BU mit gleichen stacksizes stell ich rein, weils dann halt viel öfter n fold gibt..
Sehe ich genauso. Am BU sind die minraisingranges wohl selbst mit 15bb oder weniger noch light genug, um relativ light 3betjammen zu können.