Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

Handanalyse (Hero mit Pocket4) im BB 0,55 Turbo

Alt
Standard
Handanalyse (Hero mit Pocket4) im BB 0,55 Turbo - 01-10-2013, 00:17
(#1)
Benutzerbild von tegetoff01
Since: Apr 2010
Posts: 34
ich sitze un der früen Phase eines Mtt`s Turbo bis dato hab ich im Turnier 3 Hände gespielt und dies waren Monster die ich gewann(tigtes Image) mit einem 40BB Stack. Utg+1 (Stats aus 27 Händen 47/2/3Bet 0) limpt Utg +2 (Stats aus 27 35/23/3bet 0 ) macht OR auf 3BB alle bis zu mir folden und ich calle um ein Set zu treffen mit 4h4s der Utg+1 callt auch.

Flop: 4d 5d 8d Hero checkt Utg+1 bettet 1BB!!! Utg+2 foldet und Hero macht race auf 5BB Utg+1 callt.

Turn: 9c Hero Bettet 1/2 Pot size und Utg+1 callt

River: 7c Hero checkt Utg+1 Bettet 1BB!!!

Was macht ihr da an meiner Stelle bzw. hättet ihr die Hand anders gespielt unter der Annahme dass ihr sie überhaupt gespielt hättet.



Danke

Geändert von tegetoff01 (01-10-2013 um 00:20 Uhr).
 
Alt
Standard
01-10-2013, 01:10
(#2)
Benutzerbild von Serratus1337
Since: Apr 2012
Posts: 400
pre: ok, sollte sich noch profitabel spielen lassen. v.a. weil der wal aller wahrscheinlichkeit nach die hand spielen wird. dies bekundete er ja mit seinem limp.

flop: ich glaube, dass ich hier anständig donken würde, sei denn ich weiß, dass der wal gerne donked oder der raiser grds. cbettet. dann ist das c/r auf jeden fall gut.
as played solltest du deutlich größer sizen. a: for value, b: for protection.

turn: push!

du schreibst, dass du am flop 5bb raised. würde das hier %ual an der potsize festmachen und die bet ist auf dem board nun deutlich zu klein. würde gegen so ne fishige station ~pot betten. hier speziell nicht unbedingt nötig, da du den turn eh easy ingetten kannst. würde aber statt 600 auf ~900 sizen. dann ist der pot am turn 3075 und du jammst für eff. 1725.


the fish is the modern robin hood. - he gives money away!
 
Alt
Standard
01-10-2013, 01:12
(#3)
Benutzerbild von AAsuited91
Since: Apr 2010
Posts: 1.192
pre spiel ich genauso...
denke nicht dass der gegner hier iwie auf ein image achtet.. flop würde ich auch c/r spielen...bei dem pot auf min 600 vlt etwas mehr 4 value.. am turn hat villain <pot left.. würde ihn an dieser stelle all in setzen... er kann zwar ab und an den flush haben, den er iwie planlos klickt.. aber obv wird er hier prob kein Kd oder Ad folden oder andere combos wie 910 mit 1 d, 2 pair oä..
 
Alt
Standard
01-10-2013, 12:49
(#4)
Benutzerbild von MrSax00beat
Since: Jul 2012
Posts: 80
preflop: ok

flop: donke ich meistens. da der initial raiser oft check behind spielen wird, besonders wenn er sowas wie oder hat.

as played würd ich auf 800-900 raisen.

turn: shove
 
Alt
Standard
01-10-2013, 16:29
(#5)
Benutzerbild von Pimola
Since: Jan 2009
Posts: 1.327
Also erstmal vorweg: tegetoff01, du musst uns nich nochmal sagen, was passiert. Das "Flop: 4d 5d 8d Hero checkt Utg+1 bettet 1BB!!! Utg+2 foldet und Hero macht race auf 5BB Utg+1 callt." können wir doch alles selber sehen, da du die Hand auch im boomplayer gepostet hast. Viel wichtiger wäre zu wissen wieso du den flop checkst und dann auf 5bb raised und am turn dann mit weniger als potsize behind 1.200 setzt und am river gegen die minbet check/callst. Eine simple Auflistung der Aktionen kannst du dir auch sparen, weil sie bereits vorhanden sind. Deine Gedankengänge ZU den Aktionen sind jedoch essenziell.


Zitat:
Zitat von Serratus1337 Beitrag anzeigen
pre: ok, sollte sich noch profitabel spielen lassen. v.a. weil der wal aller wahrscheinlichkeit nach die hand spielen wird. dies bekundete er ja mit seinem limp.
Standard call auf setvalue.

Zitat:
Zitat von Serratus1337 Beitrag anzeigen
flop: ich glaube, dass ich hier anständig donken würde, sei denn ich weiß, dass der wal gerne donked oder der raiser grds. cbettet. dann ist das c/r auf jeden fall gut.
as played solltest du deutlich größer sizen. a: for value, b: for protection.
Ich denke auf dem flop, was durchaus häufig von beiden Spielern gecheckt wird, solange sie kein pair oder besser halten, würde ich auch immer den flop direkt groß for value und protection donken. Du willst hier einfach keine weitere Karte günstig zulassen und am besten deinen stack am flop schon mit maximaler equity reinbekommen. Ich donke hier 875.

As played raise ich dann auf 950 wieder für maximalen value und jamme dann auch jeden turn der kein ist, denke ich.

[QUOTE=Serratus1337;1943423]turn: push!

Auf den turn gehts dann wie gesagt immer rein. Auch wie du es gespielt hast, solltest du immer shoven. Wieso lässt du deinem Gegner 800 chips behind und die Möglichkeit mit dem kleinen Reststack am river noch zu folden, falls ihm so eine Hand wie z.B. nicht mehr gefällt? Am turn MÜSSEN alle chips in die Mitte!

Am river stell ich die Hand dann einfach rein. Dein Gegner hat hier viel häufiger nur ein singlepair + nen busted onecard flushdraw und super selten die straight. Was willst du hier machen, wenn er AI geht? Folden?
Wenn du hier eh immer seinen kompletten stack c/callen möchtest, solltest du lieber selber AI stellen, um einen negative freeroll zu vermeiden, d.h. er wird nurnoch bessere Hände jammen und sonst immer checken, sodass du keinen Mehrwert durch einen river c/call generierst.
 
Alt
Standard
01-10-2013, 18:24
(#6)
Benutzerbild von tegetoff01
Since: Apr 2010
Posts: 34
[QUOTE=Pimola;1943664]Also erstmal vorweg: tegetoff01, du musst uns nich nochmal sagen, was passiert. Das "Flop: 4d 5d 8d Hero checkt Utg+1 bettet 1BB!!! Utg+2 foldet und Hero macht race auf 5BB Utg+1 callt." können wir doch alles selber sehen, da du die Hand auch im boomplayer gepostet hast. Viel wichtiger wäre zu wissen wieso du den flop checkst und dann auf 5bb raised und am turn dann mit weniger als potsize behind 1.200 setzt und am river gegen die minbet check/callst. Eine simple Auflistung der Aktionen kannst du dir auch sparen, weil sie bereits vorhanden sind. Deine Gedankengänge ZU den Aktionen sind jedoch essenziell.




Standard call auf setvalue.



Ich denke auf dem flop, was durchaus häufig von beiden Spielern gecheckt wird, solange sie kein pair oder besser halten, würde ich auch immer den flop direkt groß for value und protection donken. Du willst hier einfach keine weitere Karte günstig zulassen und am besten deinen stack am flop schon mit maximaler equity reinbekommen. Ich donke hier 875.

As played raise ich dann auf 950 wieder für maximalen value und jamme dann auch jeden turn der kein ist, denke ich.

Zitat:
Zitat von Serratus1337 Beitrag anzeigen
turn: push!

Auf den turn gehts dann wie gesagt immer rein. Auch wie du es gespielt hast, solltest du immer shoven. Wieso lässt du deinem Gegner 800 chips behind und die Möglichkeit mit dem kleinen Reststack am river noch zu folden, falls ihm so eine Hand wie z.B. nicht mehr gefällt? Am turn MÜSSEN alle chips in die Mitte!

Am river stell ich die Hand dann einfach rein. Dein Gegner hat hier viel häufiger nur ein singlepair + nen busted onecard flushdraw und super selten die straight. Was willst du hier machen, wenn er AI geht? Folden?
Wenn du hier eh immer seinen kompletten stack c/callen möchtest, solltest du lieber selber AI stellen, um einen negative freeroll zu vermeiden, d.h. er wird nurnoch bessere Hände jammen und sonst immer checken, sodass du keinen Mehrwert durch einen river c/call generierst.


Ich hab letztens eine Hand gepostet und dabei wurde der Handplayer nicht sichtbar eingefügt darum hab ich es geschrieben.

Mein Gedankengang am Flop war vielleicht etwas zu passiv denn ich dachte dass zumindest einer der beiden eine BET plaziert denn die taten dies auch vorher, die Bettinglines waren komisch aber die warscheinlichkeit im mutltiway pot dass einer der beiden ein hohes Karo hielt war aus meiner Sicht hoch und somit wollte ich bei einer weiteren d Karte am turn auch einen exit haben aber durch die 1BB Bet und dem Fold behind war ich etwas
 
Alt
Standard
07-10-2013, 13:49
(#7)
Benutzerbild von Rockymaxi
Since: Nov 2007
Posts: 30
Ich shipps einfach am Turn, er hat < Potsize left und gut ist.