Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

LHE 5/10 scary cards on Turn/River

Alt
Standard
LHE 5/10 scary cards on Turn/River - 02-10-2013, 17:39
(#1)
Benutzerbild von n.jackelson
Since: Apr 2013
Posts: 68
Hi,

habe die letzten Tage permanent mit guten Blättern gegen die irrsten Hände (Q3o, 74o, etc) verloren.

In diesem Fall war der K am River schon beängstigend, aber ich konnte den Flush nicht aufgeben. Fehler?




Bin ich hier zu ängstlich?
War der Bet am Turn korrekt oder hätte ich da schon folden sollen?




Freue mich über jeden ernst gemeinten Kommentar.

n.jackelson
 
Alt
Standard
18-10-2013, 12:30
(#2)
Benutzerbild von Rechnerstrom
Since: Jan 2008
Posts: 211
1) In der ersten Hand kannst du nichts machen. Monster gegen Monster kommt vor. Da muss das Geld rein, sonst holst du nicht genug heraus, wenn du vorne bist. Am River ist nach bet/3-bet klar, dass der Gegner mindestens einen K hat. Doch hat er ein FH? Um das FH zu haben, muss er vorher 2-Pair oder Set gehabt haben. Das wäre eine sehr gute Hand gewesen, die man sicher aggressiver hätte spielen können. Ein passiver Spieler kann jeden Kicker zum K haben und er muss nicht unbedingt verstehen, dass eine 3-bet am River mit einem blossen K gar nicht so gut wäre. Ich würde auch cappen, da der Gegner nicht mehr 5-betten kann. Du brauchst nur in der Hälfte der Fälle vorne zu sein, damit der Cap gut ist. Die Straight schlägst du ja auch. Da es alleine für die Straight mehr Möglichkeiten gibt als für die FHs, liegst du auf jeden Fall in mehr als der Hälfte der Fälle vorne. Ausserdem schlägst du noch einen anderen Flush.

2) Nach dem Turnraise sind deine 10er vom K geschlagen. Das geht hier nach Odds und Outs weiter. Bei nur 2 Outs ist der Pot zu klein, um fortzusetzen.

Geändert von Rechnerstrom (18-10-2013 um 12:33 Uhr).
 
Alt
Standard
18-10-2013, 13:15
(#3)
Benutzerbild von Uwe571
Since: Jul 2008
Posts: 885
Hand 1 :

raise/cap turn !!!

Du hast zu diesem Zeitpunkt die bestmögliche Hand und Villain gibt Dir mit seiner Donkbet die Möglichkeit auf maximale Auszahlung.Also bring die Moneyz in die Mitte,solange Du vorn bist,denn Du hast zwar eine superstarke Hand,trotzdem ist sie nicht unverwundbar.

Danach hättest Du die Initiative am River und könntest zwischen b/3bet ober b/c wählen.
Einen Fold,soweit stimme ich Dir zu,finde ich da auch nicht.
Allerdings kann eine Karte die das Board paired ,wie der K in diesem Fall,auch ein ordentlicher Equitykiller für Deine Hand sein.

Deshalb finde ich den Rivercap too much und hätte ,as played, die 3bet nur noch gecalled.

Der Unterschied zwischen unseren Lines ist klein aber fein :

Meine Line ist zwar 1BB teurer(bzw kosten das gleiche wenn er River donkt und Du nur callst),aber...

Wenn Du Turn cappst und River b/c hast Du das Geld untergebracht als Du die beste Hand hattest und nicht in dem Moment wo er Dich überholt hat und Du Ihm seine Nutz auszahlst.

---> kleiner Unterschied in der Line mit großer psychologischer Wirkung




Hand 2 :

Preflop die 3bet nur zu callen ist i.O.

aber warum donkst du den Flop ?

as played fold am Turn gut



stay calm and focussed



ISOP 2012 Event # 56 Gewinner *Fixed-Limit-Holdem Knockout [6-max]*
Zitat:
Zitat von RedInsanity Beitrag anzeigen
Ihr seit einfach nen elitäres Völkchen irgendwie so zwischen Illuminati und last Dinosaurs