Home / Community / Forum / Poker Forum / Blogs, Berichte, Brags & Beats /

[Blog] Richards Microkosmos [SnG & MTT] - momentan 45men bis zum abwinken

Alt
Standard
Richards Microkosmos [SnG & MTT] - momentan 45men bis zum abwinken - 05-10-2013, 21:53
(#1)
Benutzerbild von Rich.Daw.
Since: Apr 2011
Posts: 1.480
Hallo Intellipoker Community


Jetzt ist es soweit. Nachdem sich nun doch einige User getraut haben einen Blog zu eröffnen, möchte ich diesen Schritt nun auch tun.

Es gibt bei Intellipoker ja einige Cashgameblogs die auch schon länger bestehen, oder zumindest regelmässige updates genießen dürfen, währen auf der anderen Seite SnG und MTT Blogs nicht immer aktuell gehalten werden, oder dann einfach nicht weitergeführt werden.

Ich werde versuchen es besser zu machen!

Kurz zu mir: -Ende 20 -voll berufstätig -und Papa

Das muss an privaten Infos erstmal genügen. Ich denke aber die 3 genannten sind nicht sooo unwichtig, ganz einfach um nachvollziehen zu können, dass es User gibt die zwar ambitioniert sind, aber eben nicht täglich 5 Stunden an den Tischen verbringen können.

Okay, was wird das jetzt hier: Ich habe wie viele mit den 5 Intellidollar angefangen. Ein wenig rumprobiert im Cashgame und aber schnell gemerkt das Turniere das einzig Wahre für mich sind.
Bankrollmanagement war schon immer einBegriff für mich, weswegen ich auch mit den 10ct Turbos angefangen habe.
Mit diesen ging es eine Weile hoch und runter, bis ich in dem 10ct Turnier aus der täglichen Schedule den FT erreicht habe. Ich wurde damals 5.er für wahnsinnige 14 Dollar irgendwas.
Total happy machte ich mich daran mir einen Plan zurecht zu basteln und eine Pokerkarriere zu starten. Ich hatte ja nun eine Roll

Es hat leider nicht allzu lange gedauert und die Motivation sowie die Zeit um zu pokern ging flöten....

Kurz zusammengefasst, bin ich dann auf die 45men umgestiegen und spielte mich mit den 25ct Turnieren auf 75$. Diese vergambelte ich dann teilweise auf NL 2(hatte ich erwähnt das ich zu blöde für cashgame bin?) und durch ein paar SnG`s blieb die ganze Sache dann bei ca 100$.

Und hier setzt mein Blog nun an!


Gestartet bin ich ziemlich genau Anfang September.
Grundlage für mein Vorhaben ist der SnG Bankrollbuilder von Eckesach...



.....welche ich mit Schritt 1 in Angriff genommen habe:



Die genannten 1400 SnG`s hat Eckesach auf 700 nach unten korrigiert.



Derzeitiger Stand der Dinge:

Habe wie obern geschrieben Anfang September angefangen und innerhalb dieses Monats, kam ich auf ca 200 SnG´s.
Hier offenbart sich auch ein kleines Problem. Komme nicht auf ein allzu großes Volumen, aber was solls.

Ich erreichte 18% ROI. Wobei diese zugegebenermassen ein bissl gemogelt sind. Ich habe teilweise SnG Sats gespielt, zB das zum Sunday Storm. Diese Sats bringen im Gewinnfalle 7 oder 8 BuyIns, anstatt der 4 bis 5 der regulären SnG`s.

Bei den normalen Turbos dürfte ich bei 11% liegen, was okay ist.

Zumindest stehe ich jetzt bei den ersten shots auf die 3,50er.

Zuerst dachte ich:"wie geil, du schaffst das in der Hälfte der veranschlagten Anzahl der Turniere"-aber Pustekuchen. Schnell mal 10 Buyins runter und schon hat es sich mit Limitaufstieg. Aber kein Problem solange man rechtzeitig wieder im Limit absteigt...


Also was erwartet euch hier?

Ich werde hier meinen Weg aufzeichnen den ich beim SnG-Bankrollbuilder beschreite.

Hauptanliegen dieses Blogs soll sein meine Entwicklung festzuhalten und mich dazu zu zwingen meine Sessions zu reviewen und mich mit content auseinander zu setzten.

Hierbei werde ich Hände aus meinen Sessions einstellen, wo jeder eingeladen ist seine Gedanken dazu zu äussern!

Da in meinem Blogtitel aber auch MTT`s erwähnt werden, sollern diese auch nicht zu kurz kommen.
Leider fehlt mir natürlich hierfür die entsprechende Roll, da ich mir für MTT`s ein 200 BuyIn BRM auferlegt habe!

Aber ich spiele ständig Satellites zu MTT`s und diese FPP Dinger.
Ein Traum wäre natürlich mittelfristig die Scheduled MTT`s spielen zu können, was mich zu den Zielen führt:


Ziele

-Limitaufstieg auf die 3,50er Turbos SnG schaffen
-mittelfristig: eine 4-stellige Roll erreichen um entspannt ein paar Mtt`s grinden zu können

Wobei mittelfristig hier ein sehr dehnbarer Begriff ist

Eventuell werde ich mich mal mit dem Thema shares/stackings auseinander setzten, um einen oder zwei MTT Tage in der Woche einschieben zu können...

So, das war jetzt ne Wand von Text, aber ich habe einfach mal drauf los getippt.


Feedback ist sehr erwünscht und nun......

LET´S START!!!

Geändert von gourmet-1955 (17-09-2015 um 04:53 Uhr).
 
Alt
Standard
06-10-2013, 02:07
(#2)
Benutzerbild von laawwer
Since: Dec 2011
Posts: 386
hi,

werde auch deinen Blog verfolgen. Ich habe ähnliche Ziele wie du. Möchte mir auch eine BR aufbauen um später scheduled MTTs zu spielen.

Ich wünsch dir viel Glück
 
Alt
Standard
06-10-2013, 02:41
(#3)
Benutzerbild von 1.VIENNASTAR
Since: Aug 2011
Posts: 183
Hi, Rich.Daw,

werde auch von Zeit zu Zeit bei Dir vorbeischauen. Will mich ebenfalls auf MTTs und SnGs spezialisieren, baue mir gerade eine Bankroll durch Freerolls auf.

LG
1.VS
 
Alt
Standard
06-10-2013, 06:23
(#4)
Benutzerbild von dirko68
Since: Aug 2007
Posts: 6.026
BronzeStar
Viel Spaß mit deinem Blog

Aber ich glaube nicht nur bei mir verursacht das Schriftbild im Zusammenhang mit der Schriftgröße auf Dauer übelsten Augenkrebs
 
Alt
Standard
06-10-2013, 19:49
(#5)
Benutzerbild von Rich.Daw.
Since: Apr 2011
Posts: 1.480
@laawwer & 1. VIENNASTAR:

danke fürs Feedback. Eventuell kann man sich ja über das Ein oder Andere mal austauschen
 
Alt
Standard
06-10-2013, 19:52
(#6)
Benutzerbild von Rich.Daw.
Since: Apr 2011
Posts: 1.480
Zitat:
Zitat von dirko68 Beitrag anzeigen
Viel Spaß mit deinem Blog

Aber ich glaube nicht nur bei mir verursacht das Schriftbild im Zusammenhang mit der Schriftgröße auf Dauer übelsten Augenkrebs
Jo, ist ein bisschen winzig geraten die ganze Sache. Wollte aber den Blogeingang mal etwas anders gestalten, daher die Form und das Schriftbild....

Werde mich aber in meinen zukünftigen postings an der gängigen Schriftform von Intellipoker orientieren....
 
Alt
Standard
06-10-2013, 20:26
(#7)
Benutzerbild von Rich.Daw.
Since: Apr 2011
Posts: 1.480
Sodele, gespielt wurde von Samstag auf Sonntag auch.......

und zwar verteilt auf 2 Sessions.

In der ersten Session standen 8 x die 1,50er Turbos zu Buche, wo ich mit einem Schnapper beim letzten Tisch die Sache noch ins BE ziehen konnte

Daneben habe ich noch 6 Sats zum Big 5,50 gespielt, bei denen ich 3 für mich entscheiden konnte.
Diese SnG Satellites sind ware ROI Booster



Die 2. Session am Abend und in der Nacht umfasste dann insgesamt 14x 1,50er und als Shot 3x 3,50er Turbo.

Bei den 1,50er ging die Sache leicht ins Plus. Auffällig war, das ich 3 Stück gewann und einmal zweiter wurde. Also entweder ganz oder gar nicht war ier die Devise.

Mein erneutes antasten der 3,50er SnG bescherte mir gleich im ersten einen Sieg, was natürlich sehr schick war. Zwischenzeitlich an der Bubble als shortstack konnte ich durch aggresives play ins Geld gelangen und ging schlussendlich mit einem Chipvorteil von 2 zu 1 ins HU.
Hier brachte dann ein K10off prefloppush von Villain gegen meine pocket 5er die Entscheidung.
Die anderen beiden SnG gingen leider in die Binsen...

Hier mal ein Beispiel warum es trotz anscheinend korrekter Spielweise sehr schwer sein kann ein Limit hinter sich zu lassen:

http://www.boomplayer.com/de/poker-h...652_B4EFDEED23



Und hier haben wir die Kategorie, Nuts-was nun???

http://www.boomplayer.com/de/poker-h...487_9D15D30649

Preflop ist denke ich okay und die bet am flop auch. Den Turn checke ich um irgendeine verpasste Hand etwa einen draw zu simulieren. Am River entscheide ich mich dann für eine minimalsuckbet, die Villain leider nicht mehr callt.

Habe ich hier irgendwo Value liegen lassen? Gegner sind alle unbekannt, der große Stack von Player 5 kam durch ein preallin von JJ in seine Aces....


Nebenher liefen dann noch 3 Sats zum BIG 4,40 wo ich eines schnappte und einmal zweiter wurde.

Das BIG 4,40 wurde gespielt, ebenso wie das The Hot 0,55.

Das HOT 0,55 war relativ unspektakulär. Hatte erstmal 30 Hände lang nix, oder musste wegen zu heftiger Action aufgeben. In diesem Turnier entspricht das Niveau in der ersten Stunde echt Open Skill League Niveau....

Lange Rede, kurzer Sinn: Ich konnte mich durch gute Preflopentscheidungen recht lange bei Averagestack halten und bustete dann kurz vorm Geld als ich Aks allin pushte und gegen 8er den Flip nicht gewinnen konnte....

Zum BIG 4,40 werde ich einen extra Post schreiben, weil so einen ellenlangen Roman ja sonst kein Mensch liest

Geändert von Rich.Daw. (06-10-2013 um 21:18 Uhr).
 
Alt
Standard
06-10-2013, 21:17
(#8)
Benutzerbild von Rich.Daw.
Since: Apr 2011
Posts: 1.480
Das BIG 4,40 15k guaranteed:

Circa 5 minuten nachdem das Turnier begonnen hatte, wurde ich per gewonnenes Sat dorthin gemovt.
Lange passierte erstmal nix, bis ich im 6. Level Aks gedealt bekam und kräftig Value dazu


Ich denke soweit alles Standard, wurde mir in dem Spot ziemlich leicht gemacht...

Ich musste im weiteren Verlauf mal eine Hand aufgeben weil sich das Board zu schlecht entwickelte, aber insgesamt kam ich in keine schwierigen Spots.


Einen Großteil meiner Chips konnte ich mit nachstehender Hand machen.
Mein Tableimage dürfte zu diesem Zeitpunkt recht tight gewesen sein, soll heißen ch habe keinen Mist zum Showdown bringen müssen.

Villains sind unbekannt. Mein erster Eindruck nach einem 3BB Raise aus dieser Position und dem coldcaller dahinter war, " die Haben beide zumeist Ax Kombinationen und nehmen sich somit schonmal die Asse als outs gegenseitig weg.Im besten Fall Ak
Da ist postflop nicht so die Granate bin, entschloss ich mich hier meine Queens im Smallbling direkt zu pushen, mit gutem Ende für mich....

Ich konnte meinen Stack weiter ausbauen indem ich postflop gute Entscheidungen traf und Gegner ihre TP mit schlechtem Kicker gegen mein TPTK oder two pair zum showdown brachten.

Es lief gut, doch dann wurde ich leichtsinnig und callte ein reraise oop, nachdem ich mit A10off eröffnet hatte.
Flop brachte das As und ich Idiot calle Vilain runter um mir am showdown AQ anzugucken
Dieser Gehinfurz kostete mich 1/3 meines stacks.

Ih konnte mich jedoch recht gut erholen und meinen Stack gut ausbauen. Bei ca 150 Plätzen vorm Geld kam dann diese Hand:

Villain ist unbekannt, habe ihn jedoch ein paar mal ein openraise callen und dann c/f spielen sehen.

Preflop ist denke ich okay, oder shovt ihr hier 30BB?

Am Flop bringe ich dann eine cbet, welche mir um die Ohren fliegt.
Ein Set habe ich eigentlich ausgeschlossen, ebenso AQ. Bin mir relativ sicher das er das preflop gereraist hätte.
Habe ihn dann auf eine schwächere Queen oder eine 9x Kombo gesetzt. Auf einen Flushdraw kam ich auch, aber irgendwie finde ich da den Exit nicht mehr....

Überspielt? Oder Pech gehabt?
Equilabs sagt mir hier am Flop, dass ich ca 60 zu 40 vorne liege, was wirklich nicht sehr berauschend ist.
Im Gewinnfalle hätte ich über 50 BB gehabt und ITM dann gute Chancen auf einen Platz unter den Top 200 oder mehr...

Die nächsten Hände brachten bis zur Bubble nichts besonderes und ich bustete auf Rang 569 für 9,32$, als ich pocket 9er in einem openlimped pot schiebe und von A3s gecallt werde, wobei dann das As auf dem Turn kam.

Insgesamt gesehen war es eigentlich ein gutes Turnier, doch in solchen Spots kommt eben doch meine Postflopschwäche durch, wo ich einfach noch sicherer werden muss.........

Gruß, Richard.
 
Alt
Standard
07-10-2013, 00:02
(#9)
Benutzerbild von Rich.Daw.
Since: Apr 2011
Posts: 1.480
Jup, kleine Sonntagssession eingelget nach review der gestrigen.

Gespielt wurden 8x 1,50er SnG und ein "Shot" auf den 3,50ern.

In dem 3,50$ SnG bekam ich eine ganze Zeit lang nur Mist gedealt.
Sitze dann im SB mit knapp über 8BB und A8off auf der Hand. Es wird zu mir gefoldet und ich schiebe rein. Big Blind wacht mit AQ auf und tschüss Banane....

Die 1,50er liefen gut. Konnte 5,5 BuyIns Profit einfahren und das an einem Sonntag!


An anderer Stelle hatte ich ja schon mal erwähnt, das ich postflop noch sehr große Leaks habe. Aber andere haben teilweise schlimmere...:

Mein call preflop war ja schon eher so Naja... Aber seine cbet auf so einem Board und dann der Fold nach meinem reraise...was denkt der denn mit was ich pre calle? Oder mit was opened Villain denn, wenn er sich postflop so blöde den Pot nehmen lässt?

Nachfolgend mal ne Hand für die Mathefutzis, (Ich hoffe Serratus liest das)

Mein Tableimage war tight, habe kaum eine Hand zum showdown gebracht. Allgemein gab es wenig postflopaction...

Meine Frage: Easy Push oder No Go???


Hatte übrigens einen ziemlich sicken Tisch erwischt. Wir sind 3 handed. 3 deutsche und eine geschlagene Stunde für ein Turbo SnG

Habe ich bisher noch nicht erlebt.....
So long, wer noch an den Tischen sitzt: Viel Erfolg!

Gruß, Richard...
 
Alt
Standard
07-10-2013, 07:01
(#10)
Benutzerbild von dirko68
Since: Aug 2007
Posts: 6.026
BronzeStar
Zitat:
Zitat von Rich.Daw. Beitrag anzeigen

Die 1,50er liefen gut. Konnte 5,5 BuyIns Profit einfahren und das an einem Sonntag!
Die Aussage ist etwas denkwürdig,wo doch im Grunde genommen gerade sonntags das meiste Geld zu machen ist.

Btw
Die blaue Überschrift in Post 7 ist trotz der Größe wunderbar lesbar