Alt
Standard
TT preflop - 09-10-2013, 11:12
(#1)
Benutzerbild von klangstoff
Since: Oct 2010
Posts: 80
Villain Stats: 22/22/16 auf 384 Hands

Anmerkungen, Lob, Kritik sind willkommen

Edit: Da fehlt bisschen was an Input. Preflop: Td Ts; Flop: 4s Th 5h


PokerStars No-Limit Hold'em, 7 Tournament, 10/20 Blinds (6 handed) - PokerStars Converter Tool from http://flopturnriver.com/

Button (t1,520)
SB (t1,560)
BB (t1,460)
UTG (t1,600)
MP (t1,390)
Hero (CO) (t1,470)

Hero's M: 49.00

Preflop: Hero is CO with ,
1 fold, MP calls t20, Hero raises to t84, 1 fold, SB raises to t240, 2 folds, Hero calls t156

Flop: (t520) , , (2 players)
SB checks, Hero bets t340, SB raises to t680, Hero raises to t1,230 (All-In), SB calls t550

Turn: (t2,980) (2 players, 1 all-in)

River: (t2,980) (2 players, 1 all-in)

Total pot: t2,980

Results below:
SB had , (high card, Ace).
Hero had , (three of a kind, tens).
Outcome: Hero won t2,980

Geändert von klangstoff (09-10-2013 um 11:19 Uhr).
 
Alt
Standard
09-10-2013, 12:00
(#2)
Benutzerbild von AAsuited91
Since: Apr 2010
Posts: 1.192
Hey...

pre den limper mit TT zu isolieren ist denk std. Size ist auch gut..
wenn du hier allerdings ein OOP raise von SB kassierst gebe ich ihm dafür schon eine sehr starke range ( ich gehe mal nicht davon aus dass er ein sehr guter spieler ist und gegen dich in der sit. weit 3bettet weil er reads auf dich hat dass du light isolierst oder so ) , das heißt, AK und QQ+ wenn er eher tight ist.. sonnst nimm halt mal noch JJ und AQs dazu ..
das bedeutet, dass sich die hand halt post sehr beschissen weiterspielen lässt, weil du auf 674 flops wenn du dein overpair reinbrings oft deinen stack verlieren wirst und du auf KJ3/ A86/ QQ9 etc. flpos halt nie weiß wo du genau stehst und immer gambeln musst wenn du dein set nicht hittest..
heißt für mich, dass du in dieser situation eig. nur auf setvalue callen kannst..
du musst 156 in 306 bezahlen und kannst wenn du hittest noch weitere 1230 gewinnen --> 156/1536 ~ 10%
ein set am flop triffst du halt zu 12 % .. somit geht der call oddstechnisch erstmal klar..
post musst du allerdings sehr vorsichtig spielen, da du nicht von einem overpair gestackt werden möchtest , außerdem bekommst du auch von AK, was meist bottom of his range sein wird wenn du triffst und er nicht grade den NUT FD hittet keine "auszahlung" .. er hat ja immerhin noch 1/4 equity

zusammengefasst find ich den call recht knapp .. man kann beides machen.. muss aber dann auch auf setvalue callen und nicht auf OP value, das geht oft schief

Wenn man dann callt und der flop kommt T45 gehts natürlich immer rein.. wir haben hier obv die NUTS gefloppt
 
Alt
Standard
18-10-2013, 19:38
(#3)
Benutzerbild von Pimola
Since: Jan 2009
Posts: 1.327
Zitat:
Zitat von AAsuited91 Beitrag anzeigen
Hey...

pre den limper mit TT zu isolieren ist denk std. Size ist auch gut..
wenn du hier allerdings ein OOP raise von SB kassierst gebe ich ihm dafür schon eine sehr starke range ( ich gehe mal nicht davon aus dass er ein sehr guter spieler ist und gegen dich in der sit. weit 3bettet weil er reads auf dich hat dass du light isolierst oder so ) , das heißt, AK und QQ+ wenn er eher tight ist.. sonnst nimm halt mal noch JJ und AQs dazu ..
das bedeutet, dass sich die hand halt post sehr beschissen weiterspielen lässt, weil du auf 674 flops wenn du dein overpair reinbrings oft deinen stack verlieren wirst und du auf KJ3/ A86/ QQ9 etc. flpos halt nie weiß wo du genau stehst und immer gambeln musst wenn du dein set nicht hittest..
Sehe ich auch so!

Zitat:
Zitat von AAsuited91 Beitrag anzeigen
heißt für mich, dass du in dieser situation eig. nur auf setvalue callen kannst..
du musst 156 in 306 bezahlen und kannst wenn du hittest noch weitere 1230 gewinnen --> 156/1536 ~ 10%
ein set am flop triffst du halt zu 12 % .. somit geht der call oddstechnisch erstmal klar..
post musst du allerdings sehr vorsichtig spielen, da du nicht von einem overpair gestackt werden möchtest , außerdem bekommst du auch von AK, was meist bottom of his range sein wird wenn du triffst und er nicht grade den NUT FD hittet keine "auszahlung" .. er hat ja immerhin noch 1/4 equity

zusammengefasst find ich den call recht knapp .. man kann beides machen.. muss aber dann auch auf setvalue callen und nicht auf OP value, das geht oft schief

Wenn man dann callt und der flop kommt T45 gehts natürlich immer rein.. wir haben hier obv die NUTS gefloppt
Finde es schon eher pre fold- als callbar. Wir treffen zwar in 12% aller Fälle ein set und brauchen mit implieds nur 10% equity, aber das nur unter der Voraussetzung, dass wir auch zu 100% den vollen stack unseres Gegners bekommen, falls wir unser set hitten.
Das ist, imho, nie gegeben, solange der gegner auch eine Hand wie und in seiner range hat. Deswegen easy fold pre.

As played bette ich den flop dann gegen seinen check etwas kleiner, da er hier schon durchaus häufig folden wird, wenn wir zu groß betten und er overcards hat. Overpairs und Kombodraws c/jammen hier halt eh, auf egal welche size, wenn sie checken. Von daher verlieren wir hier durch eine zu große bet, nur langfristig value von seiner weaken range.
Dass wir hier spätestens am turn broken, egal auf welche Karte, sollte selbstverständlich sein.