Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

NL2 Straight All In bei Board Pair

Alt
Standard
NL2 Straight All In bei Board Pair - 17-10-2013, 07:43
(#1)
Benutzerbild von PeterDLX85
Since: Sep 2012
Posts: 25
BronzeStar
Hallo zusammen,

ich habe gestern eine miese Session hinter mir, in der ich erstaunlich oft Hände wie die folgende spielen durfte Deshalb meine Frage, ob ich das falsch gespielt habe.

Gegner: VPIP 75 / PFR 5 AF 2,5/0,6/1,1
Sehr viele Infos habe ich noch nicht über den Gegner, da er noch nicht allzu lange am Tisch saß. Hatte knapp 100 Hände von Ihm. Das einzige was mir aufgefallen ist ist, dass er anscheinen mit oft bis zum River runter callt und dann foldet. Meine Idee war, dass er jedem Draw bis zum Ende hinterher läuft.

Meine Idee bei der Hand: Die Range, die der Gegner haben konnte war ja sehr groß, von daher konnte ich nicht wirklich einschätzen, was er getroffen hat, zumal er ziemlich oft einfach bis zum River gecallt hat und dann weggeschmissen hat. Als dann auf dem River die 9 kommt und er meine Bet raised hab ich mir gedacht, ah super, er hat die neun getroffen -> Push =/ Die hatte er ja dann auch. Hätte ich ihn auf die 8 setzen müssen? Hatte auch überlegt, dass er hier wieder einem Draw hinterhergelaufen ist. Wäre das der Fall gewesen hätte er entweder den Flush Draw verpasst und er hätte Bluffen können oder er hätte die gleiche Straße wie ich getroffen. Was hättet ihr in der Situation gemacht?



Vielen Dank schon mal im vorraus
VG Peter
 
Alt
Standard
17-10-2013, 08:19
(#2)
Benutzerbild von CTL-2010
Since: Oct 2011
Posts: 666
Du schreibst, dass er meistens bis zum River callt und dann foldet, also sollte man seinem Raise am River schon Beachtung schenken.

Außerdem warum nicht einfach callen, denn mit deinem All-In bekommst du zwangsweise nur Calls von besseren Händen (Bsp. 88,89,A9..)


Downswings gibt es nicht, dreh den Graphen einfach um 180°
 
Alt
Standard
17-10-2013, 11:36
(#3)
Benutzerbild von Alanthera
Since: May 2010
Posts: 4.298
Wie schon angemerkt, du sagst selber, dass Villain äußerst passiv ist - vor allem auf den späten Straßen.
Das beinhaltet ja eigentlich schon, dass er dort nicht blufft.

Sein Raise ist mit potsize auch nicht gerade zaghaft, man sollte ihm hier unbedingt Respekt zollen. Hier plötzlich einen Bluff zu wittern, noch dazu wo man mit der T wahrscheinliche Draws blockt, ist ein Riesenfehler (übrigens called ein Bluff keinen Shove, bluffcatchen heißt callen, und nicht raisen).

Nach fast 100 Händen, von denen er 75% spielt, sollte man auch schon einige Showdowns erlebt haben und wissen, ob Villain in solchen Situationen TopPairs am River raised oder nur called; vielleicht kann man auch schon eine Aussage darüber treffen, wie er hier mit nem getroffenen Drilling agiert.

Ohne Villain zu kennen, würde ich seine Range bei diesem Riverraise auf mindestens 9x taxieren. Und dann kann man einfach mal die möglichen Handkombinationen durchrechnen:

Du hast beat (bei 75% Range):
75 (12Kombis), K9 (8), Q9 (8), J9 (8), T9 (6), 97 (6), 95 (8), also insgesamt 56 Kombinationen

Split:
T7 (9), 9 Kombis

Dich schlägt:
66 (3), 88 (3), 99 (1), AA (3), A9 (6), 98 (6), 96 (6), zusammen 28 Kombinationen


Wie man sieht, hast du deutlich mehr Hände beat, als dich schlagen. Ein Bet/Call am River ist also schonmal kein Fehler.
Für einen Push am River wären weitergehende Reads aber hilfreich (wie gesagt, bei etwa 70 gespielten Händen kann man schon konkrete Infos haben; und damit meine ich nicht irgendwelche stats, sondern Notizen, die Villains relative Handstärken betreffen). Die Überlegungen hinsichtlich eines Pushes stehen und fallen mit der Info ob Villain mit 9x-Trips (44 Kombis) raise/broked oder nicht.

Im Grunde ist deine eigene Hand hier übrigens ziemlich offensichtlich: Am Flop is sie schwach, am Turn siehst du Value und am River ebenfalls. Mögliche Hände wären 97, T7, 75. A9/A8/98 würdest du wohl nicht C/C am Flop spielen, Sets ebenfalls nicht; JT würdest du am River eher nicht potten gegen einen Gegner, der den River häufig foldet. Marginalen SD-Value wie A8, A7, 8x würdest du am River wohl eher checken oder kleiner betten. 96 würdest du vermutlich am Flop C/Fold spielen, K9/Q9/J9 würdest du am Turn vermutlich nicht donken.
Ob dein Gegner das genauso sieht, wage ich zwar zu bezweifeln, aber im Hinterkopf darf man solche Überlegungen ruhig mal haben.

edith:
Turn kannste auch größer betten.

Geändert von Alanthera (17-10-2013 um 13:46 Uhr).
 
Alt
Standard
17-10-2013, 16:46
(#4)
Benutzerbild von PeterDLX85
Since: Sep 2012
Posts: 25
BronzeStar
Zitat:
Zitat von CTL-2010 Beitrag anzeigen
Außerdem warum nicht einfach callen, denn mit deinem All-In bekommst du zwangsweise nur Calls von besseren Händen (Bsp. 88,89,A9..)
Ich dachte mit Trips würde er auch callen.
 
Alt
Standard
17-10-2013, 16:49
(#5)
Benutzerbild von PeterDLX85
Since: Sep 2012
Posts: 25
BronzeStar
Zitat:
Zitat von Alanthera Beitrag anzeigen
Du hast beat (bei 75% Range):
75 (12Kombis), K9 (8), Q9 (8), J9 (8), T9 (6), 97 (6), 95 (8), also insgesamt 56 Kombinationen

Split:
T7 (9), 9 Kombis

Dich schlägt:
66 (3), 88 (3), 99 (1), AA (3), A9 (6), 98 (6), 96 (6), zusammen 28 Kombinationen
Aber heißt das nicht, dass es eine +EV Entscheidung war, wenn ich ihm die 9 gegeben habe aber nicht das Full House?

Vielen Dank für die detaillierte Analyse
 
Alt
Standard
17-10-2013, 17:00
(#6)
Benutzerbild von PeterDLX85
Since: Sep 2012
Posts: 25
BronzeStar
BZW nicht wusste ob er das FH hat...
 
Alt
Standard
17-10-2013, 23:40
(#7)
Benutzerbild von Alanthera
Since: May 2010
Posts: 4.298
Wenn er wirklich alle genannten 9x-Hände (95-A9) in seiner Range hat und allesamt am River raise/broke spielt, dann ist die Entscheidung zu pushen +EV.
Der breakeven-point ist erreicht, wenn er 95-J9 in seiner Range hat und am River lediglich called und nur besseres raised. Ab dann wird ein Push -EV.

Diese Information steht uns aufgrund der genannten Informationen eigentlich nicht zur Verfügung und lässt sich aus den Stats nicht wirklich ableiten. Konkrete Notizen würden hier weiterhelfen.
 
Alt
Standard
18-10-2013, 09:55
(#8)
Benutzerbild von PeterDLX85
Since: Sep 2012
Posts: 25
BronzeStar
Hmm naja halten wir fest: es war nicht grottig schlecht Bin ja noch am lernen =)
 
Alt
Standard
19-10-2013, 08:34
(#9)
Benutzerbild von xflixx
Since: Aug 2007
Posts: 10.745
(Moderator)
GoldStar
Hier wurde ja schon ordentlich analysiert.

Erstmal: Hi Peter, willkommen im Handanalyse Forum

Ich würde den Flop unbedingt selber betten wollen, du nimmst den Pot oft sofort mit und baust ihn auf für den Fall, dass du deine schön verstecken Outs triffst.

Den Turn würde ich wie gespielt wohl eher check/raisen da Villain die Initiative hat.

River ist tricky, gegen einen so schwachen Spieler kann ein Shove manchmal noch ok sein, aber es ist ein limped Pot und seine Raisesize sieht sehr stark aus. Würde daher wohl nur callen.



Team IntelliPoker & PokerStars Team Online Member - Felix - Live Trainer, Handbewerter

 
Alt
Standard
19-10-2013, 10:36
(#10)
Benutzerbild von Alanthera
Since: May 2010
Posts: 4.298
Zitat:
Zitat von xflixx Beitrag anzeigen
[...]
Den Turn würde ich wie gespielt wohl eher check/raisen da Villain die Initiative hat.
[...]
Gegner: VPIP 75 / PFR 5 AF 2,5/0,6/1,1

Wenn der markierte Wert die Turn-Aggressivität ist (und ich das richtig interpretiere), sehe ich Villain viel zu selten den Turn selber betten um überhaupt ein C/R spielen zu können.