Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung /

Angst vor All-In mit größeren Stack als mein Buy-In war

Alt
Standard
Angst vor All-In mit größeren Stack als mein Buy-In war - 21-10-2013, 16:30
(#1)
Benutzerbild von GelaGoot
Since: Sep 2012
Posts: 2
BronzeStar
Hallo liebe Leutz!

Ich habe angefangen NL2 Fullring zu spielen.
Meine Angst besteht darin, das ich mir stück für stück den Stack vergrössere und dann den kompletten stack gegen einen verliere, der einen größeren stack hat.
Ich meine es kann ja sehr schnell vorkommen, dass man lange an einem Tisch spielt und sich den Stack aufbaut und dann, puff bekommt man einen bad beat und der komplette stack ist weg.
Sollte man sich Ziele setzen, ab welcher stackgröße man den Tisch verlässt und sich dann einen neuen Tisch suchen? Oder muss man mit sowas einfach rechnen und das ist dann eben so?

Greetz
 
Alt
Standard
21-10-2013, 16:46
(#2)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Wenn du unsicher mit größerem Stack bist, ist es tatsächlich ratsam einfach den Tisch zu verlassen und einen neuen zu suchen.

Aber eigentlich sollte man sich natürlich freuen, wenn man an einem Tisch Geld gewonnen hat und versuchen noch mehr zu gewinnen. Auch an das Spiel mit deeperen Stacks gewöhnt man sich mit der Zeit, wie alles andere im Poker auch verlangt das eben etwas Übung.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!
 
Alt
Standard
21-10-2013, 22:56
(#3)
Benutzerbild von 1Fish4You
Since: Oct 2013
Posts: 300
sobald ich meinen stack verdoppelt habe stehe ich sofort auf es sei denn der tisch schein wirklich sehr gut zu sein
 
Alt
Standard
17-11-2013, 14:32
(#4)
Benutzerbild von Ban_Halen
Since: Nov 2013
Posts: 4
BronzeStar
Ähnliche Situationen habe ich auch schon hinter mir als ich noch häufiger NLH Cashgames gespielt habe. Zu Beginn werfe ich erst meinen Stack Stück für Stück in die Runde um dann nach einer Weile hab ich dann ein Plus von kanpp 50% meines buy-ins und ab dem Punkt will dann kaum noch einer meine Bets Callen, bis ich dann mit einer starken Starthand verliere und wieder in etwa +/- Null bin. Als Bsp. aus dem Button heraus mit A Q o in A K o im SB renne und der andere dann auf dem River noch den K hittet. Manchmal hat man einfach Pech und in diesem Fall hatte ich die Hand auch falsch/schlecht gespielt.

Hab mir daher angewöhnt bei einem +, wenn es auch klein ist, entweder eine kleine Pause einzulegen, oder auch den Tisch zu verlassen und mir ggf. einen anderen zu suchen. Langfristig sollte ich aber die Fehlerquelle aufspühren, damit ich aus den Tischen mehr herausholen kann.
 
Alt
Standard
21-11-2013, 22:32
(#5)
Benutzerbild von Chester619
Since: Nov 2012
Posts: 15
das Problem kenne ich auch, sobald ich verdoppelt habe gehe ich vom Tisch weg, insofern ich der Meinung bin dass ich aus dem Tisch nichts mehr rausholen kann, zB sind keine Fische mehr da!

wenn aber noch 1-2 fische am Tish sitzen oder ne Calling Station mit am Tisch sitzt bleibe ich noch, da man einfach noch so viel aus dem Tisch rausholen kann!

Also immer den Tisch analysieren und gucken, ob es noch lohnt weiter zu spielen!

Letztlich hat die Medaille zwei Seiten, du kannst zwar deinen mühsam erspielten Stack ruckzuck verlieren, aber auf der anderen Seiten kannst du auch einfach verdoppeln und schraubst damit dann deine bankroll ordentlich nach oben!