Alt
Standard
NL50 Deep - 26-10-2013, 11:19
(#1)
Benutzerbild von Sthozrg
Since: Aug 2007
Posts: 157
Poker Stars No-Limit Hold'em, $0.50 BB (3 Spieler) - Poker Stars Converter Tool from http://de.flopturnriver.com/

Button ($226.55)
Hero (SB) ($158.95)
BB ($146.05)

Preflop: Hero ist SB mit 9, 9
Button raises $1.30, Hero raises $4.54, 1 fold, Button calls $3.49

Flop: ($10.08) 9, Q, 10 (2 Spieler)
Hero bets $6.94, Button raises $22.50, Hero calls $15.56

Turn: ($55.08) 10 (2 Spieler)
Hero checks, Button bets $35, Hero calls $35

River: ($125.08) 8 (2 Spieler)
Hero checks, Button checks

Gesamt Pot: $125.08

Ergebnisse :
Klicken, um Text anzuzeigen


Servas,

villain ist reg, spielt 25/18/5,4 auf 850 hände.

mich würde allgemein interesieren wie ihr die hand gespielt hättet, bzw. ob ich irgedwo value liegengelassen habe oder folden hätte sollen.

Pre:
villian foldet sehr selten auf 3-bets (fold to 3bet ca. 30%) und hab ihn auch schon mit suited crap händen erwischt, die er in posi gegen mich gecallt hat. deshalb 3-bette ich 99 hier.

Flop:
gegen seine raising range dürfte ich mit set noch gut genug performen um callen zu können. hab ihm als raising range folgende hände geben. KJs, KJo, QTs, QTo, QQ, TT, KsQs, KTs, Qd9d, J8s und evtl.ein paar AsXs kombos
Ist diese range halbwegs realistisch?
Raise wollte ich aus dem grund nicht, weil wir über 300bb deep sind und ich nicht auf diesem board mit bottom set den pot zum eskalieren bringen wollte.

Turn:
geb hier ihm als betting range: QQ, TT, QT, KJ, J8,KT evtl. AsXs.
Wäre hier den Turn leaden eine gute option um noch value aus den straights und KTs zu schlagen?

River:
ich war ich mir nicht sicher was die beste line gewesen wäre. wenn ich leade, geb ich ihm genug credit, dass er hier straights und Tx foldet und ich mich so fast nur vs fh + quads isoliere.
ob er hier AsXs oder straights auf ein paired board für 300bb tripple barrelt, weiss ich nicht und hab ich auch noch nie gesehen. deshalb denk ich mal, ist x/c hier ausgeschlossen.

Geändert von Sthozrg (26-10-2013 um 11:27 Uhr).
 
Alt
Standard
28-10-2013, 17:05
(#2)
Benutzerbild von Trüün
Since: Aug 2010
Posts: 431
Ich bin zwar deep nicht so erfahren, aber ich hab da mal ein paar Anmerkungen:

Pre ist sicher machbar, auch wenn ich es persönlich nicht mag. Ich würde halt erstmal Tonnen von anderen Händen 3betten bevor ich die mittleren PPs dazu nehme. Andererseits ist TT bei mir auch ne 3bet



Flop:
Die Range die du ihm am Flop gibst ist ja eine reine Valuerange und ich weiß ja nicht ob das wirklich realistisch ist. Was ist den mit JT, QJ und AJ?! Villeicht auch AQ und KQ

Wenn man deine Range nimmt, bist du ab dem Turn ja entweder weit vorne oder weit hinten. Da kann man Turn ja gar nicht anders spielen, weil wir uns spätestens am River zu oft gegen bessere Hände isolieren.
Am River reduziert sich dein Play ja auf die Frage "Wird Villian seine Straight Valuebetten?" Wenn nicht, dann bleibt nur Check/Fold oder Donkpush. Wir könnten Donken, denn schließlich busten ja die Flushdraws und er könnte auch immer noch callen für nen möglichen Split Pot.

Da ich ihm eine weitere Range mit wesentlich mehr Straightdraws gebe, fällt mir der Donkpush am River schon leichter.
 
Alt
Standard
29-10-2013, 09:57
(#3)
Benutzerbild von xflixx
Since: Aug 2007
Posts: 10.749
(Moderator)
GoldStar
Deep finde ich passen die Medium Pairs gut in unsere 3-Betting Range weil wir schön große Pötte mit Sets bauen wollen und theoretisch auch 4-Bets flatten können.

Flop ist imo ein klarer bet/call, zum 3-betten so deep reicht unsere Equity vermutlich nicht aus (auch wenn Villain seltener QQ haben sollte).

Turn würde ich dann check/jammen. Du kannst Value von vielen Händen holen, die dich auf Draws oder Tx setzen könnten (Straights, Tx).

Donkshove am River kann man machen, finde aber das sieht hier so stark aus, dass wir ihm noch einen leichten Fold geben.



Team IntelliPoker & PokerStars Team Online Member - Felix - Live Trainer, Handbewerter

 
Alt
Standard
29-10-2013, 10:34
(#4)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Ich finde einen Donkshove am River ne gute Option. Kann mir kaum vorstellen, dass er schlechteres als Jx am River for value betted und auch das öfter behind checken wird. Da der FD busted und wir auch gut selbst Jx haben können zum Splitpot, würde ich auch davon ausgehen, dass er mit Jx häufiger einen Shove von uns called, als selbst zu betten. Ich weiss nicht ob er so begeistert ist selbst einen 600BB Pot bei einem paired Board mit weniger als der Nutstraight zu bauen. Auch wenn es natürlich 3 handed ist.

Da es eh rein geht wenn man selbst beat ist, müsste die Zahl seiner Bluffs am River (busted FDs) größer sein als die Differenz aus (Call Donkshove) - (Shove nach Check von Hero) und ich kann mir gut vorstellen, dass dem nicht so ist. Und dann wäre Donkshove > check/call.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!
 
Alt
Standard
29-10-2013, 23:27
(#5)
Benutzerbild von lissi stinkt
Since: Sep 2008
Posts: 3.438
Supernova
finde donkshove amriver überhaupt nicht gut wenn villain ansatzweise nachdenkt (er hat ne boardstruktur gebluffraiset die gut in seine defendingrange passt also wird er wohl ansatzweise thinkingsein)

wenn wir den river checken haben wir doch noch allemöglichen weakeren sachen in unserer range gegen die er bluffen oder valuebetten kann
aber gegen einen donkshove sollte er idr sachen folden die er sogar selbst valuebettet (jx) weil kein mensch blufft mit der line

turnshoven finde ich auch eine totale katastrophe besonders weil wir eben ein boat und nicht sowas wie kj at halten. jeder draw wird folden auf nen turnshove und kann am river zur zweitbesten madehand werden außerdem kann jeder bluff den river weiterbarreln und wird ebenfalls folden auf den shove. Einziger Vorteil ist dass man KJ J8 auf jeden fall stackt (gegen tx das gleiche aber gebe ihm kaum tx wenn er flop raiset) aber die nachteile überwiegen klar die vorteile des turnshoves.