Alt
Standard
Set vs River-Donkpush - 31-10-2013, 13:07
(#1)
Benutzerbild von Trüün
Since: Aug 2010
Posts: 431
Villian ist relativ unknown.

Hands: 242
VPIP: 24
PFR: 20
Open EP: 45%(31)
CB: 86%

Flop und Turn ist natürlich Standard.
Gegen die Riverdonk habe ich insta gefoldet. Aber in der Review haben Chocobo und ich uns schon gefragt ob er hier nicht eher selten ne stärkere Hand und dafür öfter eine in nen Bluff geturnte Made Hand hält...

Wie seht ihr seine Range? Können wir ihm tatsächlich zutrauen hier mit nem FD, JT oder Set so zu spielen, oder müssten wir statt dessen den River folgerichtig immer callen.


 
Alt
Standard
01-11-2013, 11:34
(#2)
Benutzerbild von ThePhilera
Since: Aug 2011
Posts: 178
das is ein snapcall ohne mit der wimper zu zucken.
erstmal is villain ein tricky 24/20 player und solche spieler sind dafür bekannt, megaspewy moves zu machen.
nach seinem b/c am flop gibt er dir fast immer nen bluff, da du ja sonst nur monster, kombodraws, nfds etc hast, weswegen er am flop eigentlich immer AKo hat und nun den megafloat vorbereitet.
am turn hat er also folgerichtig nun auch nichs und floatet einfach fein weiter.
river denkt er sich: "ok er KÖNNTE ja was getroffen haben, aber da er einfachc meist nur rumblufft der trüün, hau ich ihm jetz mal die hucke voll und vollende meinen epic float".


oder er hat einfach wirklcih ne drawing hand, die ankommt und geht nun davon aus, dass deine callingrange weiter is, als deine shoving range und stellts somit rein
ohne hisory/reads würd ich jetz einfach mal nich davon ausgehen, dass er da sowas wie AQo in nen bluff turnt, um dich von sets, overpairs runterzukriegen.
 
Alt
Standard
01-11-2013, 11:53
(#3)
Gelöschter Benutzer
Zitat:
Zitat von ThePhilera Beitrag anzeigen
das is ein snapcall ohne mit der wimper zu zucken.
erstmal is villain ein tricky 24/20 player und solche spieler sind dafür bekannt, megaspewy moves zu machen.
nach seinem b/c am flop gibt er dir fast immer nen bluff, da du ja sonst nur monster, kombodraws, nfds etc hast, weswegen er am flop eigentlich immer AKo hat und nun den megafloat vorbereitet.
am turn hat er also folgerichtig nun auch nichs und floatet einfach fein weiter.
river denkt er sich: "ok er KÖNNTE ja was getroffen haben, aber da er einfachc meist nur rumblufft der trüün, hau ich ihm jetz mal die hucke voll und vollende meinen epic float".


oder er hat einfach wirklcih ne drawing hand, die ankommt und geht nun davon aus, dass deine callingrange weiter is, als deine shoving range und stellts somit rein
ohne hisory/reads würd ich jetz einfach mal nich davon ausgehen, dass er da sowas wie AQo in nen bluff turnt, um dich von sets, overpairs runterzukriegen.
Epic Handanalyse.

Kann dann zu.
 
Alt
Standard
01-11-2013, 12:25
(#4)
Benutzerbild von Trüün
Since: Aug 2010
Posts: 431


Nice one


Ich denke auch, dass ich hier einfach easy folden sollte. Egal was er da jetzt hält, besonders dolle kann der typ ja nicht sein und dann geh ich lieber davonaus, dass er dass fast nur for value macht.
 
Alt
Standard
05-11-2013, 10:15
(#5)
Benutzerbild von xflixx
Since: Aug 2007
Posts: 10.749
(Moderator)
GoldStar
Du musst hier 66 nicht callen, hast ja selber genug Flushes/JT/bessere Sets in deiner Range. Einfach entspannt wegfolden, er wird hier so gut wie niemals bluffen imo und wenn doch dann lass ihn mal machen^^



Team IntelliPoker & PokerStars Team Online Member - Felix - Live Trainer, Handbewerter

 
Alt
Standard
05-11-2013, 11:10
(#6)
Benutzerbild von js2002
Since: Aug 2007
Posts: 311
Ist der flop raise nicht schon der Fehler?
 
Alt
Standard
05-11-2013, 11:40
(#7)
Benutzerbild von xflixx
Since: Aug 2007
Posts: 10.749
(Moderator)
GoldStar
Zitat:
Zitat von js2002 Beitrag anzeigen
Ist der flop raise nicht schon der Fehler?
Ein besseres Board zum raisen gibt es eigentlich kaum. Wir können unsere Raising Range hier so konstruieren, dass sie unserem Gegner das Leben maximal schwer macht.



Team IntelliPoker & PokerStars Team Online Member - Felix - Live Trainer, Handbewerter