Alt
Standard
NL25 Fold am Flop? - 31-10-2013, 14:40
(#1)
Benutzerbild von happy'PK'ten
Since: May 2012
Posts: 70
Villain: 16/12 auf 307 Hände.

PokerStars Zoom No-Limit Hold'em, $0.25 BB (9 Spieler) - PokerStars Zoom Converter Tool from http://de.flopturnriver.com/Hand-Converter.php

Button ($43.68)
SB ($33.67)
BB ($39.56)
UTG ($44.25)
UTG+1 ($12.50)
MP1 ($12.50)
MP2 ($25)
MP3 ($6.53)
Hero (CO) ($25)

Preflop: Hero ist CO mit ,
1 fold, UTG+1 raises to $0.75, 3 folds, Hero raises to $2.25, 2 folds, BB calls $2, 1 fold

Flop: ($5.35) , , (2 Spieler)
BB checks, Hero bets $2.75, BB raises to $5.50, Hero calls $2.75

Turn: ($16.35) (2 Spieler)
BB bets $31.81 (All-In), Hero folds

Gesamt Pot: $16.35 | Rake: $0.74

Meine Frage bezieht sich hier auf den Flop. Ist der Call des Minraise okay? Ich hab zwar nur 2 Overcards und nen GS, aber er könnte ja auch den Flop bluffen oder sowas, wie KQ haben. Ab dem Turn ist es dann ein ganz klarer Fold.
 
Alt
Standard
31-10-2013, 15:19
(#2)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Wenn 16/12 aus dem BB deine 3bet coldcalled, ist das leider sehr sehr oft eine Hand wie QQ-99/AK/AQs oder eine Falle mit AA/KK. Kleinere PPs folden die meisten tighten Spieler OOP in der Situation. Du hast gegen UTG ge3betted, das sieht ja bereits extrem stark aus.

Die einzigen Turns auf denen du komfortabel wegstacken möchtest sind die 3 Ts die keinen Flush machen. Selbst auf allen As und Ks wirst du nicht sehr fröhlich sein wenn er reinstellt und hast ne schwierige Entscheidung die eher Richtung Fold gehen sollte. Deshalb würde ich gegen das Minraise folden und mir vorher bereits Gedanken machen, ob ich den Flop überhaupt cbetten möchte.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!