Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Talk & Community /

Wien statt Berlin! EPT10 wechselt die Location

Alt
Post
Wien statt Berlin! EPT10 wechselt die Location - 06-11-2013, 17:15
(#1)
Benutzerbild von NerdSuperfly
Since: Jun 2007
Posts: 3.301
(Administrator)


Vor drei Jahren zog es Europas größte Pokerturnierserie zum letzten Mal nach Wien - in fünf Monaten ist sie wieder dort: Vom 19. bis zum 29. März 2014 findet die „EPT Wien" und damit der sechste Tourstop der „European Poker Tour" (EPT) in Wien statt. Partner der EPT ist die Concord Card Casino Gruppe, die mit über 20 Jahren Markterfahrung 13 Card Casinos in Österreich betreibt.

Der Austragungsort ist die prestigereiche Hofburg, die ehemalige Kaiserresidenz im Herzen Wiens. Zahlreiche Hotels, Restaurants sowie Geschäfte sind fußläufig erreichbar und runden das Angebot für Spieler ab. „Durch die einzigartige Möglichkeit in Wien haben wir uns kurzfristig für einen Location-Wechsel für den sechsten EPT-Stop entschieden", so EPT Präsident Edgar Stuchly, „die Hofburg ist eine spektakuläre Location mit einer langen Historie. Sie bietet optimale Voraussetzungen, um den Spielern eine großartige Erfahrung bieten zu können. Wir können über 100 Tische aufstellen und dadurch sowohl einen imposanten Turnierplan gestalten als auch Cash Games in der Hofburg austragen."

Somit gastiert die EPT zum dritten Mal in Wien. Bei dem letzten Tourstop 2010 setzte sich der deutsche Student Michael Eiler gegen 578 Konkurrenten durch - unter anderem auch gegen Team PokerStars Mitglied Daniel Negreanu (Platz 4). Eiler sicherte sich damit den Titel, die begehrte EPT-Trophäe und €700.000 Preisgeld. Das Startgeld für das Main Event der kommenden EPT Wien beträgt €5.300. Mit zahlreichen Side Events - mit Startgeldern von €110 bis €10.000 - und einer großen Vielfalt an Pokervarianten verspricht der Stop in Wien, eins der Poker-Highlights im europäischen Turnierkalender 2014 zu werden. Es werden bis zu 1.000 Teilnehmer aus der ganzen Welt erwartet.

 
Alt
Standard
08-11-2013, 12:02
(#2)
Benutzerbild von Battleextrem
Since: Oct 2007
Posts: 4.818
(Moderator)
Bin sehr traurig darüber. Sicher ist Berlin kein optimaler Standpunkt, da man immer vom Hyyat zur Spielbank wechseln muss, aber ich denke es war eine Bereicherung für Deutschland, was man an den Rekord-Teilnehmerzahlen gesehen hat.
Von daher finde ich es aus wirtschaftlicher Sicht schon Strange.
Wien ist eine schöne Stadt und der Ansturm wird auch dort riesig sein. Aber die haben doch eh schon die WPT. Eine bessere Lösung wär ein Stop in Wien und Berlin.


Team IntelliPoker - Torsten - Moderator

Battleextrem on Facebook / / IntelliPodcast
Ärgere Dich nicht, wenn dir ein Vogel auf den Kopf kackt, sondern freue dich, dass Elefanten nicht fliegen können.
 
Alt
Standard
10-11-2013, 14:01
(#3)
Benutzerbild von Waltrad
Since: Aug 2007
Posts: 688
Aus persönlichen Gründen find es auch sehr schade, aber die Hofburg als Location ist nunmal imposant.

Dort wird sicherlich mehr pokerische Vielfalt zubieten sein(allein"über 100 Tische!) und man kann auf Sisi ihren Pfaden wandern. Als Edgar würd ich mir das auch nicht nehmen lassen.

Sollte auch nicht im Redoutensaal gespielt werden, ist es dennoch eine Reise wert.
Pokern im Habsburger Zentrum hat schon Klasse.

Bin dann mal sparen.