Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

11 $ MTT - Flopentscheidung mit TP

Alt
Standard
11 $ MTT - Flopentscheidung mit TP - 08-11-2013, 10:40
(#1)
Benutzerbild von MisterHobbes
Since: Apr 2012
Posts: 552
Situation: Final Table eines 11 $ MTT, noch 3 Spieler left. Villain raist vom Button mit ca. 50% seiner Hände. Gegen eine solche Handrange sehen meine suited Q5 richtig gut aus.

Stats von Villain: 45/29 auf 227 Hände, AgF Flop: 3,5, AgFrequency 60

PokerStars No-Limit Hold'em, 11 Tournament, 8,000/16,000 Blinds 1,600 Ante (3 handed) - PokerStars Converter Tool from http://www.flopturnriver.com/

Button (t459,686)
SB (t838,944)
Hero (BB) (t903,370)

Hero's M: 31.37

Preflop: Hero is BB with ,
Button raises to t32,000, 1 fold, Hero calls t16,000

Flop: (t76,800) , , (2 players)
Hero checks, Button bets t32,000, Hero raises to t96,000, Button raises to t160,000, Hero ?

History: Villain und ich hatten schon die ein oder andere Hand, die am Flop durch eine 3Bet entschieden wurde, ohne dass es zum Showdown kam.
Einmal hatte er gegen den anderen Wilhelm am Flop eine 3Bet gesetzt, um dann Turn und River zu checken und im Showdown ein Middle Pair zu präsentieren.

Auf Grund dieser History setze ihn hier auf eine schwache Made Hand (Mittlere Pocket Pairs, A7, A6) und auf alle möglichen Draws/Kombodraws. Natürlich sind auch ein geflopptes Set, Two Pair oder Overpair möglich. Eine Queen mit besserem Kicker ist unwahrscheinlich, da ich ja bereits eine Queen blocke.
Ich gehe davon aus, dass mein Top Pair mit schlechtem Kicker hier noch die beste Hand ist, was sich am Turn oder River allerdings ganz schnell ändern könnte.

Die Frage, die ich mir in der Nachbetrachtung stelle: War mein Raise am Flop in Ordnung? Und was wäre der beste Spielzug nach seiner 3Bet (mit der er sich ja quasi committed)?
 
Alt
Standard
08-11-2013, 11:09
(#2)
Benutzerbild von Forfail
Since: Aug 2011
Posts: 887
Fold Pre.
Auch wenn er 100% seiner Hände am Button eröffnet..
Q5s hat nicht genug playability um es profitabel OOP zu spielen.

Ich weiß auch nicht was du an Flop 3 Bets so schön findest?

Prinzipielle Erklärung:
Du hast einen Gegner den du bisher als relativ "Reasonable" eingestuft hast. Irgendwann 3bettet er dich aus heiterem Himmel auf genau diesem Board am Flop.
Was wird er hier haben?
Die Nuts? - Neeeeeeeeeeeee damit würde er runtercallen
Top Pair? - Neeeeeeeeeeeee auf dem Board würde er cheap den meist safen Turn abwarten und dann schaun wo er steht.
Ein Draw? - Sehr wahrscheinlich! damit sollte er agressiv spielen, weil wenn der ankommt verpasst er später meistens zuviel Value

Es macht einfach viel zu selten Sinn am Flop zu 3betten.
Es macht halt nur dann Sinn, wenn ein Board die Range des Gegners nicht gut trifft, aber deine Range schon.

Ahja dann natürlich Fold am Flop.
Und lass gerade am FT so marginale Spots weg.
Die Leute backplayen einfach zuwenig, würd jeden First In Spot mitnehmen.. Aber solche Spots sind zu hart -EV.
 
Alt
Standard
08-11-2013, 11:30
(#3)
Benutzerbild von MisterHobbes
Since: Apr 2012
Posts: 552
Hi Forfail,

erst mal Danke für die schnelle Antwort.

Fold pre ist natürlich eine Möglichkeit, aber imo kann ich 3handed nicht warten, bis ich eine spielbare Hand bekomme - ab und an muss ich auch mit einer Hand wie Q5s ooP spielen. Sonst wird ein Spieler wie genau dieser Gegner mir jedes Mal die Blinds stehlen. Und sollte ich nur mit 1A Händen Widerstand leisten, wird er das schnell merken.

Was ich nicht allerdings nicht verstehe ist das hier
Zitat:
Zitat von forfail
Ich weiß auch nicht was du an Flop 3 Bets so schön findest?
Wo steht, dass ich Flop 3Bets schön finde? Oder um es auf den Punkt zu bringen: Nicht ich 3bette, sondern Villain. Und die Frage ist ja, wie ich auf seine 3Bet reagiere.

Auch die weiterführende Erklärung von Dir verstehe ich nicht. Du schreibst, Villain würde höchstwahrscheinlich nur mit einem Draw 3betten. Das sehe ich genauso. Wieso ist aber dann ein Fold am Flop sinnvoll? Wenn ich davon ausgehe, dass er mit einem Draw (sei es FD oder SD) 3bettet, bekomme ich doch genau die richtigen Odds, um zu callen bzw. ihn all-in zu setzen. Oder stehe ich jetzt auf dem Schlauch?
 
Alt
Standard
08-11-2013, 11:48
(#4)
Benutzerbild von Forfail
Since: Aug 2011
Posts: 887
Zitat:
Zitat von MisterHobbes Beitrag anzeigen
Fold pre ist natürlich eine Möglichkeit, aber imo kann ich 3handed nicht warten, bis ich eine spielbare Hand bekomme - ab und an muss ich auch mit einer Hand wie Q5s ooP spielen. Sonst wird ein Spieler wie genau dieser Gegner mir jedes Mal die Blinds stehlen. Und sollte ich nur mit 1A Händen Widerstand leisten, wird er das schnell merken.
Du kannst und du sollst warten.
Du wartest ja nicht auf Premium Hände. Sondern auf Spots.
Außerdem eröffnest du hoffentlich auch Any2 am Button und im SB wenn sie nicht backplayen?!


"Hero checks, Button bets t32,000, Hero raises to t96,000, Button raises to t160,000, Hero ?"

Bin mit den Termini nicht fit, aber du 3bettest hier doch am Flop? ^^
Is ja auch egal. Lass das!
Damit reppst DU nen Draw.

Zitat:
Zitat von MisterHobbes Beitrag anzeigen
"Auch die weiterführende Erklärung von Dir verstehe ich nicht. Du schreibst, Villain würde höchstwahrscheinlich nur mit einem Draw 3betten. Das sehe ich genauso. Wieso ist aber dann ein Fold am Flop sinnvoll? Wenn ich davon ausgehe, dass er mit einem Draw (sei es FD oder SD) 3bettet, bekomme ich doch genau die richtigen Odds, um zu callen bzw. ihn all-in zu setzen. Oder stehe ich jetzt auf dem Schlauch?"
:-)
 
Alt
Standard
08-11-2013, 15:43
(#5)
Benutzerbild von AAsuited91
Since: Apr 2010
Posts: 1.192
für die stats wäre erstmal der steal wert recht interessant.. aber denke mal er eröffnet da viel.. generell würd ich dann pre mal mit einigen händen backplayen.. und an sonsten find ich den call nicht so schlecht.. kann man mal machen..

flop c/c ich ganz einfach um auf dem board keinen all zu großen pot aufzubauen.. und gucke dann je nach turnkarte wie ich weiter spiele.. der c/r bringt dich nur in schwierigkeiten... wenn er hier callt... was machst du wenn am turn n h kommt???
 
Alt
Standard
08-11-2013, 16:49
(#6)
Benutzerbild von cold_smile
Since: Apr 2008
Posts: 1.288
Supernova
Niemals pre folden! Niiiiiiiiiiiiiiieeeeeeeeeeeeeeeeeee!

Call halt Flop, damit du schlechtere Hands drin behälst, as played geht's rein


Zitat:
Zitat von Sambafor Beitrag anzeigen
Ich habe schon viele Spielstile ausprobiert. Tight, Semi-aggressiv und Aggressiv. Laut meiner Einschätzung ist wahrscheinlich die Semi-aggressive Spilweise die erfolgreichere.
 
Alt
Standard
08-11-2013, 18:37
(#7)
Benutzerbild von GitarLuck
Since: Apr 2013
Posts: 701
BronzeStar
flop raisen macht nur dann sinn
wenn du weisst das der gegner mitdenkt und das du nur ein draw reppst oder bluff
so kannst du sogar einige regs value town und sie stellen kleine pocket -air rein
 
Alt
Standard
08-11-2013, 19:29
(#8)
Benutzerbild von AAsuited91
Since: Apr 2010
Posts: 1.192
Zitat:
Zitat von GitarLuck Beitrag anzeigen
flop raisen macht nur dann sinn
wenn du weisst das der gegner mitdenkt und das du nur ein draw reppst oder bluff
so kannst du sogar einige regs value town und sie stellen kleine pocket -air rein

wieso reppt man nur draw oder bluff? ich spiel zB n set oder 2pair hier auch c/r
 
Alt
Standard
08-11-2013, 20:05
(#9)
Benutzerbild von HotzenplOdds
Since: Sep 2008
Posts: 126
yo call pre ist gut.

Flop ist standardmässig ein c/c. Wenn du c/r spielst, musste broken, da du c/r, weil du denkst dass du vs. schlechtere hände inducen kannst.
 
Alt
Standard
08-11-2013, 20:48
(#10)
Benutzerbild von Elite Tim
Since: Sep 2009
Posts: 3.429
hä broke flop nach der 4bet?
uns dominieren doch zig hände und wir schlagen eig kaum was?