Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

NL 25 Zoom Betsizing (Flop+Turn) Flushdraw 3 way pot

Alt
Standard
NL 25 Zoom Betsizing (Flop+Turn) Flushdraw 3 way pot - 12-11-2013, 13:36
(#1)
Benutzerbild von BuC.ChriZ
Since: Nov 2008
Posts: 15
Hey Leute!

UTG+1 spielt 17/1 auf 357 Hände
BB spielt 33/0 auf 7 Hände

Meine Frage betrifft hier das Betsizing an Flop und Turn.
Wollte den Pot gegen den 17/1 Fish spielen durch den Call vom BB wirds dann ein 3bet pot.

Frage in dem Spot sollte das Betsizing am Flop oder Turn anders aussehen? Oder sollte man den Flop in dem 3way Pot lieber checken?



PokerStars Zoom No-Limit Hold'em, $0.25 BB (9 handed) - PokerStars Converter Tool from http://flopturnriver.com

Button ($25)
SB ($12.50)
BB ($17.74)
UTG ($25.63)
UTG+1 ($15.70)
MP1 ($25)
MP2 ($29.76)
MP3 ($22.36)
Hero (CO) ($54.42)

Preflop: Hero is CO with 10, A
1 fold, UTG+1 calls $0.25, 3 folds, Hero raises to $1, 2 folds, BB calls $0.75, UTG+1 calls $0.75

Flop: ($3.10) 4, 8, 7 (3 players)
BB checks, UTG+1 checks, Hero bets $2.10, BB calls $2.10, UTG+1 calls $2.10

Turn: ($9.40) Q (3 players)
BB checks, UTG+1 checks, Hero bets $4.10, 1 fold, UTG+1 raises to $12.60 (All-In), Hero calls $8.50

River: ($34.60) 5 (2 players, 1 all-in)

Total pot: $34.60 | Rake: $1.56
 
Alt
Standard
12-11-2013, 15:05
(#2)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Ich finde das Betsizing super gegen die beiden Stacksizes.

Preflop muss man sich im Klaren sein, dass UTG+1 hier wohl eine Range limpt, die der klassischen Openraise Range eines Regs entspricht. Also kleine oder mittlere bis hohe Paare (er wird vermutlich auch AA/KK aus UTG limpen) und ein paar suited Broadways und (uited) Asse und den gelegentlichen SC. Deshalb würde ich solche Gegner auch nicht light isolieren, aber ATs ist stark genug dafür. BB kann praktisch alles haben.

Am Flop hast du den NFD plus 2 Overcards, das reicht immer aus um zu betten, gegen die meisten Hände in den Callingranges der Gegner bist du ja sogar Favorit oder hast mindestens einen Flip.

Den Turn sollte man gegen größere Stacksizes eher bomben, um vorallem UTG nicht zu günstig auf ein FH drawen zu lassen, sofern er wirklich ein Set hat und um das Maximum von Händen wie zu bekommen die jetzt Paar+FD sind. Bei den kleinen Reststacks gefällt mir die kleine Bet aber gut, weil man den River trotzdem problemlos shoven kann und damit am Turn natürlich viel mehr lighte Calls bekommt und öfter auch mal Spazzshoves provoziert, vorallem von BB.

Nice hand!


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!

Geändert von B!gSl!ck3r (12-11-2013 um 15:07 Uhr).