Alt
Standard
JJ vs TAG - 20-11-2013, 13:28
(#1)
Benutzerbild von Klääätsch
Since: Feb 2013
Posts: 1.977
Villain: 15/11 (218) 3B 6 AF (3/1/0) AFq (43/22/0) WTSD 41


Einmal komplett Linecheck please

PokerStars No-Limit Hold'em, $0.05 BB (9 Spieler) - PokerStars Converter Tool from http://de.flopturnriver.com/Hand-Converter.php

UTG+1 ($5.36)
Hero (MP1) ($7.10)
MP2 ($5)
MP3 ($2.85)
CO ($5)
Button ($4.03)
SB ($2.26)
BB ($5)
UTG ($1.90)

Preflop: Hero ist MP1 mit ,
2 folds, Hero raises to $0.15, 5 folds, BB raises to $0.45, Hero calls $0.30

Flop: ($0.92) , , (2 Spieler)
BB bets $0.65, Hero calls $0.65

Turn: ($2.22) (2 Spieler)
BB checks, Hero bets $1.06, BB calls $1.06

River: ($4.34) (2 Spieler)
BB checks, Hero bets $2.86, BB calls $2.84 (All-In)

Gesamt Pot: $10.02 | Rake: $0.42


Zitat:
Zitat von 1followu Beitrag anzeigen
ich geb mal nen tipp. geh mit 2k$ auf nl2k um den downswing auszugleichen. wenn du brokst quittest du poker wenn du gewinnst hast du den downswing überwunden. so kann man die pokergötter befragen ob sie meinen man sollte quitten oder nicht.
 
Alt
Standard
20-11-2013, 15:07
(#2)
Benutzerbild von Alanthera
Since: May 2010
Posts: 4.298
Preflop:

Openraise ist klar.
Fold auf die 3bet ist äußerst nitty, 4bet isoliert nur gegen Besseres und man bringt so gut wie nichts Stärkeres zum Folden.
Man muss sich aber im Klaren sein, dass Villain sehr wahrscheinlich über Hero's Stats verfügt. Dementsprechend wäre die Angabe über die eigenen Stats (im Bereich von 13/10, wenn ich mich nicht irre) nicht unwichtig, da dies Villain's 3BetRange (für uns nachteilig) beeinflusst.

Flop:

Der OESD sieht besser aus, als er ist: Wir liegen gegen weite Teile von Villains Range hinten (35-45% EQ), Draws können uns dominieren, die Outs sind nicht clean (und wie siehts mit den implieds aus?). Selbst wenn wir am Turn improven, sind die Chancen groß, die Hand am River noch zu verlieren.
Wir dominieren keine einzige Hand aus Villains Range (selbst gegen AJs liegen wir hinten!) und sollten gegen einen Spieler mit so einem hohen WTSD keine Bluffs einplanen.
Fold ist tight, Call ist knapp, Raise fehl am Platz.

Turn:

Villain's Stats deuten darauf hin, dass er einigermaßen oft die Aggression abgibt um Value aus der Aggression anderer zu ziehen. Er wird hier nicht nur AK checken sondern auch Hände, die uns aktuell beat haben; sein hoher WTSD unterstreicht, dass ein Check nicht mit einer Aufgabe gleichzusetzen ist.
Einen Bluff (und meiner Meinung nach ist das hier kaum was andres) halte ich nicht für angebracht, zumal man sich auf verpassten Rivern am Ende noch committed sieht und schlechte Calls macht. Im Grunde hoffst du auf eine der drei Achten um die Hand mit gutem Gewissen zu nem Ende bringen zu können.
Ich würde hier einfach checken.

River:

Wie die Hand verlaufen ist, glaube ich eigentlich nicht, dass Villain einen fertigen Flush (2, max. 3 Kombos) hat; KJ ist unwahrscheinlich und kaum in Villains Range, somit gibt es auch keine besseren Straights.
Da wir durchaus busted FDs/Gutshots u.ä. reppen können, wird Villain auch mit Schlechterem bezahlen können - trotz OneCardStraight auf FlushBoard.
Wenn man schon all seine Hoffnungen auf diese eine Karte setzt, dann muss man folgerichtig hier einfach den Rest reinschieben. Value gibts aus Händen wie , QQ/TT/99 (wenn er das so spielt), vielleicht KK/AQ/88.
 
Alt
Standard
23-11-2013, 17:21
(#3)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Preflop muss man sich halt klar sein, dass die eigene Hand gegen die gegnerische Valuerange nicht wirklich stärker ist als z.B. 55, weil er weder schlechtere PPs als QQ noch schlechtere Ax Hände als AQ for value 3betted. Nur gegen seine Bluff3Bets ist JJ signifikant besser, aber man weiss weder ob er hier aus dem BB gegen MP1 überhaupt Bluffs in seiner Range hat, noch wie oft man gegen seine Bluffs zum Showdown kommt und nicht vorher aufgeben muss.
Deshalb ist ein Fold hier gar nicht so abwegig.

Am Flop hat man selbst gegen QQ+/AQs und AK mit einem Spade knapp 40% Equity, die Frage ist also ob callen möchte oder raised um zumindest etwas FE gegen AK ohne Spade zu realisieren bzw. wenn er mit diesen Händen bereit zum Stackoff ist, fast nen Coinflip zu haben. Da er scheinbar nicht so arg oft am Turn betted, kann man aber gut callen und oftmals kostenlos Turn und River sehen.

Den Turn würde ich behind checken, denke nicht, dass er stärkeres c/f möchte und jetzt hast du auch nur noch 6 cleane Outs.

River ist dann klar, wenn du hier beat bist ists halt so. Aber du solltest gegen seine Callingrange deutlich vorne liegen.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!