Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

Nl25 Zoom Bluff3B mit getroffenem Monster

Alt
Standard
Nl25 Zoom Bluff3B mit getroffenem Monster - 22-11-2013, 00:11
(#1)
Benutzerbild von Daa_Champ1
Since: Nov 2008
Posts: 547
Hi Leute,

Folgende Hand:

Also der Resteal weil er viel auf 3Bets foldet

Was mach ich hier am Turn? Er ist sehr aggressiv deswegen der Check am Turn... Was jetzt? Jam oder Call?

Ich wusste halt nicht was ich hier am River machen soll falls ich den Turn calle OOP fand ich was schwer...




Poker Stars, $0.10/$0.25 No Limit Hold'em Cash, 6 Players
Poker Tools Powered By Holdem Manager - The Ultimate Poker Software Suite.

BTN: $30.81 (123.2 bb) - 22 / 17 / 4 STeal:34 Foldto3B=70 (679)
SB: $41.72 (166.9 bb)
Hero (BB): $27.76 (111 bb)
UTG: $35.42 (141.7 bb)
MP: $60.78 (243.1 bb)
CO: $25 (100 bb)

Preflop: Hero is BB with 8 7
3 folds, BTN raises to $0.50, SB folds, Hero raises to $2.50, BTN calls $2

Flop: ($5.10) 4 6 5 (2 players)
Hero bets $2, BTN calls $2

Turn: ($9.10) 6 (2 players)
Hero checks, BTN bets $5.25, Hero raises to $22.50, BTN folds

Results:
Klicken, um Text anzuzeigen

Geändert von Daa_Champ1 (22-11-2013 um 00:25 Uhr).
 
Alt
Standard
23-11-2013, 06:44
(#2)
Benutzerbild von CEMU_93
Since: Jan 2012
Posts: 673
Würde erstmal anfangen, ihm da ne Prefloprange zu geben:

Bisschen schwierig, weil einige Infos fehlen, aber nehmen wir einfach mal an, er stealed 45%, hat nur ne sehr kleine Value4bettingrange und kann wegen deiner weiten Restealrange auch mal Premiums nur callen. Dann kommen wir ungefähr auf so eine Range:


22+,ATs+,KQs,QJs,JTs,T9s,AJo+,KQo = 11,92% ~10% nach Discount

(gibt halt echt viele REGs die auf NL25 noch kleine PPs vs Resteals callen, aber man kann bestimmt auch noch einige Kombos discounten, ist halt schwer ohne Infos)


Von diesen Händen wird er denke ich extrem viele floaten, weil das Board deine Restealrange nicht wirklich gut trifft und er immer Equity / SD Value in seiner Hand sieht.
Von daher würde ich auch direkt den Flop mit den Nuts viieeel größer betten, auf keinen Fall weniger als HP.

Am Turn ist halt das Problem, dass wir mMn mit nem C/Push unsere Hand ziemlich overreppen..
Unsere Bottomrange ist jetzt quasi JdJx, bzw QQ+.. Wenn wir C/Push spielen bleibt ihm nur wenig Spielraum mit schlechteren Händen einen Fehler zu machen, deswegen würde ich vs einen aggressiven Floater C/C T+R bevorzugen.

Wenn er allerdings am Turn wenig foldet, würde ich definitiv straight forward 2nd barreln, einfach um unsere Hand zu protecten, weil er sich mit seinen ganzen AdX, KdX sonst am River ne Freecard nehmen könnte.
Zudem ganz gut um vs seine Hände mit SD Value noch etwas Value zu extrahieren, weil er sonst IP potcontrollen könnte.
 
Alt
Standard
23-11-2013, 16:38
(#3)
Benutzerbild von Daa_Champ1
Since: Nov 2008
Posts: 547
Zitat:
Zitat von CEMU_93 Beitrag anzeigen
Unsere Bottomrange ist jetzt quasi JdJx, bzw QQ+.. Wenn wir C/Push spielen bleibt ihm nur wenig Spielraum mit schlechteren Händen einen Fehler zu machen, deswegen würde ich vs einen aggressiven Floater C/C T+R bevorzugen.
könnte.
Also dein Gedankengang gefällt mir schon sehr gut! Das Problem war auch, dass sein Aggressionswert am River 1 Betrug. also er callt am River eher als dass er bettet!

Das würde auf folgende Donk line hinaus laufen C-Bet(Flop)+C/C(Turn)+Bet(River)
wobei sogar nen dressierter Schimpanse nach dieser Line merken wird, dass ich es habe!^^ oder fällt dir dazu noch ne bessere Line ein?

Ich hätte die Conti Bet höher gestalten sollen!
Aber meiner Meinung nach bekomme ich hier in den seltensten Fällen mehr als 2 Streets Value gegen seine Range

Geändert von Daa_Champ1 (23-11-2013 um 16:41 Uhr).
 
Alt
Standard
24-11-2013, 01:08
(#4)
Benutzerbild von heilenmax
Since: Jan 2012
Posts: 575
BronzeStar
Zu Preflop:

87o ist nicht die schönste Hand zum 3betbluffen. Ich würde mich da lieber an Ax;Kx und wenn dann suited connectern orientieren. Dazu kommt noch, dass deine 3bet zu groß ist. Du machst hier 5x und brauchst ca. 72,5% FE, damit das ein autoprofit spot für dich wird. Außerdem glaube ich nicht, dass villain mehr auf eine 5x 3bet als auf eine 4x 3bet foldet.

Zu Flop:

Ich würde lieber hier x/r spielen als auf dem Turn. Du wirst das Board sowieso checken wenn du nix getroffen hast und der raise sieht nicht allzu stark aus, denn du solltest das board meißtens nicht getroffen haben. Ich glaube, dass villain dir hier fast nie ein Set oder eine straight geben wird, da er nicht erwartet, dass du die Hände 3bettest. Also wird es für ihn stark nach einem draw oder Overpair aussehen. Und as played würde ich acuh den Flop größer for value betten. Du sagst du denkst du bekommst meißtens eh nicht mehr als 2 streets value? Ich denke da hast du recht,aber das steht ja nicht im Widerpruch zu einer größeren cbet, eher im Gegenteil, wir wollen ja den maximalen value auf den 2 streets bekommen.

Zu Turn:

Mit einem x/r reppst du hier plötzlich mit den Flush, d.h. es ist unwahrscheinlicher geworden, dass er deinen push callt, weil du mehr reppen kannst, was ihn wahrscheinlich schlagen wird. Wenn du hier checkst, würde ich auch lieber x/c spielen und dann wohl den River donken, weil villain einfach oft behind checken wird. Und mit der Donkbet OTR wirst du ihn zusätzlich auch noch ein wenig verwirren, was gar nicht schlecht ist, wenn wir einen call wollen. Ich würde as played aber auch nochmal lieber für value/protection betten, weil ich nicht will, dass villain hier mit nem 9d9x,TdTx oder JdJx behind checkt, was hin und wieder mal vorkommen könnte. Außerdem gehe ich auch nciht davon aus, dass villain mehr schlechteres bettet, als das er callt. Ich gebe ihm somit auch zusätzlich noch die Möglichkeit mir mit einem raise zu erzählen, wenn er einen Flush gemacht haben sollte. So kommen wir hin und wieder billiger bei weg als wenn wir x/c spielen und dann den River donk/folden.

Geändert von heilenmax (24-11-2013 um 01:13 Uhr).
 
Alt
Standard
24-11-2013, 05:12
(#5)
Benutzerbild von CEMU_93
Since: Jan 2012
Posts: 673
Ups auf das Sizing pre habe ich gar nicht geachtet, pre finde ich 5x vs den Villain auch viel zu viel. Da reichen locker 3x +2 oder so, dann haben wir postflop wenigstens noch etwas Implieds um FE aufzubauen (wobei der eigentliche Plan ja im Autoprofit liegen sollte und wir den bei ner 7-8bb 3Bet viel eher erreichen)

Die Bet F, C/C T, Donk Riverline find ich lustig, aber wir koennen vermutlich nur mit ner sehr kleinen Donk noch nen Call erwarten. Denke es ist meistens sinnvoller hier dann auch C/C zu spielen, ausser du hast wirklich eine grosse Sample auf die Riveraggression.

C/R Flop finde ich btw gar nicht gut, er foldet einfach einen viel zu grossen Teil seiner Range den er floaten koennte und auch so macht das auf dem Board mMn nicht wirklich Sinn ne C/R Range zu konstruieren, aber kA... ^^
 
Alt
Standard
24-11-2013, 13:11
(#6)
Benutzerbild von heilenmax
Since: Jan 2012
Posts: 575
BronzeStar
Zitat:
Zitat von CEMU_93 Beitrag anzeigen
C/R Flop finde ich btw gar nicht gut, er foldet einfach einen viel zu grossen Teil seiner Range den er floaten koennte und auch so macht das auf dem Board mMn nicht wirklich Sinn ne C/R Range zu konstruieren, aber kA... ^^
Ich will ja gar nicht sagen, dass man auf dem Flop unbedingt x/r spielen muss. Ich will nur sagen, dass wenn ich irgendwo in dieser Hand x/r spielen wollte, dann würde ich es OTF machen. Aber ich finde deine Argumentation warum wir kein x/r machen sollten ganz interessant.

Ich habe da 2 Fragen:

1. Mit welchen Händen glaubst du denn, dass villain auf den x/r OTF foldet, aber OTT eine 2nd barrel bezahlen würde, wenn wir die betting line nehmen?
2.Welche Faktoren des Boards bewegen dich dazu keine x/r range zu konstruieren? Oder anders gefragt: Auf welchen Boards glaubst du ist es gut x/r zu spielen?
 
Alt
Standard
24-11-2013, 14:46
(#7)
Benutzerbild von CEMU_93
Since: Jan 2012
Posts: 673
Ah sorry, dann habe ich das falsch verstanden ^^

Ich glaube nicht, dass es viele Hände gibt, die er auf ein C/R foldet, eine 2nd Barrel aber mit called, aber wenn wir Bet Flop, C/C Turn+River als Exploit spielen, ist das imo auch egal, weil er seine Floats am Turn dann ja fast immer selbst betten wird..

Deinen zweiten Punkt finde ich auch interessant, für mich macht ein C/R mit Initiative eigentlich so gut wie nie Sinn (jedenfalls fällt mir gerade keine Situation ein, wo es Sinn machen könnte, außer halt als heavy Exploit vs 80% F2CBet und 100% Bet vs missed CBet mit Turn AF von 0 oder sowas..). Würde mich aber echt interessieren, ob ihr das anders seht !

Bin ja selbst noch Microspieler und hab da nicht so die Ahnung von, aber ich stelle mir das ziemlich eklig vor, in so einem häufig vorkommenden Restealpot noch eine C/R Range als Preflopaggressor zu balancen.. ^^
 
Alt
Standard
24-11-2013, 18:56
(#8)
Benutzerbild von heilenmax
Since: Jan 2012
Posts: 575
BronzeStar
Achso, jetzt verstehe ich.

Du meinst also, dass villain oft den Flop mit air callt und dann den Turn blufft. Und wenn wir x/r spielen, nehmen wir ihm die Möglichkeit das zu tun.

Ich glaube gar nicht,dass villain oft floaten wird. Er wird uns ja auch immernoch JJ-AA geben müssen und selbst unsere bluff 3betting range hat das board nicht allzu schlecht getroffen, A4,A5,A6,A7,A3 sind alles Hände die wir auch so spielen könnten.
 
Alt
Standard
30-11-2013, 12:07
(#9)
Benutzerbild von xflixx
Since: Aug 2007
Posts: 10.745
(Moderator)
GoldStar
Pre würde ich diese Hand ungern in meiner 3Betting Range haben wollen, spielt sich im 3Bet Pot sehr schlecht und ist gleichzeitig gut genug zum Callen für > 1:3 mit abschließender Action.

Flop kann man eher check/raisen als Turn, finde ich sogar einen guten Spot dafür mit dieser Hand.

Wie gespielt gefällt mir der Turn check/shove auf diese Karte gar nicht, denke a) viele Hände betten den Turn nicht unbedingt für dich und b) wirst du hier sehr oft nur von besserem gecallt bzw. foldest viel schlechteres raus weil deine perceived Range zu stark wirkt.

Würde einfach Turn normal weiterbetten, es callen massig schlechtere Hände und du kannst gegen diese dann auch den River noch eher valueshoven.



Team IntelliPoker & PokerStars Team Online Member - Felix - Live Trainer, Handbewerter