Home / Community / Forum / Poker Forum / Blogs, Berichte, Brags & Beats /

[Blog] Zoom, Mindset und die Arbeit an sich selbst

Alt
Wink
Zoom, Mindset und die Arbeit an sich selbst - 01-12-2013, 10:29
(#1)
Benutzerbild von Tattooskull
Since: Jun 2011
Posts: 371
Yeeeaaaahhhhhiii ich starte mal (wieder) einen Blog hier im Forum. Mein letzter Blog ist schon etwas alt. Noch zur Zeit als ich grade angefangen habe, weswegen ich einen Mod anschreiben werde, zwecks Löschung des anderen Blogs.

Nun ja trotzdem mal kurz was zu mir.
Ich habe mich 2011 hier angemeldet und angefangen STTs zu spielen und mir meine BR aufzubauen. Aus heutiger Sicht sehr erfolgslos. ich habe in den letzten 2 Jahren absolute Schwierigkeiten gehabt meine Fehler zu erkennen und mein Ego zu schleifen, was natürlich zur Folge hatte, das ich von den Micros nicht weg kam und meine BR eine absolute Berg und Talfahrt war. Mitte diesen Jahres habe ich einen Spieler kennen gelernt der mir dabei half Fehler und Schwächen von mir zu erkennen. Dementsprechend wurde daran auch gearbeitet und wird auch immer noch daran gearbeitet. Hierfür ein herzliches Dankeschön.

Auf den Micros turne ich dennoch herum^^. Ich wollte zu schnell zu viel und auch zu schnell aufsteigen. BR hatte ich relativ klein angesetzt, was ich aber nun wieder aufgehoben habe. 100 buyins für die STTs finde ich momentan als sehr angenehm zu spielen. Man hat viel Luft nach oben und muss sich über unlucky shots keine Gedanken machen. Daher werde ich es auch weiterhin so beibehalten.

6 Tables gleichzeitig waren für mich früher kein Problem, denn ich war ja gut (aus meiner Sicht). Um meine Fehler zu beseitigen habe ich dann allerdings ein oder 2 tables gleichzeitig gespielt was auch erfolgreich verlief. Mittlerweile fühle ich mich mit 8 Tischen allerdings wohler, weil ich einfach viel Action habe mich aber komischerweise besser konzentrieren kann, als wenn ich nur 2 Tische spiele. Ich kann mich dann einfach nicht mehr mit anderen Dingen neben dem pokern beschäftigen und ich brauche einfach Druck. Unter Druck kann ich besser arbeiten

Zum Psychologischen.
Derzeit arbeite ich das Buch "The Poker Mindeset" durch. Nikos posts sind auch eine gute Quelle die zu Denkanstößen anregt. Auch hier ein Danke an Niko aka die Linken für mentale Gesichtspunkte die ich im übrigen sehr interessant finde. Das Buch hat mich in Sachen poker durchaus geschliffen, charakterlich, was ich am Tisch durchaus merke. Es läuft einfach ein anderes, besseres Spiel von mir ab als früher als unerfahrener Möchtegern Pokerspieler Das soll nun nicht heißen das ich ein Profi bin, um Gottes Willen. Davon bin ich einige Level entfernt.

Nun ja. Ich bin in den letzten 6 Monaten gut gereift was eigentlich hätte schon viel passieren sollen. Es gibt aber leider Phasen in denen man nicht reifen möchte. Unbewusst als auch bewusst. Daher braucht es immer einen Anstoß von anderen die einem sagen, hey du bist scheiße, mal etwas krass ausgedrückt.

Also was erwarte ich von mir, euch, diesem Blog und generell meinem weiteren Werdegang.

Auf jeden Fall konstruktive Kritik und ich rede da nicht von so Sachen wie "PS is rigged". Solche Gambler brauche ich nicht in meinem Blog. Ihr müsst leider draußen bleiben.
Ob ich Hände aus dem Bereich der Micros posten werde, weiß ich ehrlich gesagt noch nicht, da die meisten von euch ja eher auf nem höheren Limit spielen wie ich, und die Micros eigentlich völlig selbsterklärend sind, wenn man sich die Videos dazu anschaut, sich genügend Notes macht, und die Denk - und Spielweise der Spieler dort versteht. Vllt finden sich ja mal ein paar interessante Hände.
Ich werde hier auch nicht ständig meine BR und mein bisher abgehaltenes Volumen posten. Wofür auch?! Ist ja nicht wirklich aussagekräftig. Jeden Tag nen Post posten werde ich auch nicht. Bin nicht sonderlich kreativ^^

Nun gut. Dann lassen wir uns alle mal überraschen was hier so passieren wird
Achso. Ich bin nicht nur reiner STTs spieler, sondern mittlerweile steige ich auch in die MTTs mit ein, wenn auch nur am Wochenende, weil ich dort einfach mehr Zeit habe. Momentan nur die 1,10er. Letzte beste persönliche Platzierung war 67. Sonst lande ich war acuh im Geld, aber im Bereich 200-300.

Also viel Spaß beim lesen (wer es will) und good hands an den tables.

Euer Tattoo

Geändert von bignicnickel (16-11-2014 um 09:53 Uhr).
 
Alt
Standard
01-12-2013, 10:42
(#2)
Benutzerbild von bignicnickel
Since: Dec 2009
Posts: 3.304
(Moderator)
viel Erfolg


Team IntelliPoker - Rony - Moderator


HomeClub<<<Pirates of Poker>>>CTL Team
Mike "Mad Genius" Caro:"Geld,das man nicht verliert,ist genauso gut wie Geld, das man gewinnt."
 
Alt
Standard
03-12-2013, 21:12
(#3)
Benutzerbild von Tattooskull
Since: Jun 2011
Posts: 371
Es ist ja bekannt, dass das Mindset immensen Einfluss auf unser Spiel hat. Emotionen beeinflussen unsere Entscheidungen und das leider meist in Negative, zumindest wenn unsere Emotionen Negativ sind.
Momentan bin ich echt froh das ich nicht poker. Ich könnte, aber zum einen sollte mein neuer Internetanschluss seit Montag laufen, was aber nicht der Fall ist (weswegen ich momentan mit meinem UMTS-Stick surfe^^), und zum anderen nervt mich momentan alles in meinem Beruf. Summa Sumarum bildet sich somit keine gute Grundlage für ein erfolgreiches A-Game.

Diese Emotionen zu beseitigen und nicht am Spiel teilhaben zu lassen ist eine Kunst, die es zu erlernen gilt. Über Jahre oder wenn man besonders gut ist oder vllt sogar ein Mönch nur wenige Monate.^^

Nun gut. Genug geschrieben. Mir juckts in den Fingern und meine Razer Maus wartet schon darauf eingesetzt zu werden. Mein Poker-Brain staubt ein und mein Konto will gefüllt werden
Die restlichen Tage bis zu meinem Urlaub will ich möglichst viel während der Promo spielen. Ich hoffe natürlich auch, dass ich da ein wenig Glück habe

Für all diejenigen die sich fragen warum ich nicht poker, mit meinem UMTS-Stick ist ganz einfach. Es ist zu langsam und hat manchmal Aussetzer. :P Für 8 Tables ist das echt mies.

So, ich möcht nun weiter Fußball schauen C u at the tables
 
Alt
Standard
14-12-2013, 17:37
(#4)
Benutzerbild von Tattooskull
Since: Jun 2011
Posts: 371
Hey liebe Leute.
Ich hoffe bei euch läuft es momentan besser als bei mir, denn bei mir läuft es derzeit mal so richtig gar nicht.

Derzeit habe ich das Glück zur falschen Zeit mit der schlechteren Hand zu pushen/push zu callen, so dass ich grundsätzlich gg stärkere Hände antrete und natürlich meistens auch verliere. Liege ich aber vorne, beispielsweise mit QQ gg AK/AQ/AJ erstrahlt das A am River vor lauter Freude oder aber Gegner pushen mit air und treffen ihren backdoorflushdraw. Das passierte heute keine Ahnung wie viel male. Die Tage davor lief es auch nich wirklich besser. Wie gesagt momentan habe ich ein fable dafür zur falschen Zeit mit der falschen Hand zu pushes zu callen bzw selbst zu pushen. Das dieser Downswing natürlich auch das eigene Spiel ein wenig beeinflusst dürfte klar sein, so dass selbstverständlicherweise sich spielerische Fehler einschleichen. Macnhmal weiss ich schon gar nich mehr wie icvh spielen soll, da es ja anscheinend eh völlig wurscht ist, da ich eh nur ausgesuckt werde

Ich versuche mich von den vielen Suckouts, die Badbeats lasse ich aussen hervor, nicht zu beeinflussen, was natürlich schwer ist. So schwanke ich momentan zwischen der Anfangsphase des Tilt (Frust, Ärger, Wut) durch die ständigen suckouts und einem dennoch konzentrierten Spiel hin und her. Es ist wirklich schwer da noch ruhig zu bleiben aber es klappt. Ich werde später mal oder vllt auch erst morgen mal gucken, wie viele Coinflips ich verloren habe, und was ich hätte vllt anders machen können. Werde die Hände dann mal hier online stellen.
Aber so wie das momentan läuft ist es echt nicht mehr Normal^^. But thats poker
 
Alt
Standard
15-12-2013, 21:46
(#5)
Benutzerbild von Tattooskull
Since: Jun 2011
Posts: 371
Soooo. Gestern mal grob über die Hände gegangen. Viele suckouts die ich derzeit kassiere. Heute mal nen paar Hände die von heute sind.

Tjoa
http://www.boomplayer.com/en/poker-h...533_83110E3C3F


Villain nen TAG mit 17/15 und nen Aggrowert von 3,1 auf 753 Händen. Bin mir hier nicht ganz sicher ob ich dennoch vorne liege. Setze ihn auf pockets. Vllt hat er sogar sein FH. Hab diesen leider nie genauer beobachtet und auch keine Notes gemacht.
http://www.boomplayer.com/en/poker-h...600_3CD89A8DF4

Denke gut gespielt.
http://www.boomplayer.com/en/poker-h...772_DCEA947FB7

Joa. Ich denke KK pushe ich nicht mehr^^. Schwierig schwierig. Villain 18/4, 3bet von 5,7.
http://www.boomplayer.com/en/poker-h...152_855F569CDD

Fand die Aktion seeehr komisch so dass ich ihm das A nich geglaubt habe. Aber das scheint immer mehr zum Standard move zu werden auf den Micros. Im Grunde hätt ich mir den scheiss Call auch schenken können. Vor allem in der zweiten Blindstufe
http://www.boomplayer.com/en/poker-h...713_F4AFF57907


Naja Villain 1 zu rechten 52/26 auf 23 Händen Aggrowert 0,3, Villain zur Linken 47/32 Aggro 1,7 auf 32 Händen. Finde meinen raise pre zu klein, grade bei solchen loosen Spielern. Fold hätte schon auf Flop geschehen können.
http://www.boomplayer.com/en/poker-h...953_32F0AAA5AF


Villain zur Linken 47/12 auf 127 Händen Donkwert von 42(12) Aggro 0,9 und der Villain danach zur Linken 91/77 auf 23 Händen, Aggrowert von 3,0. In der Regel wird mit Draws TP teilweise auch mit two pair und sets gedonkt. Habe ihn hier auf nen Draw, auf TP gesetzt. Hier stellt sich mir die Frage was besser gewesen wäre auf dem Flop. Direkt push??? Hätte er eh gecallt, da er ja auch schon meinen reraise am Flop gecallt hat.
http://www.boomplayer.com/en/poker-h...323_CBE40B7BEF


Villain 11/10, steal 33 aggro 3 bei 70 Händen. Hier hätte ich preflop schon anders handeln müssen (raise). Flop ebenso (raise). Hätte ich auf dem River nen bluff noch versuchen sollen nachdem ich Flop und Turn schon so gespielt habe???
http://www.boomplayer.com/en/poker-h...109_73D8EE4C67


Villain 28/0, aggro 0,8, WTSD 57 auf 33 Händen. All in push auf seine Donkbet besser??
http://www.boomplayer.com/en/poker-h...411_F168BF6DDF


Naja ansonsten kassiere ich momentan seit 7 Spieltagen nur suckouts. Teilweise lasse ich Value liegen, wenn ich denn mal dazu komme ein paar Hände postflop zu spielen. Die entscheidenen Coinflips verliere ich meist, weil ich entweder auf KK/AA treffe mit AK/AQ oder mit pockets oder aber mit KK auf AK/AQ die ich dann ebenfalls verliere. Momentan stehen die Coinflips etwas mehr im negativen Bereich für mich. Die nächsten Tage werde ich mal schauen wie es sich entwickeln wird, wobei ich denke das sich das nicht ändern wird, so wie es momentan läuft. Vor allem wenn ich daran denke das ich die letzten 7 Spieltage im Vergleich zu anderen Spieltagen häufiger gg runner runner verliere wie sonst. Frustrierend, aber ich versuche dennoch mein konzentriertes Spiel beizubehalten. Ich stempel mal den Monat erstmal als "DOWNSWING" ab. Mein Spiel ab dem Middlegame leidet momentan unter dieser schlechten Serie. Dies habe ich heute gemerkt. ZU passiv, naja wen wunderts bei solchen Sachen^^. Egal der Fehler wird abgestellt. Mal schauen obs hilft.

Kommentare Kommentare please
 
Alt
Standard
16-12-2013, 20:57
(#6)
Benutzerbild von Tattooskull
Since: Jun 2011
Posts: 371
So heute deutlich tighter gepusht mehr gestealt.
Geändert hat es aber dennoch nichts an dem momentanen downer^^

Meine heutige favourite Hand. Is das 5. mal das mir so etwas passiert diesen Monat und das 5. mal das ich verliere^^

http://www.intellipoker.de/replayer/...ash=024E40EB0E
 
Alt
Standard
16-12-2013, 21:43
(#7)
Benutzerbild von Tattooskull
Since: Jun 2011
Posts: 371
http://www.intellipoker.de/replayer/...ash=0973BA9284

hier mal eine HU Hand aus einem heutigen STT. Vllt könnte dies das Ende des Downers sein
 
Alt
Standard
16-12-2013, 22:36
(#8)
Benutzerbild von Rich.Daw.
Since: Apr 2011
Posts: 1.480
Hallo Tattooskull,

damit du mal weiss, dass hier auch jemand mitliest

Zur AA Hand: So sick es auch ist Aces geknackt zu bekommen. Du pusht hier halt irgendwie das 5fache vom Pot in 2 Villains, was meiner Meinung nach total überflüssig ist.

Klar, du hast die stärkste Starthand im Deck, musst aber auch damit rechnen,dass dich beide callen.
Das erhöht ja nochmal die Wahrtscheinlichkeit, dass die Aces gesuckt werden.

Ich denke durch das Weglassen solcher moves könntest du sehr viel Varianz rausnehmen.

Gruß, Richard...
 
Alt
Standard
19-12-2013, 19:38
(#9)
Benutzerbild von Tattooskull
Since: Jun 2011
Posts: 371
Joa das mag sein, jedoch denke ich und es haben mir andere auch gesagt, sollten AA auf den micros pre reinwandern. Ich muss aber auch sagen, dass ich sowas bisher nicht hatte, dass ich so oft ausgesuckt werde mit AA gg suitCons wie diesen Monat^^
Auch hatte ich es eher selten das mich Maniacs oder loose Spieler mit suitCons callen pre^^
Aber so ist das nunmal. Ich werde auch weiterhin AA pushen, vor allem dann wenn jmd vor mir limpt und meinen raise dann reraist Zumindest auf den Micros werd ich das beibehalten.

Da ich momentan noch einen Tisch offen habe werde ich danach mal gucken wie oft mir das diesen Monat passiert ist, einfach nur mal interessenhalber.
 
Alt
Standard
19-12-2013, 19:58
(#10)
Benutzerbild von Tattooskull
Since: Jun 2011
Posts: 371
Soo habe grade mal geschaut wie viele AA Hände ich auf diese Art und Weise verloren habe. Es ist eher gering von 52 AA Händen habe ich 7 durch solche Preflopaction gg suitCons/AJ verloren. Also eine kleine Quote. Der Ablauf war meist der selbe: vor mit wird gelimpt, ich raise, limper vor reraisen mich, ich push, der call kommt, verloren. Call push von Villains immer mit genügend Chips left. Meist waren es wirklich loose Spieler VPIP 25+. Natürlich habe ich mir darauf ne Note gemacht
Ich werde das Ganze mal überdenken Richard, aber ich denke ich werde dabei bleiben, das AA reinwandern auf den Micros. Ich rege mich ja zum Glück nicht drüber auf^^. Muss jeder selbst wissen ob er sowas in der frühen Phase eines STT call will