Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

Loose Squeeze mit 87o vom BB gg Bu mit high ATS -->Flop: A85

Alt
Standard
Loose Squeeze mit 87o vom BB gg Bu mit high ATS -->Flop: A85 - 08-12-2013, 03:21
(#1)
Benutzerbild von Pilon1031
Since: Aug 2012
Posts: 611
Wie spiele ich post weiter? Villain ist recht aggressiv und laggy 30/26/Agf 43/FtCBET 67%/ATS 55% (11)/3Bet 4%/Ft3Bet 67% (3) 100 Hände

Sehe hier die Mglk den Pot pre durch ein Squeeze mitzunehmen. Bekomme allerdings einen Call. Ich denke, Vs Range kann am Flop etwas weiter sein. Gebe ihm AJ+,99+. Dazu evtl noch KQ,Qjs,Jts.
Flop kommt für meine Hand nicht gut. Ich denke , er kann hier sehr oft ein Ass haben. Sollte ich hier trotzdem gg eine mgl weitere Range weiterbluffen und cbetten? Immerhin habe ich middle pair mit den 8ern. Alternativ bietet sich hier x/f oder x/c an. Ingame war ich bei dem Spot recht unsicher, was das beste Play ist.

Gruß

Poker Stars, $0.02/$0.05 No Limit Hold'em Cash, 4 Players
Poker Tools Powered By Holdem Manager - The Ultimate Poker Software Suite.

SB: $5.61 (112.2 bb)
Hero (BB): $12.64 (252.8 bb)
CO: $5 (100 bb)
BTN: $11.87 (237.4 bb)

Preflop: Hero is BB with 7 8
CO folds, BTN raises to $0.15, SB calls $0.13, Hero raises to $0.75, BTN calls $0.60, SB folds

Flop: ($1.65) 5 8 A (2 players)
Hero

Geändert von Pilon1031 (08-12-2013 um 03:32 Uhr).
 
Alt
Standard
08-12-2013, 08:55
(#2)
Benutzerbild von CEMU_93
Since: Jan 2012
Posts: 673
Find den Squeeze nicht gut mit der Hand, nimm dafür lieber suited Connectors oder Axs Hände, die postflop ne bessere Playability haben, vor allem vs jmd der 1/3 vs 3Bets called.

Wenn der F2Cbet Stat schon aussagekräftig ist find ich die CBet obv gut, denke ich würds auch vs unknown oft cbetten, weil so ein trockenes Board wirklich nur seine Ax Hände improved, unsere Range aber meistens stärker und Ax lastiger als seine ist.
 
Alt
Standard
08-12-2013, 09:09
(#3)
Benutzerbild von radis5
Since: May 2008
Posts: 732
BronzeStar
find die 3b pre eher schlecht, vor allem.da er mit vielen Händen ip callen wird bei über 200bb deep. und ob man dann 78o oop im aufgeblähten pot spielen möchte..
die size pre würde ich kleiner gestalten, sowas wie 65 cent wäre ok.
 
Alt
Standard
08-12-2013, 12:17
(#4)
Benutzerbild von Pilon1031
Since: Aug 2012
Posts: 611
Wie siehts denn noch zusätzlich mit ax und kx-händen aus? die kann man doch auch gut zum light-3betten nehmen oder sind die dann oop eher schlecht zu spielen?
 
Alt
Standard
08-12-2013, 12:22
(#5)
Benutzerbild von CEMU_93
Since: Jan 2012
Posts: 673
Ich persönlich würde immer Hände nehmen, die eine gute Playability haben, sodass wir den Gegner (auch wenn wir OOP sind) unter Druck setzten können.
87s ist da definitiv besser als 87o, suited Ax sind auch immer sehr gut, weil sie zusätzlich seine Kombos blocken und den Nutflush machen können.

Postflop kannst du dann mit deinen Backdoordraws am Turn oft improven und weiterbarreln, was mit 87o halt sehr schwer ist.
 
Alt
Standard
08-12-2013, 13:05
(#6)
Benutzerbild von Pilon1031
Since: Aug 2012
Posts: 611
ja, ich gebe dir da vollkommen recht. als er gecallt hat, habe ich schon mein play verdammt. ich denke, es wäre auch nicht verkehrt gewesen, die hand gleich am flop aufzugeben.
bei suited connectors sehe ich immer das problem, dass ich meine equity post oft aggressiv spielen muss(2 xbarreln,cr/flop, um den pot zu gewinnen, da ich ja auf meinen kicker nicht bauen kann. ax-hände dominieren dann oft noch eine weitere range v. V., wenn es b,x,x geht o.ä.

ich denke, mit dieser light3betting-range fahre ich ganz gut oder ist sie zu loose?
Axs,AJ-A9,A5-A2,Kxs,KQ-K9,QJs-76s,99-22


Geändert von Pilon1031 (08-12-2013 um 13:11 Uhr).
 
Alt
Standard
08-12-2013, 14:37
(#7)
Benutzerbild von CEMU_93
Since: Jan 2012
Posts: 673
Aus den oben genannten Gründen mag ich es persönlich gar nicht kleine Pockets zu 3betten.
Klar, wir spielen dann vs ne tightere Range und unsere Sets werden öfters ausbezahlt, ich finde es aber einfach immer dumm, wenn wir am Flop so oft aufgeben müssen, bzw am Turn nach ner CBet ohne Equity dastehen.
Würd mich aber gern davon überzeugen lassen, dass es doch gut ist die PPs zu raisen, mir fällt aber einfach nur kein richtig guter Grund dafür ein..

Deine Range finde ich persönlich etwas zu loose, offsuited Aces würde ich bis auf evtl AJ und AT komplett rausnehmen. offsuited Kx bis auf KJo auch, ansonsten kannst du von Kxs evtl noch KAs-K8s in die Range mit reinnehmen.

Wir sollten halt nicht weit über ein 40/60 Value/Bluff Verhältnis (vs unknown) hinauskommen, das können wir dann später mit mehr Infos als Exploit machen.

So allgemein lässt sich natürlich auch keine lighte 3bettingrange definieren, aber in Blinds vs LP Steal Spots würde ich meine Restealrange ca. so aufbauen:

Valuerange: JJ+, AQs+, AQo+ = 56 Kombos = 4,22%
Bluffingrange: A9s-A2s, KTs-K8s, ATo-A9o, KJo = 80 Kombos = 6,03%

Lässt sich natürlich variieren, for Deception vs jemanden der nicht viel 4bettet sondern viele 3Bets flattet wäre so eine Bluffingrange vlt besser:

A9s-A6s, KTs-K8s, QTs-Q8s, J9s-J8s, T8s+, 97s+, 87s, 76s, 65s = 76 Kombos = 5,73%

Und gegen einen aktiven 4Bettor könnte man TT und 99 noch mit in die Valuerange nehmen, dafür die Bluffingrange Axs lastiger gestalten und auch ein paar Axs Hände 5Betbluffen (Axs hat immerhin ~30% vs JJ-KK).

Aber nja, der Beitrag ist schon wieder viel zu lang geworden, wollte eigentlich nur sagen, dass ich die Range suited lastiger gestalten und dann je nach Gegnertyp mehr Axs Hände oder SCs mit reinnehmen würde. ^^
 
Alt
Standard
08-12-2013, 15:55
(#8)
Benutzerbild von Pilon1031
Since: Aug 2012
Posts: 611
Klasse Post CEMU_93 . Werde meine Bluffingrange tighter gestalten, um in weniger schwere 3Bet-Spots zu geraten. Gibt es denn Lektüre oder Artikel, die zu diesem Thema passen und es weiter veranschaulichen können? Gerade wie man sich mit seiner 3Betting-Range auf die unterschiedlichen Gegnertypen einstellt (Value-/Bluffing-Range)?

Besten Gruß
 
Alt
Standard
08-12-2013, 16:57
(#9)
Benutzerbild von CEMU_93
Since: Jan 2012
Posts: 673
Hast ne PM
 
Alt
Standard
10-12-2013, 09:49
(#10)
Benutzerbild von xflixx
Since: Aug 2007
Posts: 10.745
(Moderator)
GoldStar
Preflop würde ich in dem Spot auf dem Level nur für Value 3-betten mit starken Broadways, besonders wenn SB zB schwächerer Spieler ist. Alle anderen Hände lassen sich viel besser mit einem Call spielen, da die Odds gut sind und du postflop relative Position hast. Diese spezielle Hand würde ich vermutlich manchmal sogar eher noch callen als 3-betten, aber ohne Reads auf die Gegner eigentlich immer erstmal folden.

Postflop würde ich nun deine Hand in einen Semibluff verwandeln, du profitierst wahrscheinlich aufgrund der Schwäche deines Pairs am meisten davon, den Pot mitzunehmen und keine Freecards zu verteilen. Gegen Ax hast du zumindest noch 5 Outs.



Team IntelliPoker & PokerStars Team Online Member - Felix - Live Trainer, Handbewerter