Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

Bindbattle, flushdraw play? vs unknown

Alt
Standard
Bindbattle, flushdraw play? vs unknown - 13-12-2013, 20:23
(#1)
Benutzerbild von dadu20009
Since: Oct 2007
Posts: 509
Gegner ist unknown to me.
Ist das play, sizing hier ok? Was mach ich am river?


PokerStars Zoom No-Limit Hold'em, $0.50 BB (6 Spieler) - PokerStars Zoom Converter Tool from http://de.flopturnriver.com

Button ($62.95)
SB ($50)
Hero (BB) ($57.19)
UTG ($22.59)
MP ($127.69)
CO ($50.85)

Preflop: Hero ist BB mit 4, K
3 folds, Button raises to $1.50, 1 fold, Hero calls $1

Flop: ($3.25) 2, 3, Q (2 Spieler)
Hero checks, Button bets $2, Hero raises to $5.50, Button calls $3.50

Turn: ($14.25) 3 (2 Spieler)
Hero bets $8.17, Button calls $8.17

River: ($30.59) K (2 Spieler)
Hero ?




Wie spiele ich wenn flushdraw ankommt? hätte wohl knapp über 3/4 pot gebettet


Pokerteam Nordisch by Nature
* * * * * * * * * * *
11-facher Teamligachampion
 
Alt
Standard
13-12-2013, 20:41
(#2)
Benutzerbild von 1followu
Since: Sep 2012
Posts: 885
BronzeStar
as played: ok gespielt
turn und river sollte man größer betten um besser 2pair oder set repräsentieren zu können. das probelm ist das man wenig value aber sehr viele draws reppt...

darum sollte man die hand ganz anders spielen.

pre: gegen 3x open ist es aber besser zu 3betten oder folden.

da du am flop nicht jeden flushdraw cr spielen kannst (balancen musst) und hier gut check call spielen kannst würdee ich check callen. wenn du k triffst hast du eine sehr starke hand die er fast immer bluffen wird und das selbe gilt für den flush.
wahrscheinlich ist es am besten hier die schlechtesten flushdraws wie 78s zu c/raisen und einige ax flushdraw combos.

wenn du nichts hittest bis zum river und er turn checked bluffst du river einfach.
soviel dazu..

evtl. ist der post zu fortgeschritten für dich, sry falls...

Geändert von 1followu (13-12-2013 um 20:52 Uhr).
 
Alt
Standard
13-12-2013, 22:20
(#3)
Benutzerbild von dadu20009
Since: Oct 2007
Posts: 509
Zitat:
Zitat von 1followu Beitrag anzeigen
as played: ok gespielt
turn und river sollte man größer betten um besser 2pair oder set repräsentieren zu können. das probelm ist das man wenig value aber sehr viele draws reppt...

darum sollte man die hand ganz anders spielen.

pre: gegen 3x open ist es aber besser zu 3betten oder folden.

da du am flop nicht jeden flushdraw cr spielen kannst (balancen musst) und hier gut check call spielen kannst würdee ich check callen. wenn du k triffst hast du eine sehr starke hand die er fast immer bluffen wird und das selbe gilt für den flush.
wahrscheinlich ist es am besten hier die schlechtesten flushdraws wie 78s zu c/raisen und einige ax flushdraw combos.

wenn du nichts hittest bis zum river und er turn checked bluffst du river einfach.
soviel dazu..

evtl. ist der post zu fortgeschritten für dich, sry falls...
nun ja ich sags nicht gerne, aber ja der post ist vielleicht teilweise etwas zu fortgeschritten, weil du einiges an fehlendem knowledge voraussetzt, scheisse ich muss was tun. anyway thanks

zu pre vs unknown, maybe reg : denke dass K4s dann eher in die folding range gehört, dachte mir allerdings etwas deeper passts schon.

3 bet pre mach ich von stats abhängig, zoom habe ich bislang aber nur unknowns, spiele es zu selten.

balancen vs unknown?

was ich nicht verstehe , warum die schlechtesten und Ax flushdraws checkraisen, meinst du flop oder river?


Pokerteam Nordisch by Nature
* * * * * * * * * * *
11-facher Teamligachampion

Geändert von dadu20009 (13-12-2013 um 22:22 Uhr).
 
Alt
Standard
14-12-2013, 06:24
(#4)
Benutzerbild von CEMU_93
Since: Jan 2012
Posts: 673
Wuerds pre snapfolden vs unknown, er stealed 3bb und wir sind nichtmal 115bb deep.

Ich denke followu meint, dass du nich alle FDs am Flop c/r kannst, weil deine Range dann zu bluffheavy wird. Deshalb solltest du einige FDs (optimalerweise mit OCs) c/c spielen. Wenn du jetzt aber nur deine schwaechsten FDs (ohne OCs) c/r, dann ist das obv auch nichtmehr ganz so optimal, weswegen er wohl seine NFDs + einige weakere FDs (ohne Equity neben den Flushouts) raisen und halt mittlere Draws mit etwas mehr Equity c/c wuerde.
Quasi meint er, dass du so deine c/r Bluffingrange balancen kannst, jedenfalls hab ich das jetzt so verstanden..

Deshalb waere deine Hand hier ziemlich gut fuer nen c/c (Overcard, 2nd NFD und BD Straightdraw).

Die Annahme, dass das Villains auf NL50 schon auffaellt halte ich allerdings fuer dezent uebertrieben.

As played wuerde ich Turn etwas groesser raisen und River auf jeden Fall auch gross betten. Du reppst ne extrem kleine Valuerange und alle Draws busten (-> AQ = Grossteil deiner Flop Valuec/r Range wuerdest du auch nicht betten -> Grund mehr fuer Villain um zu bluffcatchen)

@followu: Nice post, hoffentlich kommt da noch mehr von
 
Alt
Standard
14-12-2013, 12:17
(#5)
Benutzerbild von dadu20009
Since: Oct 2007
Posts: 509
zum balancen: checkraise spiele ich normalerweise gegner abhängig mit sets und draws manchmal auch als bluff vs spieler die zu oft folden. wenn sie selten folden nehme ich halt draws, bis auf die stärksten aus der bluffingrange raus.
ich habe allerdings mit kaum spielern soviel history dass es sinn machen würde da zu balancen, abgesehen davon das es auf meinen limits noch nicht viel sinn macht.


Pokerteam Nordisch by Nature
* * * * * * * * * * *
11-facher Teamligachampion
 
Alt
Standard
14-12-2013, 12:37
(#6)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Zitat:
Zitat von dadu20009 Beitrag anzeigen
was ich nicht verstehe , warum die schlechtesten und Ax flushdraws checkraisen, meinst du flop oder river?
Ist eigentlich das gleiche Konzept wie mit made hands: Du möchtest Hände check/raise spielen die stark genug sind es auch reinzubringen (Nutflushdraws) und auf der anderen Seite eine entsprechend große Zahl Hände, die zu schwach sind um check/call zu spielen. Alles zwischendrin check/called man dann.

Bin mir aber nicht sicher, ob in die Kategorie zum Bluffen gehört oder doch stark genug zum c/c ist und man lieber mit bspw. semibluffed?


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!
 
Alt
Standard
14-12-2013, 13:54
(#7)
Benutzerbild von CEMU_93
Since: Jan 2012
Posts: 673
Das klingt so, als wäre c/c > c/r, sollten wir oop nicht lieber versuchen so viel zu c/r wie (balanced) möglich, weil wir nur so den Pot gewinnen können ?
 
Alt
Standard
14-12-2013, 13:58
(#8)
Benutzerbild von 1followu
Since: Sep 2012
Posts: 885
BronzeStar
ja, da müsste man wieder einmal ranges konstruieren wozu ich keine lust hab, da ich sowieso auf nl donkhausen-gay&braindead 100 for life verrecken werde, slicker. btw was machst du hier im sh bereich ist deine liebe zu handbewertungen so groß?

Geändert von 1followu (14-12-2013 um 14:01 Uhr).
 
Alt
Standard
15-12-2013, 17:56
(#9)
Benutzerbild von Trüün
Since: Aug 2010
Posts: 431
Es wurde ja schon ne Menge gutes gesagt. Mir gefällt auch Check/Call besser, weil wir nicht wegstacken könnten aber der Draw wegen der Overcard und Backdoorstraight viel zu schade wäre um am Flop gegen ne 3bet zu folden, bzw den Pot aufzublähen.

Auf dem board können wir außerdem davon ausgehen, dass Villian hier auch oft mit Air C-bettet und weil wir in unserer Check/Calling Range auch viele Qx drin haben, wird/sollte er auch oft am Turn aufgeben und wir können am River auch ohne hit versuchen den Pot mitzunehmen.


Die Turnkarte ist ziemlich unschön, weil sie ne Menge unserer Valuehände blockt und somit unsere Foldequity sinkt.Betten sollte wir aber trotzdem. Vom sizing her solltest du eigentlich das selbe sizing wählen wie mit deinen Valuehänden sonst wird es einfach zu auffällig, dass du hier den Draw und keine Made Hand hälst. Selbst ohne Historie wird Villian dich bei solch einer Betsize sehr oft auf FD setzen.


Am River kannst du dann groß betten. 3/4 Pot gefällt mir ohne Reads. Die Riverkarte ist für deine Draws sehr oft eine Blank und Villian sollte mit seinen Made Hands mit denen er den Turn callt auch den River callen.


P.S.: K4s folde ich pre Standardmäßig nie gegen 3bb open.