Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

Mal 'ne Frage zum Final Table Deal

Alt
Standard
Mal 'ne Frage zum Final Table Deal - 19-12-2013, 13:36
(#1)
Benutzerbild von MisterHobbes
Since: Apr 2012
Posts: 552
Habe gestern ein Live Turnier in der Spielbank Wiesbaden gespielt und bin ins Geld gekommen. Soweit schon mal schön.

Als wir nur noch zu Fünft waren, hat der Chipleader vorgeschlagen, einen Deal nach Chipcount zu machen. Ich hatte zu dieser Zeit noch ca. 44.000 Chips (Blinds 1.000/2.000), der Chipleader hatte ca. 110.000 Chips, die anderen drei hatten zwischen 20.000 und 30.000 Chips.

Die Gewinnverteilung wäre offiziell gewesen: € 1.560 für den 1. Platz, € 960,00 für den 2. Platz, € 600,00 für den 3. Platz, € 500,00 für den 4. und € 400,00 für den 5. Platz.

Nach Chipcount hätte ich € 810,00 bekommen (also € 150,00 weniger als für den 2. Platz, den ich momentan ja belegte).

Meiner Meinung nach "gewinnen" bei einem solchen Deal nach Chipcount die derzeit schlechter platzierten und es "verlieren" die besser platzierten Spieler.

Zur Spielstärke der Gegner kann ich nicht viel sagen. Ein Spieler, mit dem ich von Anfang an am Tisch saß, machte einen kompetente Eindruck, die anderen 3 habe ich erst am Final Table kennengelernt - und die paar Hände, die wir bis zum Vorschlag des Chipleaders gespielt hatten, waren nicht sehr aufschlussreich.

Nun zur eigentlichen Frage: Würdet ihr euch auf einen solchen Deal einlassen - oder doch eher sagen: Ich bin hier, um zu gewinnen und will die gesamten € 1.560,00 - also den Deal ablehnen?
 
Alt
Standard
19-12-2013, 14:29
(#2)
Benutzerbild von Flushkillaah
Since: Oct 2009
Posts: 5.499
imo kann man das nicht pauschal beantworten.
Deals sind nun mal da um Varianzmindernt einen gewissen Beträg zu erhalten, den man eben im Falle von Suckouts oder Setups nicht bekommt, wenn man früher ausscheidet.
Grundsätzlich sollte man sich immer selbst die Frage stellen wie hoch die eigene Edge gegenüber der Gegner ist und wie weit der Chipgap zwischen den Platzierungen liegt.
In deinem Fall hast du knapp 20bb was grundsätzlich ein Reshipstack ist und der Chipgab zu den 3.-5 Platzierten ist auch nicht besonders weit. Es ist aber eben auch abhängig davon wie aktiv du bzw deine Gegner sind. Ausserdem finde ich es auch ziemlich entscheident wie gross das Gesamtfeld war.
Wenn du ein €200 Turnier spielst und nur 20 dabei waren, solltest du Grundsätzlich eher auf Sieg spielen.
 
Alt
Standard
19-12-2013, 14:41
(#3)
Benutzerbild von MisterHobbes
Since: Apr 2012
Posts: 552
@ Flushkillaah

Danke für Deine Einschätzung. So oder so ähnlich waren gestern bzw. heute Morgen (zu vorgerückter Stunde) auch meine Gedanken. Die Einschätzung meiner Edge fand ich nach noch nicht allzu viel gespielten Händen am Final Table schwierig. Was mir allerdings aufgefallen ist: Am Final Table waren die Mitspieler sehr, sehr tight - was mir den ein oder anderen Steal auch und gerade während der Bubblephase ermöglichte.

Zum Gesamtfeld: Es handelte sich um € 80,00 Buy-In Turnier mit 60 Teilnehmern.
 
Alt
Standard
19-12-2013, 14:56
(#4)
Benutzerbild von RedInsanity
Since: Apr 2009
Posts: 2.346
Go 4 ICM Deal und nicht 4 chipcount , wenn 1 klarer Chipleader und Du 2./3. grösster ,aber signifikant kleinerer Stack

Is doch klar ,dass der CL da nen Chipchop vorschlägt !