Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

NL10 ZOOM: Shove des midstack callen?

Alt
Standard
NL10 ZOOM: Shove des midstack callen? - 09-01-2014, 21:47
(#1)
Benutzerbild von Tom_FRG
Since: Jan 2008
Posts: 605
Leider nicht all zu viele Hände von beiden: BB spielt 9/8 (53 Hände), MP1 hat 16/10 (125 Hände).

Nach der preflop action gebe ich beiden weder AA noch KK.

Kann man den shove am Flop noch callen? Bei einem SPR < 1 wäre man danach sowieso commited.

Wäre es vielleicht sogar besser, nochmal drüber zu gehen?


PokerStars Zoom No-Limit Hold'em, $0.10 BB (9 handed) - PokerStars Converter Tool from http://flopturnriver.com/

Button ($10)
SB ($12.36)
BB ($4.19)
Hero (UTG) ($10)
UTG+1 ($10)
MP1 ($10)
MP2 ($10.72)
MP3 ($3.97)
CO ($10)

Preflop: Hero is UTG with ,
Hero raises to $0.30, 1 fold, MP1 calls $0.30, 5 folds, BB calls $0.20

Flop: ($0.95) , , (3 players)
BB checks, Hero bets $0.60, MP1 calls $0.60, BB raises to $3.89 (All-In), Hero ???
 
Alt
Standard
09-01-2014, 21:52
(#2)
Benutzerbild von grekbuddy
Since: May 2010
Posts: 154
ich würde drüber shippen
 
Alt
Standard
09-01-2014, 22:13
(#3)
Benutzerbild von DonkyKong90
Since: Dec 2013
Posts: 6
Also callen kannst du das nicht, dass auf so einem trockenen Board ein Spieler callt und der andere overpusht sehe ich als ziemlich stark an und würde hier Tight folden, da der BB ja auch 100bb deep ist und hier locker alle Sets oder slowplayed Overpairs flatten kann...
 
Alt
Standard
10-01-2014, 10:03
(#4)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Die Sample für BB ist zwar noch sehr klein, aber 9/8 gibt schon mal ne klare Tendenz.

Er called preflop gegen deinen UTG Raise und einen Caller aus dem BB, seine Range sollte also extrem PP lastig sein und ansonsten vielleicht noch sowas wie AK/AQs und seltener auch mal KQs/QJs/JTs..

Wenn man sich jetzt fragt, was er auf dem Flop gegen Bet und Call all-in stellt, landet man eigentlich nur bei Sets und Overpairs. Tx hat er (außer halt evtl. JTs) nicht in seiner Range, Draws hat er auch keine und Bluffs mit AQ o.ä. sind zwar sicherlich möglich, aber viel zu selten um profitabel callen zu können.

Wenn MP1 jetzt ne schwache Callingstation ist, gibts Argumente all-in zu stellen um gegen ihn nen 120BB Sidepot zu spielen (der genauso groß ist wie der Mainpot) aber jemand der 16/10 spielt called halt realistisch gesehen mit keiner einzigen Hand die schwächer ist als deine. Nichtmal JJ.

Folde ich vollkommen ohne Bauchschmerzen.

Btw: Die Annahme, keiner der Spieler hat AA/KK wegen der preflop Action, würde ich so nicht unterschreiben. Viele Spieler haben bspw. gegen tighte early position raiser überhaupt keine 3betting Range.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!
 
Alt
Standard
10-01-2014, 19:47
(#5)
Benutzerbild von Tom_FRG
Since: Jan 2008
Posts: 605
Hallo Alexander,

Zitat:
Zitat von B!gSl!ck3r Beitrag anzeigen
... seine Range sollte also extrem PP lastig sein und ansonsten vielleicht noch sowas wie AK/AQs und seltener auch mal KQs/QJs/JTs..

Wenn man sich jetzt fragt, was er auf dem Flop gegen Bet und Call all-in stellt, landet man eigentlich nur bei Sets und Overpairs. Tx hat er (außer halt evtl. JTs) nicht in seiner Range ...
vielen Dank für diese Einschätzung: In der Hand bin ich zu ziemlich den gleichen Überlegungen gekommen, war mir aber nachher nicht sicher, ob mein fold jetzt "korrekt" oder mehr der Tatsache geschuldet war, daß ich JJ und QQ in letzter Zeit zu oft überspielt habe und hier jetzt etwas "vorsichtiger" ans Werk gehe.

Zum Glück denke ich nicht ergebnisorientiert und durfte wieder mal die Problematik von Stats bei kleiner sample erfahren: BB hat KTs und MP1 zeigt JJ!
 
Alt
Standard
10-01-2014, 20:07
(#6)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Klar manchmal foldet man die beste Hand, ist nun mal leider so. Aber selbst wenn sich BB nach 500 Händen als 15/13 entpuppen sollte (und die Wahrscheinlichkeit, dass er noch looser ist, ist ziemlich gering) würde ich trotzdem folden.

Was mich am Ergebnis wundert ist allerdings, dass MP mit JJ called. Wenn er solide ist, wird er vermutlich nen Read o.ä. auf BB gehabt haben oder aber er ist einfach ne Callingstation. Den Call mit JJ finde ich gewagt, auch wenn er bereits 2:1 bekommt. Wenn ihr vertauschte Positionen hättet und er foldet, wäre ich vermutlich geneigt mit QQ zu bezahlen wegen dem ganz guten Preis. AA/KK folde ich nicht, JJ lege ich weg, QQ ist knapp.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!