Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

KK/QQ Preflop 3bet in den Blinds und A/K auf Flop

Alt
Standard
KK/QQ Preflop 3bet in den Blinds und A/K auf Flop - 17-01-2014, 15:13
(#1)
Benutzerbild von trollpatsch
Since: Mar 2013
Posts: 168
Moin moin Leute,

ich bin mal wieder alte Hände durchgegangen und dabei ist mir aufgefallen, dass ich viele kleinere Verluste von ~25bb mit meinen KK und QQ eingefahren habe. Meistens die Situation:

Jemand openraised den Pot und ich 3bette KK/QQ aus den Blinds, also OOP. Da ich auf NL2 spiele gibt's auf eine 4bet meistens den Shove. Bei einem Call habe ich bisher meistens die Continuation Bet gebracht, deren Sinn ich zur Zeit hinterfrage.
Denn oft kommt es vor, dass der Flop eine Overcard also A/K beinhaltet und meine bet gecalled wird. Danach gebe ich den Pot häufig auf, was nicht richtig sein kann.
Meine Frage ist deshalb: Wie gehe ich mit einer solchen Situation um? Sollte ich überhaupt contibetten, da ich ja schwächere Pockets oft vertreibe und ansonsten nicht die Stärke der gegnerischen Hand einschätzen kann, so dass ich leicht exploited werden kann (z.B. durch Float)... WA/WB-Situation.

Ich bin recht ratlos...

Habt ihr Tipps für Situationen dieser Art?
Ich freue mich über eure Gedanken!
 
Alt
Standard
18-01-2014, 18:25
(#2)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Das ist halt leider ne total allgemeine Frage, die in der Realität vom Gegner und seiner Range, sowie Reads und Stacksizes abhängt.

Stell dir einfach vor, du 3bettest und Gegner 1 called mit folgender Range:
QQ-77/AQ/AJs. AA/KK/AK 4betted er. Schlechteres bluff4betted er gelegentlich, standardmäßig foldet er aber einfach.
Gegner 2 called mit AA-22/AK-A2/KQs-K9s/KQo-KTo/QJ/JT/T9s/98s/87s

Würdest du gegen beide Gegner gleich spielen?


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!
 
Alt
Standard
11-04-2014, 09:49
(#3)
Benutzerbild von cd2kx
Since: Sep 2009
Posts: 2
BronzeStar
kann mich B!g hier nur anschließen.
Die Situationen und HR's sind einzeln zu bewerten.
HH's einzeln auseinander nehmen ist hier die bessere Variante,
da der Leak hier nicht genau zu analysieren ist.
Mit KK und AK auf dem Flop sollte jeder selber Entscheiden, wie er spielt.
Aber bei QQ und AK auf dem Flop mußt Du schon überlegter und aufmerksamer an die Sache heran gehen.

Alleine an diesen beiden HC-Situationen siehst Du schon, dass eine korrekte analyse hier nicht möglich ist ohne die HH's zu sehen und die Situationen zu kennen.

Bei Q Q als HC und A K auf dem Flop ist hier klar eine Aufgabe keine schlechte Entscheidung und sogar bei einem Fold eine sehr disziplinierte und gute Entscheidung. Ein Call von Spieler2 aufm Flop ist die Range so riesig, dass Du die Situation aufm Turn neu entscheiden mußt - heißt ja noch lange nicht Ax auf der Hand.

Deine Q Q Situation sieht in dem folgenden Szenario so aus :
Zitat:


Board: KdAs8c
Equity Win Tie
CO 16.45% 15.64% 0.81% { zufällig }
BU 39.50% 38.54% 0.96% { 44+, A2s+, K2s+, Q2s+, J5s+, T6s+, 96s+, 86s+, 76s, A2o+, K5o+, Q7o+, J8o+, T8o+, 98o }
SB 23.17% 22.84% 0.33% { QhQc }
BB 20.88% 20.51% 0.36% { AdAh, AdAc, AhAc, JTs, QdJd, QsJs, QcJc, QdTd, QsTs, QcTc, JTo }

Du kannst an diesem Szenario schon sehen, das die Handrange hier schon recht groß ist und daher die Situation nach 700 Millionen Spielen nur bei 22,5% Equity liegen. Das ist also eine Frage, die Du Dir selber in der Situation stellen mußt und Du von Deinem Read abhängig bist. Ist Dein Villain1 oder Villain2 lose-agressive und kannst Du Ihm eine Range der oben aufgeführten Hände zu ordnen ( CO / BU ), dann hast Du definitiv eine sehr schwere Entscheidung zu treffen.

Also profitabel spielen sieht für mich anders aus. Eine kleine CBet würde ich hier schon in 50% ansetzen, aber dann die Turn-Situation neu beurteilen.

Geändert von cd2kx (11-04-2014 um 10:06 Uhr). Grund: Fehlt etwas
 
Alt
Standard
11-04-2014, 10:11
(#4)
Benutzerbild von cd2kx
Since: Sep 2009
Posts: 2
BronzeStar
Eine andere Situation sieht so aus :
Zitat:
Board: Kh8sAc
Equity Win Tie
MP1 15.71% 15.30% 0.41% { TT-22, KTs+, QTs+, J9s+, T8s+, 98s, 87s, KJo+, QTo+, JTo, T9o, 98o }
MP3 63.53% 63.03% 0.50% { 33+, A2s+, K6s+, QJs, A2o+, K8o+, QJo }
SB 20.76% 20.45% 0.31% { QdQs }
Also, wenn Du mich fragst: bei der Equity : ein Check/Fold bei Turn-Action keine schlechte Sache und ein guter Laydown, nach einer CBet aufm Flop.
 
Alt
Standard
11-04-2014, 11:28
(#5)
Benutzerbild von Capt. Flame
Since: Jun 2011
Posts: 254
Eine nicht unbedingt elegante aber wohl profitable Loesung waere wohl pre einfch all in zu stellen. Deine Monsters werden wohl oft genug besser sein... um einwaenden vorzubeugen, die Angst dass man sich die Aktion kaputt macht, ist meiner Erfahrung nach auf nl 2 unbegruendet.... :-)