Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

NL2 | QQ VS calling station?

Alt
Standard
NL2 | QQ VS calling station? - 18-01-2014, 17:53
(#1)
Benutzerbild von un1c0rn
Since: Sep 2012
Posts: 25
PokerStars No-Limit Hold'em, $0.02 BB (8 handed) - PokerStars Converter Tool from http://www.flopturnriver.com

SB ($2)
BB ($1.55) - Stats 75/22/5 (36 Hände)
Hero (UTG) ($3.24)
UTG+1 ($2.50)
MP1 ($0.87)
MP2 ($2.90)
CO ($2)
Button ($1.95)

Preflop: Hero is UTG with Q, Q
Hero raises to $0.06, 6 folds, BB calls $0.04

Flop: ($0.13) 2, 7, 8 (2 players)
BB bets $0.02, Hero raises to $0.10, BB calls $0.08

Turn: ($0.33) 4 (2 players)
BB bets $0.02, Hero raises to $0.20, BB calls $0.18

River: ($0.73) 9 (2 players)
BB bets $1.19 (All-In), Hero folds

Total pot: $0.73 | Rake: $0.03

Results below:
Klicken, um Text anzuzeigen


Hallo zusammen,

wie hättet ihr gespielt? Hättet ihr gecallt? Oder hättet ihr schon vorher etwas anders gemacht?
 
Alt
Standard
18-01-2014, 18:21
(#2)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Ich hätte sowohl den Flop als auch den Turn größer geraised um maxinalen Value von seinen Draws zu generieren.

Am River busten jetzt sowohl T9 als auch der FD und 65 kam bereits am Turn an. Das sind eigentlich gute Argumente um hier zu bluffcatchen, aber wenn eine Callingstation für doppelten Pot all-in geht, legt man trotzdem besser weg. Vielleicht hat er irgendwas slowplayed oder mit JT runtergecalled, vielleicht hat ihm der River aber auch Set oder two pair gemacht.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!