Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

NL2 - KK deep vs other deepstack

Alt
Standard
NL2 - KK deep vs other deepstack - 21-01-2014, 08:48
(#1)
Benutzerbild von cystic fibro
Since: Dec 2007
Posts: 910
BronzeStar
PokerStars No-Limit Hold'em, $0.02 BB (8 handed) - PokerStars Converter Tool from http://flopturnriver.com

CO ($2)
Button ($2.18)
SB ($2.01)
BB ($1.44)
UTG ($5.62) eind. fischig 64/4/AFq54 keine weiteren Infos
Hero (UTG+1) ($4.26)
MP1 ($0.45)
MP2 ($5.24)

Preflop: Hero is UTG+1 with ,
UTG calls $0.02, Hero raises to $0.10, 4 folds, SB calls $0.09, 1 fold, UTG raises to $0.25, Hero raises to $0.60, 1 fold, UTG raises to $0.95, Hero calls $0.35

Flop: ($2.02) , , (2 players)
UTG bets $2, Hero raises to $3.31 (All-In), UTG calls $1.31

Turn: ($8.64) (2 players, 1 all-in)

River: ($8.64) (2 players, 1 all-in)

Total pot: $8.64 | Rake: $0.30

Da der gute Mexikaner so fischige Tendenzen hatte, ich ein ganz ungutes Gefühlt hatte - ich gab ihm tatsächlich AA - und wir beide deep sind, hab ich eben pre nicht alles reingestellt....
Konsequenterweise hätte ich dann auf seine flop-bet folden sollen... Allerdings KK bei so nem flop folden?

Die Frage, die sich halt wiederholt stellt, ist, ob das "Gefühl" in dem Moment berücksichtigt werden soll oder eben nicht? Auch KK eben pre grundsätzlich reinstellen.... In dem Fall sind wir aber beide so deep.... Ich war tatsächlich überfordert mit dieser Situation und war froh, tatsächlich nur NL2 zu spielen....
 
Alt
Standard
21-01-2014, 10:37
(#2)
Benutzerbild von OlgaRanz
Since: Jul 2009
Posts: 1.749
...

Geändert von OlgaRanz (03-06-2014 um 21:20 Uhr).
 
Alt
Standard
21-01-2014, 11:18
(#3)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Zitat:
Zitat von OlgaRanz Beitrag anzeigen
Wenn es so deep ist, sollte man immer zwei Schritte voraus denken. UTG spielt limp/3bet, was eine typische Aktion für eine starke Hand ist, aber bei den Freizeitspieler Tendenzen auch Q8s, zwei Unokarten oder K6o sein können.
Prinzipiell würde ich dir da Recht geben, aber bei 64/4 geht die Tendenz wohl eher zu jemandem der viel limp/call spielt. Bei 64/24 würde ich auch sagen er hat nen gewissen Anteil any two in seiner limp/raising Range.

Aber klar, der entscheidende Punkt ist warum man sich sagt "hmm.. limp/reraise sieht super stark aus.. ich 4bette mal". Das ergibt ja irgendwie nicht so viel Sinn.
Die min5Bet muss man dann natürlich trotzdem mindestens bezahlen, weil der Preis zu gut zum folden ist mit implied odds.

Am Flop gehts eigentlich nur noch darum, ob du glaubst er bluffed in mehr als 40% der Fälle. Limp/reraise kann natürlich mit einer deutlich weiteren Range passieren als nur mit AA, aber die Kombination aus limp/reraise, min5Bet und Pot Flop ist vermutlich extrem polarisiert. Vielleicht hat er auch mal KK zum Split, aber QQ/JJ sieht man da vermutlich nie.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!
 
Alt
Standard
21-01-2014, 11:22
(#4)
Benutzerbild von cystic fibro
Since: Dec 2007
Posts: 910
BronzeStar
Zitat:
Zitat von B!gSl!ck3r Beitrag anzeigen
Am Flop gehts eigentlich nur noch darum, ob du glaubst er bluffed in mehr als 40% der Fälle. Limp/reraise kann natürlich mit einer deutlich weiteren Range passieren als nur mit AA, aber die Kombination aus limp/reraise, min5Bet und Pot Flop ist vermutlich extrem polarisiert. Vielleicht hat er auch mal KK zum Split, aber QQ/JJ sieht man da vermutlich nie.
Danke, waren natürlich Aces.... naja, wie Olga schon sagt, ich muss halt den weiteren Gang schon im Kopf haben..... Muss ich noch dran arbeiten....