Alt
Standard
nl 50 how to play? - 23-01-2014, 15:43
(#1)
Benutzerbild von ThomasM21
Since: Jun 2009
Posts: 27
Ach ganz perverse Hand. Bin mit meinem kompletten Spiel unzufrieden und hab mir natürlich Gedanken gemacht.
Würde einfach mal eure Meinung hören. Thx

Stats zu MP:

Reg (1,4k hands) 17/11 Fold to 3-bet 50
^ cbetFlop: 71, cbet Turn: 92
^ AF: 1,9

PokerStars No-Limit Hold'em, $0.50 BB (6 Spieler) - PokerStars Converter Tool from http://de.flopturnriver.com/Hand-Converter.php

CO ($74.36)
Button ($52.87)
SB ($38.32)
Hero (BB) ($50)
UTG ($41.38)
MP ($64.11)

Preflop: Hero ist BB mit ,
1 fold, MP raises to $1.50, 3 folds, Hero calls $1

Flop: ($3.25) , , (2 Spieler)
Hero checks, MP bets $2.50, Hero calls $2.50

Turn: ($8.25) (2 Spieler)
Hero checks, MP bets $6, Hero raises to $14.50, MP raises to $26, Hero raises to $46 (All-In), MP calls $20

River: ($100.25) (2 Spieler, 1 all-in)

Gesamt Pot: $100.25 | Rake: $2.50
 
Alt
Standard
23-01-2014, 16:05
(#2)
Benutzerbild von Daa_Champ1
Since: Nov 2008
Posts: 547
Sieht für mich nach AK oder nen Set aus was er da macht!
Also ich würde auf gar keinen Fall den Turn raisen... Ich hätte den Turn gecallt und am River darüber nachtgedacht ob ich die Riverbet auch noch callen (Betsize etc. beachtet). Auf eine große Bet hätte ich den River auf jeden fall gefoldet (falls der Flush nicht ankommt)
Auch wenn du die Hand am Ende nicht gewinnst hättest du es dadurch geschaft:

1. seine Range weit zu halten
2. Den Pot klein zu halten

er wird hier am Turn seiner Betsize zu urteilen häufig das Set TT, AA (nur 1 Kombo wohl bemerkt) oder AK halten! Gegen diese Range hast du imo nicht genug Fold Equity

Du hast sehr wohl aber gute Implieds falls der Nut Flush fällt... Falls der flush in Kreuz (er setzt dich eher auf den Flush Draw in Her) ankommt wird er seine Sets höchstwahrscheinlich noch mal betten, so dass du deinen Stack einfach rein jammen kannst...

Das All in am River wird er imo aus genannten Gründen dann häufig callen

As Played solltest du das Raise am Turn dann nur callen (siehe unten Big Slicker)

Geändert von Daa_Champ1 (23-01-2014 um 17:19 Uhr).
 
Alt
Standard
23-01-2014, 17:02
(#3)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Zitat:
Zitat von Daa_Champ1 Beitrag anzeigen
As played würde ich auf die 3B am Turn snap folden
Ich würde an der Stelle absolut nie folden. Wenn man dem Gegner eine so enge Range gibt (was ich nachvollziehbar finde) hat man seine kompletten 20$ Reststack als implied odds und bekommt deutlich besser als 4:1 auf den Call.

Die Frage ist as played imo nur, ob man called oder reinstellen möchte. Da der Gegner vermutlich nicht bluffraised mit dem Sizing, kann man allerdings davon ausgehen maximal 25% Equity zu haben, z.B. gegen AA,TT,44,AKs,KhQh,AKo. Wenn er nur AA/TT/JJ so spielt, hat man 18%. Deshalb würde ich nicht shoven wollen sondern mich freuen, dass er mir so einen guten Preis zum Callen gibt und bezahlen.

Anhand der gegnerischen Stats kann man sehen, dass er viel cbetted und praktisch immer double barreled wenn er sich zur CBet entschieden hat. Das heisst, er muss hier nichtmal ein Ass (oder besser haben), weil er den A-high Flop vermutlich mit seiner ganzen Range anspielt und folglich auch mit allem am Turn betted.

Gegen seine Bettingrange am Turn wird man deshalb ziemlich sicher vorne sein. Die Frage ist aber natürlich, ob er auch mit genügend schlechteren Hände einen c/r called und da bin ich mir sehr unsicher. Er openraised nur 11%, wird also auf dem A-high Board nicht so super viele FDs in seiner Range haben. KQ/KJ/QJ/JT/T9/98 Herz und KJ/98 Kreuz würde ich annehmen, insgesamt 8 Kombos die einen Raise bezahlen können. Stärkere Hände die nicht folden sind AA/TT/44/22/AT (16 Kombos). Er muss also entweder öfter mit Händen wie AJ callen oder aber AK/AQ folden, damit man hier profitabel raisen kann. Immer auch mit dem Hintergedanken gegen einen Shove ne Menge Equity folden zu müssen.

Deshalb würde ich den Turn check/call spielen.

Zitat:
Zitat von Daa_Champ1 Beitrag anzeigen
Für mich persönlich hat der Typ nach seiner 3B eigentlich nur TT, AA
und nur TT und AA
Dann wollen wir ihn eigentlich pausenlos bluffraisen. Jemand der 2/3 seiner Range doublebarreled, aber keine 5% bet/3bet spielt muss super exploitable sein, wenn man nicht vermutet er spielt extrem oft bet/call.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!

Geändert von B!gSl!ck3r (23-01-2014 um 17:05 Uhr).
 
Alt
Standard
23-01-2014, 17:12
(#4)
Benutzerbild von Daa_Champ1
Since: Nov 2008
Posts: 547
Zitat:
Zitat von B!gSl!ck3r Beitrag anzeigen
Ich würde an der Stelle absolut nie folden. Wenn man dem Gegner eine so enge Range gibt (was ich nachvollziehbar finde) hat man seine kompletten 20$ Reststack als implied odds und bekommt deutlich besser als 4:1 auf den Call.

Die Frage ist as played imo nur, ob man called oder reinstellen möchte. Da der Gegner vermutlich nicht bluffraised mit dem Sizing, kann man allerdings davon ausgehen maximal 25% Equity zu haben, z.B. gegen AA,TT,44,AKs,KhQh,AKo. Wenn er nur AA/TT/JJ so spielt, hat man 18%. Deshalb würde ich nicht shoven wollen sondern mich freuen, dass er mir so einen guten Preis zum Callen gibt und bezahlen.

Anhand der gegnerischen Stats kann man sehen, dass er viel cbetted und praktisch immer double barreled wenn er sich zur CBet entschieden hat. Das heisst, er muss hier nichtmal ein Ass (oder besser haben), weil er den A-high Flop vermutlich mit seiner ganzen Range anspielt und folglich auch mit allem am Turn betted.

Gegen seine Bettingrange am Turn wird man deshalb ziemlich sicher vorne sein. Die Frage ist aber natürlich, ob er auch mit genügend schlechteren Hände einen c/r called und da bin ich mir sehr unsicher. Er openraised nur 11%, wird also auf dem A-high Board nicht so super viele FDs in seiner Range haben. KQ/KJ/QJ/JT/T9/98 Herz und KJ/98 Kreuz würde ich annehmen, insgesamt 8 Kombos die einen Raise bezahlen können. Stärkere Hände die nicht folden sind AA/TT/44/22/AT (16 Kombos). Er muss also entweder öfter mit Händen wie AJ callen oder aber AK/AQ folden, damit man hier profitabel raisen kann. Immer auch mit dem Hintergedanken gegen einen Shove ne Menge Equity folden zu müssen.

Deshalb würde ich den Turn check/call spielen.


Dann wollen wir ihn eigentlich pausenlos bluffraisen. Jemand der 2/3 seiner Range doublebarreled, aber keine 5% bet/3bet spielt muss super exploitable sein, wenn man nicht vermutet er spielt extrem oft bet/call.
Hey, ich hatte eben übersehen dass er den Nut Flush Draw hält... habe meinen Post dann auch geändert
 
Alt
Standard
23-01-2014, 18:20
(#5)
Benutzerbild von ThomasM21
Since: Jun 2009
Posts: 27
Besten Dank euch beiden!

@alex: du meinst den turn schon c/r spielen und auf sein reraise nur callen? Nur zum Verständnis.
Bezahlt du dann auf ne Riverblank auch seinen shove?
 
Alt
Standard
23-01-2014, 19:41
(#6)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Wenn man den Turn raised, sollte man sich über den guten Preis freuen und callen. Zumindest solange man ihn in so einem Spot nicht mit einer Hand wie AJ gesehen hat oder . Dann shoved man beim nächsten Mal lieber.

Rivershove würde ich nicht bezahlen, weil er sich mit den kleinen Reststacks wohl kaum Fold Equity ausrechnen kann und deshalb kaum bluffen wird. Und Hände die er for value am River shoved schlagen wir eigentlich keine, er kann ja nicht davon ausgehen dass du mit A5 am turn raise/call spielst und deshalb AJ for value shoven.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!