Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

NL10: River entscheidung

Alt
Standard
NL10: River entscheidung - 23-01-2014, 16:10
(#1)
Benutzerbild von LoosyCruzy
Since: Oct 2007
Posts: 5
Hallo liebe Intellis,

ich habe die Hand zusammen mit einem Freund gespielt und wollte eigentlich den River folden. Er meinte das gerade der River die hand so stark macht das es +EV ist zu callen. Ich hatte das Gefühl in dem Spot mit der line das er einfach die 4 haben muss oder den Flush. was auch absolut in seiner range liegt.
Villain ist ein 44/8/3.1 Fish



Was sagt ihr dazu?

Vielen Dank und greetz
Cruzy
 
Alt
Standard
24-01-2014, 09:49
(#2)
Benutzerbild von Hanniyo
Since: Aug 2013
Posts: 350
BronzeStar
Find den Checkbehind nicht so gut am Flop. Oftmals kannst man mit einer Bet den Pot direkt mitnehmen gerade bei solch einem Board. Zudem haben wir den Backdoorflushdraw und 2 Overcards, haben also noch sehr viele outs. As played würde ich es einfach runtercallen zumal wir am River ja unser 2 Pair machen.
 
Alt
Standard
24-01-2014, 09:51
(#3)
Benutzerbild von straateflu$h
Since: May 2011
Posts: 383
easy river fold
 
Alt
Standard
24-01-2014, 12:08
(#4)
Benutzerbild von OlgaRanz
Since: Jul 2009
Posts: 1.749
...

Geändert von OlgaRanz (03-06-2014 um 21:23 Uhr).
 
Alt
Standard
24-01-2014, 13:51
(#5)
Benutzerbild von kevson180
Since: Dec 2012
Posts: 263
Zitat:
Zitat von Hanniyo Beitrag anzeigen
Find den Checkbehind nicht so gut am Flop. Oftmals kannst man mit einer Bet den Pot direkt mitnehmen gerade bei solch einem Board. Zudem haben wir den Backdoorflushdraw und 2 Overcards, haben also noch sehr viele outs. As played würde ich es einfach runtercallen zumal wir am River ja unser 2 Pair machen.
Unser 2 Pair verändert unsere rel. Handstärke aber nicht, weil wir gegen eine Made Hand am Turn (also eine 4) immer noch behind sind. Wäre River , würde ich auf jeden Fall über einen Call nachdenken, weil er einen busted FD mit halten kann und jetzt denkt, dass er eine valuebet macht.
 
Alt
Standard
25-01-2014, 16:19
(#6)
Benutzerbild von LoosyCruzy
Since: Oct 2007
Posts: 5
Also den check behind am flop find ich im nachhinein auch nicht gut. aber das lag an der 3-way action. wollte delayed c-bet spielen. ich finde eben auch das das eine value line von villain sein muss. und wenn man überlegt was man schlägt fällt mir da außer pure bluff und busted FD nicht viel ein. zudem ich irgendwie mit einem FD nicht am turn anfangen würde action zu starten. klar kann er am flop mit FD auf den x-r gewartet haben, aber wenn dieser ausfällt denk ich nicht das er am turn anspielt. Für mich ist das immer noch ein klarer fold.
 
Alt
Standard
25-01-2014, 16:38
(#7)
Benutzerbild von Pilon1031
Since: Aug 2012
Posts: 611
also gg zwei villains kannst du meiner meinung nach hier nicht delayed cbetten. ich bette hier 100% meiner hände. gg einen villain, der überaus aggr. ist und mit dem ich keinen großen pot haben will oder gar gexraised werden will, bette ich hin und wieder erst den turn. aber hier finde ich das nicht klug. du gibts ja deine hand bereits am flop auf.
 
Alt
Standard
27-01-2014, 15:35
(#8)
Benutzerbild von xflixx
Since: Aug 2007
Posts: 10.745
(Moderator)
GoldStar
Hi LoosyCruzy und willkommen im HA Forum!

Den FLop würde ich gegen zwei Gegner ruhig öfter c-betten, kaum jemand trifft das Board und du hast selbst gegen Hände, die dich callen Outs.

Turn und River finde ich dann gut, obwohl der River knapp ist weil Flushes ganz sicher in der gegnerischen Range sind. Es kann aber auch gut sein, dass Villain aufgrund des Flopcheckarounds am Turn auch mal mit Straightdraws oder Luft anfägnt zu betten, am River dadurch bluffen oder auch mal ein A aufpicken kann. Ohne Infos würde ich hier callen.



Team IntelliPoker & PokerStars Team Online Member - Felix - Live Trainer, Handbewerter