Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

Wie spielt man eigentlich AK gg nen passiv-Fisch auf jtx

Alt
Standard
Wie spielt man eigentlich AK gg nen passiv-Fisch auf jtx - 24-01-2014, 14:10
(#1)
Benutzerbild von Pilon1031
Since: Aug 2012
Posts: 611
Villain passiv-Fisch mit einem FtCbet_wert von 63, ~50 Hände. Kann ich hier 2mal barreln?
Was ist hier standard? Gab ihm am Turn den Jack und Draws. Vllt auch Tx.

Gruß

Poker Stars, $0.02/$0.05 No Limit Hold'em Cash, 6 Players
Poker Tools Powered By Holdem Manager - The Ultimate Poker Software Suite.

CO: $11.42 (228.4 bb)
BTN: $2.15 (43 bb)
Hero (SB): $6.68 (133.6 bb)
BB: $2.40 (48 bb)
UTG: $3.99 (79.8 bb)
MP: $5.06 (101.2 bb)

Preflop: Hero is SB with K A
UTG folds, MP calls $0.05, CO folds, BTN calls $0.05, Hero raises to $0.30, BB folds, MP calls $0.25, BTN folds

Flop: ($0.70) 8 J T (2 players)
Hero bets $0.44, MP calls $0.44

Turn: ($1.58) 4 (2 players)
Hero
 
Alt
Standard
24-01-2014, 14:43
(#2)
Benutzerbild von OlgaRanz
Since: Jul 2009
Posts: 1.749
...

Geändert von OlgaRanz (03-06-2014 um 21:24 Uhr).
 
Alt
Standard
24-01-2014, 15:19
(#3)
Benutzerbild von I SinClair I
Since: Jul 2013
Posts: 102
Bei so nem Board ist die foldequity bei 85% der auf NL2/NL5 Russen bis zum River de facto 0.
Die Kollegen folden Ax, straight oder flush draw nie. Nen wheel draw erkennen sie i.d.R. nicht, da sie nicht wissen das auch A,2,3,4,5 ne volle straight ist.

Auch ist die Gefahr bei nem check sich ne große bet einzuhandeln eher klein. Sie betten draws meist klein. Da wird nicht über 1/3, 1/2 oder 3/4 bets zur Potgröße nachgedacht.
Und wenns eh en passiver ist, wird da noch seltener ne hohe Bet kommen.
Sollte er doch hoch betten, dann isses auch wiederrum ein Tell.

Eigentlich hat man hier wohl nur 3 Optionen.

- Du checkst und wartest das der Draw spätestens am River platzt, und machst ne ordentliche Riverbet, holst aber halt nur einen kleinen Pot. Respektive verlierst nur marginal wenn der Kerl hittet.

- Oder du barrelst den Pot bis zum River, und baust den Pot und seine Foldequity bei nem geplatzten draw mit ner ordentlichen Riverbet auf, nimmst aber auch in Kauf mehr zu verlieren wenn er hittet.

- Oder du checkst am Flop, und wirfst die Hand nach ner hohen Bet von ihm direkt weg

Deswegen ist mMn ne Flop C-Bet, plus barreln nicht unbedingt falsch.
Man kann aber auch am Flop checken.
Ich würd wohl Flop, Turn checken, und am River betten, solang er mir am Flop/Turn nicht ne hohe Bet um die Ohren haut.

Mich würde mal interessieren warum du preflop 6BB reinhaust?

Geändert von I SinClair I (24-01-2014 um 15:26 Uhr).
 
Alt
Standard
24-01-2014, 16:05
(#4)
Benutzerbild von Pilon1031
Since: Aug 2012
Posts: 611
Also den FLop habe ich schon für mich als gut befunden. A, K am Turn habe ich für mich als zusätzliche Outs gesehen und die Q macht mir die Straße. Deswegen habe ich den FLop relativ groß gebettet, um den Pot groß zu bekommen. Turn habe ich mich dann für einen X/Call entschieden, obwohl ich mir nicht sicher bin , ob dass zu weak ist? Draws, Tx könnte er ja noch falten. Um seine Fe am Turn weiß ich ja nicht. Dagegen spricht, dass er eher passiv ist.
 
Alt
Standard
24-01-2014, 16:17
(#5)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Zitat:
Zitat von Pilon1031 Beitrag anzeigen
Also den FLop habe ich schon für mich als gut befunden. A, K am Turn habe ich für mich als zusätzliche Outs gesehen und die Q macht mir die Straße. Deswegen habe ich den FLop relativ groß gebettet, um den Pot groß zu bekommen.
Diese Einschätzung zeugt von beeindruckendem Optimismus.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!
 
Alt
Standard
24-01-2014, 16:25
(#6)
Benutzerbild von I SinClair I
Since: Jul 2013
Posts: 102
Bei der Beurteilung deiner outs sollte man hier natürlich auch im Hinterkopf haben das sowas wie QQ durchaus in seiner Range ist und er somit potenzielle outs für dich blocken kann.

Bei 100 Händen kann man schon ne gewisse Tendenz erkennen.
Und wenn ich den ftcbet% Wert, und seine pre/post Flop Call Bereitschaft so sehe ist die Wahrscheinlichkeit das du da gegen hohe pocket pairs rennst durchaus gegeben.

Und das würde natürlich mass deine outs einschränken.

As played würd ich den Turn wohl eher check/fold spielen.
 
Alt
Standard
24-01-2014, 16:29
(#7)
Benutzerbild von Pilon1031
Since: Aug 2012
Posts: 611
Zitat:
Zitat von B!gSl!ck3r Beitrag anzeigen
Diese Einschätzung zeugt von beeindruckendem Optimismus.

^^

Ja ich rechne mir gerne mein Outs schön.



@I SinClair I Naja, QQ raist er , denke ich dann doch, pf.


Also wie OlgaRanz schon gesagt hat, x/c,x/c als beste Line?

Geändert von Pilon1031 (24-01-2014 um 16:39 Uhr).
 
Alt
Standard
24-01-2014, 17:29
(#8)
Benutzerbild von grekbuddy
Since: May 2010
Posts: 154
einfach c/f auf dem board
 
Alt
Standard
26-01-2014, 15:38
(#9)
Benutzerbild von xflixx
Since: Aug 2007
Posts: 10.745
(Moderator)
GoldStar
Barreln kann auf dem Flop grundsätzlich sicher nicht verkehrt sein, unabhängig vom Gegnertypen. Wir haben in jedem Fall Equity inkl. Nutdraw und wollen die schon gern realisieren, sprich alle 5 Karten sehen. Allerdings ist die Frage mit welchen Sizes und ob wir dann diverse Rivers nicht auch nochmal feuern müssen um am Ende Tx/8x, die nur wegen extra Outs durch OESDs oder Gutters gecallt haben, zum Fold zu bekommen.

Der Gegnertyp ist scheinbar ungeeignet für diese Line, daher finde ich kleinere Bets oder auch check/decide je nach gegnerischer Betsize vernünftige Alternativen.



Team IntelliPoker & PokerStars Team Online Member - Felix - Live Trainer, Handbewerter