Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

NL5, AKs, Riverentscheidung

Alt
Standard
NL5, AKs, Riverentscheidung - 08-02-2014, 23:49
(#1)
Benutzerbild von DominikNBA
Since: Mar 2013
Posts: 48
Diese Hand wurde vom Spieler gelöscht

PlayerStats: 22/9 auf 25 Hände




Flop: da mache ich eine ContiBet... in Ordnung?
Turn: da hitte ich zwar das Ass, aber ich wollte PotControl betreiben, darum nur gecheckt
River: StraightDraw kommt an... da hat ich gehofft, der Spieler hält ein schlechteres TwoPair oder ähnliches.... Soll ich in Zukunft solche Situationen als "easy fold" betrachten?

Danke für eure Hilfe
 
Alt
Standard
09-02-2014, 00:13
(#2)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Nachdem du den Turn behind gechecked hast, ist der River ein Call. Er betted weniger als halben Pot und kann das gut mit schlechteren two pair machen, von denen ne Menge möglich sind. Abgesehen davon bietet sich so ein Board natürlich auch zum bluffen an.

Am Turn kommt zwar KQ an, aber das wird er preflop wohl öfter openraisen und auf der anderen Seite würde ich davon ausgehen von Jx und Tx hier eher noch einen Call zu bekommen. Ein FD liegt jetzt außerdem auch noch.

Auf solchen Boards würde ich allgemein eher den Turn betten und den River behind checken, wenn ich denke nicht mehr als 2 Straßen Value zu bekommen. Gibt einfach zu viele eklige Riverkarten.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!