Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

NL 5, Exit verpasst mit kleinem Set auf dry Board...

Alt
Standard
NL 5, Exit verpasst mit kleinem Set auf dry Board... - 15-02-2014, 22:31
(#1)
Benutzerbild von Mr. GambIing
Since: Apr 2013
Posts: 807
Ist die zweit Hand vom Gegner somit gänzlich unbekannt...


PokerStars No-Limit Hold'em, $0.05 BB (9 handed) - PokerStars Converter Tool from http://flopturnriver.com/

Hero (Button) ($4.87)
SB ($4.95)
BB ($2)
UTG ($2)
UTG+1 ($2)
MP1 ($3.83)
MP2 ($2.19)
MP3 ($8.44)
CO ($5)

Preflop: Hero is Button with 3, 3
6 folds, Hero raises to $0.15, SB raises to $0.45, 1 fold, Hero calls $0.30

Flop: ($0.95) 2, J, Q (2 players)
SB bets $0.20, Hero calls $0.20

Turn: ($1.35) 3 (2 players)
SB bets $1.30, Hero calls $1.30

River: ($3.95) 6 (2 players)
SB bets $3 (All-In), Hero calls $2.92 (All-In)
 
Alt
Standard
15-02-2014, 23:27
(#2)
Benutzerbild von Hanniyo
Since: Aug 2013
Posts: 350
BronzeStar
Preflop ein klarer fold gegen unknown. Trotz der guten Odds die wir bekommen sollten wir es am Flop weglegen weil uns ja effektiv nur 2 Outs helfen. Die Frage ist womit er jetzt den Turn und River fast pottet. Wir liegen hier ja nur gegen JJ/QQ hinten die er durchaus Preflop mal 3bettet. Ich denk ich würds hier zahlen da er durchaus mal auch AQ/AK/AA oder AJ so spielen kann.
Schon ein bisschen tricky der Spot
 
Alt
Standard
16-02-2014, 00:22
(#3)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Preflop würde ich gegen unknown folden.

Am Flop betted er natürlich super klein, aber man hat quasi nur 2 Outs. Jede andere Turnkarte ist schlecht und selbst seine totalen Bluffs haben mindestens in der Gegend von 30% Equity und wenns schlecht läuft hast du nur 10%.

Rest der Hand ist dann natürlich standard.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!
 
Alt
Standard
16-02-2014, 14:26
(#4)
Benutzerbild von Mr. GambIing
Since: Apr 2013
Posts: 807
Den Preflop call kann ich nicht mit den Impliedodds rechtfertigen? Faustregel ist da doch sowas wie einsatz mal 12 ca...??

Den Flop call ich dann auch nur weils halt echt so günstig war und ich zu meinen 2 outs noch die chance zum floaten sehe.
 
Alt
Standard
16-02-2014, 15:18
(#5)
Benutzerbild von Hanniyo
Since: Aug 2013
Posts: 350
BronzeStar
Meinst du die 5/10 Regel? Die besagt man kann preflop ein raise callen mit pocketpairs wenn der callende Betrag <5% der effektiven Stacksize ist und alles über 10% sollte man folden. Zwischen 5 und 10% sollte man vom Gegner abhängig machen.
 
Alt
Standard
16-02-2014, 16:00
(#6)
Benutzerbild von Mr. GambIing
Since: Apr 2013
Posts: 807
Die 5/10 regel lese ich zum ersten mal. Habe es grad im buch "Poker mit System" nachgeschlagen. Da schreibt Eike Adler das mindestens das 15-Fache des zu callenden Betrages behind sein sollte damit der call auf dauer profitabel ist. (Das 15-Fache trifft hier genau zu wenn ich mich nicht verrechnet habe) Habe aber schon in Live Trainngs hier gehört das viele ab dem 12-Fachen auf Set Value callen...
 
Alt
Standard
16-02-2014, 16:46
(#7)
Benutzerbild von ThePhilera
Since: Aug 2011
Posts: 178
das tritt alles imo auch nur in kraft, wenn man genau weiß, dass villain hier immer super super tight aus sb restealed mit QQ+ oder gar KK+ und man sich sicher sein kann, auch sehr oft maximale auszahlung zu bekommen bei treffer
das seh ich hier nich
da kennst villains 3b range aus sb vs btn nich und weißt auch nich wie er postflop so tickt.
die 5/10er regel oder wie auch immer ihr die jetz nennen wollt, is imo auch ein wenig zu undynamisch, da sie nicht auf die entsprechenden situationen, in denen man sich gerade vorfindet, eingeht.
vs unknown sollte mans da deswegen einfach folden.
 
Alt
Standard
16-02-2014, 17:06
(#8)
Benutzerbild von Hanniyo
Since: Aug 2013
Posts: 350
BronzeStar
Ja gebe dir recht. Ingame berufe ich mich auch nicht auf die eben genannten Regeln sondern achte auf Stats/ Dynamik am Tisch etc. um solche Entscheidungen zu treffen.Aber Nice Post
 
Alt
Standard
16-02-2014, 17:57
(#9)
Benutzerbild von Mr. GambIing
Since: Apr 2013
Posts: 807
Wenn wir jetzt mal bei dem 15-Fachen bleiben ist dort eigentlich schon mit berücksichtigt das wir den gegner nicht jedesmal stacken werden... Wir treffen ja immerhin jedes 7,5 mal unser Set! So wie ich das verstanden habe ist man beim 15-Fachen auf der sicheren seite das es ein +ev move ist. Lasse mich aber gerne eines besseren belehren, dafür bin ich ja hier
 
Alt
Standard
19-02-2014, 18:44
(#10)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Zum einen wirst du vermutlich im Schnitt auch nicht seinen halben Stack gewinnen wenn du Blind vs. Blind ein Set triffst, zum anderen musst du in die Rechnung auch immer mit einfliessen lassen, dass du jemanden mit 33 (praktisch) nie oversetten kannst, die Gefahr andersrum aber durchaus besteht bzw. du die Hand auf eine andere Art und Weise verlieren kannst. Wäre zwar schön wenn man jedes Mal gewinnt wenn man ein Set flopped, aber grade mit den kleinen PPs ist das FullRing öfter mal nicht der Fall wenn das Geld am Flop reingeht.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!