Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

NL25: zu aggro gegen SB; Rivercall?

Alt
Post
NL25: zu aggro gegen SB; Rivercall? - 19-02-2014, 18:58
(#1)
Benutzerbild von TheManiac266
Since: Feb 2012
Posts: 82
Hi Leute,
Das ist jetzt meine erste Hand, die ich hier poste, also seid nachsichtig mit mir, wenn ich was vergessen sollte dazu zu schreiben.

Wir spielen NL25 und die Reads auf den Gegner: Er spielt 38/30/4.0 nach 40 Händen. Nicht zu aussagekräftig, aber immerhin eine Tendenz, dass er doch relativ loose öffnet, und agressiv spiel. Er stealt außerdem 71% und platziert CBets in 63% der Fälle. Ich hatte nicht das Gefühl, dass er eine Calling Station ist.

Es geht mir in der Hand eigentlich um alle Straßen, aber ganz besonders um die Riverentscheidung.

Hab letztens ne Hand gesehen, die mit dem Boomplayer hochgeladen wurde und das fanden alle in Ordnung, also mach ich das ganz einfach auch:

http://www.boomplayer.com/de/poker-h...714_32F43357DF
 
Alt
Standard
19-02-2014, 19:05
(#2)
Benutzerbild von TheManiac266
Since: Feb 2012
Posts: 82
Vielen Dank schonmal im Voraus
 
Alt
Standard
19-02-2014, 22:02
(#3)
Benutzerbild von chrissie1993
Since: Sep 2008
Posts: 2.007
BronzeStar
Ich würde den Flop nur callen, weil wir einfach ne gute Hand haben und nicht folden wollen wenn er nochmal drüber geht.
So wie es gespielt ist können wir entweder den turn betten, damit er vlt ne foldet oder wir checken damit wir unsere equity realisieren können. Ich denke er foldet auf diese Turn karte nicht so viel( nach dem er das flop raise schon bezahlt hat) und ich würde hier checken.
as played finde ich den river dann gut gespielt und ich denke gegen so einen Gegner können wir den river push bezahlen, weil er schlechtere straights auch pushen kann.
 
Alt
Standard
19-02-2014, 23:10
(#4)
Benutzerbild von TheManiac266
Since: Feb 2012
Posts: 82
Danke für die Antwort.
Beim Flop stimme ich dir im Nachhinein definitiv zu, ihn bloß zu callen. As played denke ich mir aber, dass er gg eine Bet am Turn doch so einige 8x und 6x wegschmeißen wird, die am Flop noch bezahlt haben. Allerdings denke ich mir im Nachhinein, dass das sizing doch ein Fehler war. Ich glaube, dass hier am Turn seine Range doch inelastisch genug ist, sodass meine Bet auch hier kleiner ausfallen kann. Ich denke 4$ hätten auch gereicht.
Was denkst du darüber?
 
Alt
Standard
19-02-2014, 23:17
(#5)
Benutzerbild von TheManiac266
Since: Feb 2012
Posts: 82
Ich denke auch, dass, nachdem ich dieses draw heavy board raise und am turn dann auf ne blank behind checke, es doch ziemlich nach nem draw meinerseits aussieht und ich da am River eher nicht mehr so gut bluffen kann, falls ich nicht hitte, oder?
 
Alt
Standard
20-02-2014, 00:03
(#6)
Benutzerbild von RobCag
Since: Jun 2008
Posts: 30
Hi,

ich bin ein kompletter online Donk. Ich habe keine Ahnung von Online Poker. Spiele erst seit ca. 7 Jahren Online Poker, doch das hat nichts zu heißen.
Zu aller erst:

du kannst alle reads, alle Statistiken des gegners erstmal in die Tonne kloppen.
Das bringt gleich 0, also garnichts.

2.

Du weisst nie, ob er mit Gewinn spielt oder erst angefangen hat. Das heißt, sollte er bereits ein guten Gewinn habe, wird er immer diesen Draw auf dem Turn callen und nicht nur er so ziemlich viele Player

3.

Nichts desto trotz hast du eigenltich alles richtig gemacht. Dein Flop Spiel hat mir gut gefallen.
Jetzt kommt mein lieblings Poker Satz: Es kommt drauf an!

Unabhängig von dem Kreuz der da kam. Kann man dieses Blatt auf dem turn, als Blank nehmen gerade wegen deinem raise auf dem Flop.

U.a. habe mich mir das Video gerade nochmal angeguckt!
Du hast nach seinem prflop raise auf dem BB nur gecallt.
Anhand deines Preflop calls wird er dir schon keine all zu starke Hand gegeben haben.

Geändert von RobCag (20-02-2014 um 00:08 Uhr). Grund: Etwas beigefügt zur Antwort.
 
Alt
Standard
20-02-2014, 20:39
(#7)
Benutzerbild von chrissie1993
Since: Sep 2008
Posts: 2.007
BronzeStar
Zitat:
Zitat von TheManiac266 Beitrag anzeigen
Ich denke auch, dass, nachdem ich dieses draw heavy board raise und am turn dann auf ne blank behind checke, es doch ziemlich nach nem draw meinerseits aussieht und ich da am River eher nicht mehr so gut bluffen kann, falls ich nicht hitte, oder?

Ja schon, aber ich möchte gegen so einen Gegner einfach nicht so viel bluffen und eher sehr valuelastige ranges haben und z.b. gar nicht triple barrel bluffen.

Zitat:
Zitat von RobCag Beitrag anzeigen
Hi,

Du kannst alle reads, alle Statistiken des gegners erstmal in die Tonne kloppen.
Das bringt gleich 0, also garnichts.

Stats sind wichtig um den Gegner grob zu kategorisieren, bei einer kleinen sample und bei einer großen Handanzahl können wir genauere Schlüsse über sein Spiel aus den stats ziehen, also sind stats nicht nutzlos.
2.

Du weisst nie, ob er mit Gewinn spielt oder erst angefangen hat. Das heißt, sollte er bereits ein guten Gewinn habe, wird er immer diesen Draw auf dem Turn callen und nicht nur er so ziemlich viele Player

Da wir das nicht wissen und auch nicht wissen, dass es seine Entscheidung beeinflusst, lassen wir diesen Faktor außen vor bevor wir wild rumraten.
3.

Nichts desto trotz hast du eigenltich alles richtig gemacht. Dein Flop Spiel hat mir gut gefallen.
Jetzt kommt mein lieblings Poker Satz: Es kommt drauf an!

Unabhängig von dem Kreuz der da kam. Kann man dieses Blatt auf dem turn, als Blank nehmen gerade wegen deinem raise auf dem Flop.

U.a. habe mich mir das Video gerade nochmal angeguckt!
Du hast nach seinem prflop raise auf dem BB nur gecallt.
Anhand deines Preflop calls wird er dir schon keine all zu starke Hand gegeben haben.

Ich finde gerade weil wir preflop gecallt haben, können wir viel mehr value Hände haben. Natürlich nicht sowas wie AA,KK usw aber wir können viele sets und straights am turn haben, die wir in unserer 3betting range nicht haben.